Insolvenzeröffnung bei Butlers: So schöpfen Anleger ihre Ansprüche aus

(PresseBox) (Naumburg, ) Es wird ernst für die Anleger der Butlers GmbH & Co. KG (Köln). Am 29. März 2017 wurde das reguläre Insolvenzverfahren eröffnet (Az. 71 IN 24/17). Forderungen sind anzumelden. Da trotz Sanierungsvorhaben Verluste möglich sind, rät der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) zur Prüfung zusätzlicher Ansprüche.

Aufgrund finanzieller Probleme musste das Einrichtungshaus Butlers Ende Januar 2017 Insolvenzantrag stellen. Jetzt folgte die Eröffnung des Hauptinsolvenzverfahrens. Noch zeigt sich das Unternehmen zuversichtlich, glaubt an eine Sanierung. Dem Handelsblatt zufolge erwähnte es Gespräche über eine zukunftsfähige Finanzierung. Diese würden vielversprechend verlaufen.

Dennoch ist mit Einschnitten zu rechnen. Zum 30. Juni 2017 werden zumindest 19 Butlers-Filialen geschlossen. "Es ist gut möglich, dass auch die Genussrechte-Inhaber zur Rettung des Unternehmens herangezogen werden. Eine erfolgreiche Sanierung ist zudem nicht zwangsläufig mit einer Rettung der Anlegergelder verbunden. Hohe Verluste sind daher selbst dann möglich, zumal Forderungen aus Genussrechten meist nachrangig behandelt werden", so der DFMS-Geschäftsführer H. Heinze (www.finanzmarktschutz.de).

Betroffene sollten zusätzlich zur form- und fristgerechten Forderungsanmeldung zum 23. Mai 2017 deshalb ihre Ansprüche prüfen lassen. H. Heinze: "Haben Berater oder Vermittler die Anlage falsch angepriesen, müssen sie für Schadensersatzansprüche herhalten. Rechtlicher Beistand kann die entscheidenden Vorteile bringen, auch im Hinblick auf die Gläubigerversammlung am 23. Juni 2017. Schließlich sollen die Gläubiger über den Fortgang des Verfahrens entscheiden." Die Vereinsanwälte des DFMS helfen sehr gern mit einer kostenfreien Erstbewertung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.