PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 769534 (Deutsche Glasfaser Holding GmbH)
  • Deutsche Glasfaser Holding GmbH
  • Am Kuhm 13
  • 46325 Borken
  • http://presse.deutsche-glasfaser.de
  • Ansprechpartner
  • Laura Fonteiner
  • +49 (2861) 89060-659

Netzausbau in trockenen Tüchern

Hopsten, Schale und Halverde haben die 40% mehr als erreicht

(PresseBox) (Borken, ) (DG) Hopsten. Gute Nachricht für Hopsten, Schale und Halverde: 10 Wochen hat die Nachfragebündelung gedauert. Jetzt ist es amtlich: Hopsten hat 46%, Schale 52% und Halverde 60% erreicht. „Einen solch großen Zuspruch erfahren wir nicht häufig. Damit wird das Glasfasernetz definitv ausgebaut“, betonte Projektleiter Mirko Tanjsek während der Pressekonferenz am 4. Dezember.

„Deutsche Glasfaser spricht den Bürgern Lob und Anerkennung aus“, fährt Tanjsek fort.

Nun beginnt für Deutsche Glasfaser die Planungsphase der Tiefbauarbeiten. „In den nächsten Wochen werden wir festlegen, wo der PoP aufgestellt und wie der Tiefbau ablaufen wird“, erläutert der Projektleiter weiter.
Der PoP - Point of Presence – ist die Hauptverteilstation des Netzes. Von hier aus werden die einzelnen Glasfasern in die Haushalte verlegt. Die Aufstellung des PoP ist das erste sichtbare Zeichen des Ausbaus. Im Anschluss daran beginnt das Generalunternehmen mit dem Tiefbau.
Als Dankeschön für diesen Zuspruch haben die Bürger in Hopsten, Schale und Halverde nun noch bis zum 12. Dezember Zeit, einen Vertrag mit Deutsche Glasfaser zu den Bedingungen der Nachfragebündelung abzuschließen. Das heißt: weiterhin reduzierte Grundgebühren und Erlass der Baukosten. Der Servicepunkt bei Elektrotechnik Franz Jasper hat bis dahin weiterhin von Mo. – Fr. 14 – 18 Uhr und Samstags von 10 – 12.30 Uhr geöffnet.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.
Details über den Stand der Nachfragebündelung sowie aktuelle Nachrichten zu Ihrem Ort sind unter www.deutsche-glasfaser/FTTH-Projekte einzusehen.

Website Promotion