PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 337527 (Deutsche Messe AG - Hannover)
  • Deutsche Messe AG - Hannover
  • Messegelände
  • 30521 Hannover
  • http://www.messe.de
  • Ansprechpartner
  • Andrea Staude
  • +49 (511) 89-31015

INTERSCHUTZ 2010 überzeugt durch große Internationalität

INTERSCHUTZ - Der Rote Hahn 2010 (7. bis 12. Juni) in Leipzig

(PresseBox) (Hannover/Leipzig, ) .
- Aussteller aus mehr als 50 Nationen präsentieren auf der Weltleitmesse für Rettungstechnik Innovationen für Feuerwehr und Rettungsdienste
- Zahl der Aussteller aus dem Ausland übersteigt erstmals Zahl der deutschen Aussteller
- Leipziger Messegelände ist mit rund 90 000 m2 Ausstellungsfläche ausgebucht

Vom 7. bis 12. Juni 2010 wird die Messestadt Leipzig mit der INTERSCHUTZ zum Weltzentrum der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr. Sie umfasst den Rettungsdienst, die technische Rettung und Hilfeleistung, die Brandbekämpfung sowie die Abwehr von chemischen, biologischen und radiologischen Gefahren. Aussteller aus mehr als 50 Nationen unterstreichen die große internationale Bedeutung der alle fünf Jahre stattfindenden Leitmesse für Rettung, Brand-/Katastrophenschutz und Sicherheit.

Wachstum bei Zahl der Aussteller ...

Stephan Ph. Kühne, Vorstand der Deutschen Messe AG und verantwortlich für die INTERSCHUTZ, kann bereits knapp zwei Monate vor Veranstaltungsbeginn ausgebuchte Hallen vermelden: "Die INTERSCHUTZ 2010 wächst gegenüber der Vorveranstaltung 2005 noch einmal deutlich. Wir freuen uns über 1 309 bisher angemeldete Aussteller, das sind 134 Aussteller beziehungsweise rund elf Prozent mehr als vor fünf Jahren.

Auch die Internationalität ist gestiegen, denn erstmals können wir im kommerziellen Bereich der INTERSCHUTZ mit 620 Ausstellern aus dem Ausland gegenüber 578 Ausstellern aus Deutschland mehr internationale als nationale Unternehmen begrüßen - vor allem aus China, Frankreich, Kanada, Polen sowie der Türkei."

... der internationalen Fachbesucher ...

Kühne erwartet, dass zur INTERSCHUTZ 2010 in Leipzig mehr als 100 000 internationale Besucher kommen, die voraussichtlich wie 2005 zu rund 95 Prozent Fachleute sein werden, von denen wiederum rund 70 Prozent entscheidenden Einfluss auf die Investitionen im Rettungswesen haben. Kühne: "Der parallel stattfindende 28. Deutsche Feuerwehrtag sowie die gemeinsame Werbung von Ausstellern und der Deutschen Messe werden entscheidend zu einer eindrucksvollen Besucherzahl beitragen."

... und der Themenvielfalt

Nicht zuletzt wegen der einzigartigen Kombination von kommerziellen und ideellen Ausstellern gehen die Verantwortlichen der INTERSCHUTZ auch bei der Themenvielfalt von einer Steigerung aus. Der Präsident der vfdb, Hans Jochen Blätte: "Wir als vfdb erwarten zahlreiche Innovationen, die die Arbeit der Einsatzkräfte erleichtern und das allgemeine Sicherheitsniveau heben - damit eines unserer Ziele erreicht wird, nämlich für eine sichere Welt einzustehen." Und auch Kühne ist überzeugt: "Die INTERSCHUTZ wird wieder eine Premierenmesse, auf der die Unternehmen so viele Innovationen zeigen wie noch nie. Zuwächse bei den Angebotsschwerpunkten wird es insbesondere in den Bereichen 'Technischer Brandschutz', 'Rettung' und 'Persönliche Schutzausrüstung' geben."

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm und internationale Symposien

Die große Internationalität und das Ausstellungsprogramm der INTERSCHUTZ 2010 - das die gesamte Bandbreite der Branche abbildet - zeigen die kontinuierliche Entwicklung von der Feuerwehrmesse (Roter Hahn) zur heutigen internationalen Leitmesse für Rettung, Brand-/Katastrophenschutz und Sicherheit. Kühne: "Wir haben beispielsweise unsere Ausstellerakquise im Rettungsbereich ausgebaut und diesen deshalb deutlich erweitern können. Zudem haben wir führende Hersteller von Krankentransportwagen neu hinzugewonnen."

Branchen-Knowhow vermitteln am 11. und 12. Juni der erste Fortbildungskongress "RettCon" für Rettungssanitäter und Notärzte sowie das internationale Brandschutzsymposium am 8. und 9. Juni. Die Zukunft der Branche ist das Top-Thema in Halle 1, hier präsentieren die Aussteller aktuelle Forschungsaktivitäten und projekte. Kühne: "Ein spektakulärer Bestandteil der INTERSCHUTZ wird das spannende Programm auf dem Vorführgelände sein, das von der Deutschen Messe gemeinsam mit der Branddirektion Leipzig zusammengestellt wurde. Zudem kooperieren wir erstmalig mit dem Internet-Radio 112, das vor, während und nach der INTERSCHUTZ von den zahlreichen Aktivitäten und Neuheiten berichten wird."