PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 763226 (Deutsche TV-Plattform e.V.)
  • Deutsche TV-Plattform e.V.
  • Lyoner Str. 9
  • 60528 Frankfurt am Main
  • http://www.tv-plattform.de/
  • Ansprechpartner
  • Holger Wenk
  • +49 (30) 47018882

25 Jahre Deutsche TV-Plattform: Erfolgsgeschichte des digitalen Fernsehens

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) ● Gründung des Vereins am 2. November 1990 markiert Beginn des branchenübergreifenden Engagements für Digital-TV, HDTV und interaktives Fernsehen

● Symposium zur Zukunft der TV-Branche anlässlich des Jubiläums am 10.November in Berlin

Fernsehen ist immer noch die liebste Freizeit-beschäftigung der Deutschen - und das inzwischen fast aus-schließlich digital. Diese Entwicklung treibt die vor 25 Jahren gegründete Deutsche TV-Plattform als Wegbereiter und Branchen-forum aktiv voran.

Zu den 19 Gründungsmitgliedern des gemeinnützigen Vereins zählten 1990 unter anderem die Deutsche Bundespost, Philips, der Norddeutsche Rundfunk und RTL plus. Unterstützt wurde die Gründung von diversen Bundesministerien. Inzwischen ist die Anzahl der engagierten Unternehmen und Institutionen auf 57 angewachsen.

Die Deutsche TV-Plattform hat das Spektrum ihrer Tätigkeiten von dem anfangs auf HDTV ausgerichteten Ziel im Laufe der Jahre immer stärker erweitert. So begleitete sie insbesondere die verschiedenen Phasen der Einführung des digitalen Fernsehens aktiv - vom Übergang der analogen Antenne auf DVB-T bis zur Beendigung der analogen Satelliten-Ausstrahlung. Und natürlich hat sie durch ihr beständiges Wirken einen maßgeblichen Anteil an der reibungslosen Einführung sowie des Markterfolgs von HDTV in Deutschland. Seit Jahren engagiert sich die Interessensvereinigung auch für interaktives Fernsehen über Smart-TV und HbbTV sowie für die Weiterentwicklung der Bild- und Ton-Qualität, wie sich aktuell bei Ultra HD zeigt.

„Die Deutsche TV-Plattform hat in den letzten 25 Jahren die digitale Evolution des Fernsehens erfolgreich mitgestaltet. Darauf können wir uns aber nicht ausruhen. Die Dynamik des Wandels in der TV-Industrie legt zu und Trends drängen in immer schnellerer Abfolge in den Markt", konstatiert Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer von Astra Deutschland und Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform: „Deshalb müssen wir uns konsequent auf die zentralen Branchenthemen ausrichten und unsere Mitgliederbasis verbreitern, um die Rolle der Deutschen TV-Plattform als Branchenforum weiter zu stärken."

„Wir sind gerüstet für die weitere Entwicklung", verdeutlicht Carine Chardon, Geschäftsführerin der Deutschen TV-Plattform: „Immer wieder haben wir die gemeinsamen Anliegen der audiovisuellen Branche aufgegriffen und wichtige Impulse für die Entwicklung der Medientechnik gesetzt - das werden wir auch in Zukunft tun. Das ungebrochene Interesse der Mitglieder an der Mitwirkung in unseren Arbeitsgruppen zeigt, dass wir die Trends richtig aufgreifen und den Wandel begleiten."

So widmet sich das Symposium anlässlich des Gründungsjubiläum am 10. November in Berlin der Frage „TV or not TV – Wie dramatisch verändert sich unsere Industrie?". Im Mittelpunkt stehen der wachsende Wettbewerb des klassischen, linearen Fernsehens mit Video-on-Demand-Angeboten, das Ringen um die Aufmerksamkeit der Zuschauer durch attraktive, vermarktbare Inhalte sowie die Trends zu Interaktion, Mobilität und zeitsouveräne Nutzung der neuen Inhaltevielfalt. Neben einer medienpolitischen Keynote und einem Impuls des Kabarettisten Django Asül zeichnet sich mit zahlreichen Fachvorträgen und Diskussions-Sessions ein erkenntnisreicher Tag ab.

Einen Ausblick auf die künftigen Aufgaben für die Deutsche TV-Plattform gibt die Jubiläums-Ausgabe des Info-Magazins der Deutschen TV-Plattform. In der „TV Zukunft", die zum Symposium erscheint, beleuchten die Vorstandsmitglieder und Experten der Deutschen TV-Plattform die Herausforderungen der kommenden Jahre. Erläutert werden auch Hintergründe zum Symposium, und Impressionen aus der Vereinsgeschichte fördern teils erstaunliche Fakten zutage.

Zur Erinnerung: Interessenten sind herzlich eingeladen zum

24. Symposium der Deutschen TV-Plattform

10. November 2015, 11.00 – 17.00 Uhr

Willy-Brandt-Haus, Berlin

Die Teilnahme am Symposium ist im Rahmen der verfügbaren Plätze kostenfrei. Last-Minute-Anmeldung sind noch möglich über: symposium@tv-plattform.de . Teilnehmer und Interessenten können sich mit Fragen und Bemerkungen via Twitter #40TVFACTS bzw. über 40tvfacts@tv-plattform.de während der Veranstaltung einbringen. Sämtliche Publikationen des Vereins stehen im neu gestalteten Webauftritt zur Verfügung unter www.tv-plattform.de .

Website Promotion

Deutsche TV-Plattform e.V.

Die Deutsche TV-Plattform ist ein Zusammenschluss von privaten und öffentlichrechtlichen Sendern, Geräteherstellern, Infrastrukturbetreibern, Service- und Technik- Providern, Forschungsinstituten und Universitäten, Bundes- und Landesbehörden sowie anderen, mit den digitalen Medien befassten Unternehmen, Verbänden und Institutionen. Ziel des gemeinnützigen Vereins ist seit 25 Jahren die Einführung von digitalen Technologien auf Grundlage offener Standards. In den Arbeitsgruppen der Deutschen TVPlattform engagieren sich Vertreter aus nahezu allen Bereichen der Medienbranche und der Unterhaltungselektronik für wichtige Weichenstellungen bei Schwerpunktthemen des digitalen Rundfunks.