"Quadriga": TV-Magazin wird zum 500. Mal produziert

Analysen und internationale Perspektiven in drei Sprachen

Bonn, (PresseBox) - Die Deutsche Welle produziert am Donnerstag, 30. August 2012, die internationale TV-Talkshow Quadriga zum 500. Mal. Die Sendung ist damit seit beinahe zehn Jahren wöchentlich weltweit on air.

Im Mittelpunkt von "Quadriga" steht immer ein globales Thema der Woche, das aus verschiedenen nationalen Perspektiven beleuchtet wird. Journalisten und Experten aus unterschiedlichen Ländern diskutieren mit Kollegen aus Deutschland - oft streitig, immer sachkundig und kompetent.

Christoph Lanz, Multimediadirektor Global der Deutschen Welle, verweist auf den Auftrag des deutschen Auslandssenders: "Die Euro-Krise ist ein aktuelles Beispiel dafür, wie wichtig der internationale Dialog ist." Auch der arabische Frühling habe gezeigt, wie wichtig der internationale Meinungsaustausch sei: "Nur im Dialog können wir das neue Verhältnis gestalten und ein Verständnis für die unterschiedlichen Kulturen entwickeln."

"Quadriga" wird wöchentlich in den Studios von Spiegel TV am Pariser Platz in englischer, spanischer und arabischer Sprache produziert und in den sechs Programmen der Deutschen Welle weltweit ausgestrahlt.

Das Studio ist während der 500. Produktion am Donnerstag, 30. August, ab 9.30 Uhr für eine Berichterstattung zugänglich; wegen des begrenzten Platzangebots ist eine Akkreditierung erforderlich.

Anmeldungen an:

Astrid Hollmann, Deutsche Welle Intendanz Berlin, astrid.hollmann@dw.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.