PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 692248 (DFO e.V.)
  • DFO e.V.
  • Europadamm 4
  • 41460 Neuss
  • http://www.dfo.info
  • Ansprechpartner
  • Doris Schulz
  • +49 (711) 854085

Der Lack ist ab – keine „Haftung“ ohne Vorbehandlung

DFO Seminar Vorhandlung metallischer Oberflächen für die Lackierung, 24. und 25. September, Neuss

(PresseBox) (Neuss, ) Entscheidenden Einfluss auf Qualität und Optik von Beschichtungen hat die Vorbehandlung. Dieses für Beschichtungsprozesse essentielle Thema wird jedoch häufig unterschätzt. Mit viel grundlegendem Wissen bietet das zweitägige Seminar "Vorbehandlung metallischer Oberflächen für die Lackierung" eine solide Basis um Fehler zu vermeiden und die Qualität der Beschichtung zu sichern. Die Veranstaltung wird von der Deutschen Forschungsgesellschaft für Oberflächenbehandlung (DFO) e.V. am 24. und 25. September in Neuss durchgeführt.

Als Grundlage für Haftfestigkeit und Korrosionsschutz beeinflusst die Vorbehandlung die funktionalen und optischen Eigenschaften lackierter oder beschichteter Produkte entscheidend. Unabhängig davon, ist die Vorbehandlung häufig das Stiefkind im Lackierprozess, dem wenig Aufmerksamkeit gewidmet wird. Fehler in diesem Bereich, beispielsweise keine, nicht richtig angepasste oder falsche Vorbehandlung, zählen daher auch zu den "beliebtesten" Schadensquellen in der industriellen Lackiertechnik. Verbunden damit sind meist hohe Folgekosten. Grundlegendes Know-how, um die Vorbehandlung unterschiedlicher metallischer Substrate prozesssicher durchzuführen, vermittelt das Kompakt-Seminar "Vorbehandlung metallischer Oberflächen für die Lackierung" der DFO. Die zweitägige Veranstaltung findet am 24. und 25. September 2014 in Neuss statt.

Der Eröffnungsvortrag informiert über die Mechanismen der Haftfestigkeit und die Notwenigkeit einer systemgerechten Vorbehandlung. Thematisiert werden dabei die Herstellverfahren metallischer Werkstoffe und die daraus resultierenden, "nicht lackiergerechten" Rückstände auf den Oberflächen, die verschiedenen Arten von Korrosion und die Oberflächenspannung des Substrats als Messwert für die Benetzbarkeit der Oberflächen durch den Lack. Einen Überblick über die Reinigung metallischer Oberflächen mit nasschemischen Verfahren und deren Einsatzbereiche bietet der nächste Vortrag. Ein weiteres Referat beleuchtet die Möglichkeiten und Grenzen Laserreinigung vor der Lackierung. Strahlverfahren zur Vorbehandlung metallischer Werkstoffe sowie unterschiedliche Strahlmittel und ihre Einsatzbereiche stehen ebenfalls auf der Agenda. Um Konversionsbehandlungen geht es in den beiden abschließenden Vorträgen des ersten Tages. Dabei stehen zum einen chromfreie Verfahren wie Titan/Zirkon, Oxsilan und SAM im Mittelpunkt. Zum anderen präsentieren die Referate aktuellste Entwicklungen im Bereich der Dünnschicht-Anodisierung, beim Eloxieren und CR(III)-haltigen Konversionsverfahren für Aluminium-Substrate.

Mit der Vorbehandlung der Werkstoffe, Stahl, Aluminium und Zink durch Phosphatieren beschäftigt sich das erste Referat des zweiten Tages. Dabei erhalten die Teilnehmer auch Informationen über die neuesten Alternativen, beispielsweise zink- und nickelfreie Systeme, Beizen sowie eine wasserfreie Vorbehandlung. Der Vortrag "Grundlagen der Anlagenplanung" bietet einen Überblick über Vorbehandlungsanlagen, die Anlagentechnik und beantwortet die Frage: "Welche Anlage passt zu meinem Prozess?". Fehler bei der Anlagenplanung werden ebenfalls thematisiert. Qualitätsmanagement in der Vorbehandlung steht ebenfalls auf der Agenda. Es werden sowohl Lösungen für die Badpflege bei wässrigen Reinigungsprozessen und die Überwachung des Vorbehandlungsergebnisses bei der Reinigung/Entfettung als auch für die Prüfung von Konversionsschichten sowie der Haftfestigkeit der Beschichtung vorgestellt. Mit dem Thema Fehlerentstehung durch eine mangelnde Vorbehandlung sowie der systematischen Fehlersuche beschäftigt sich das letzte Referat des Kompakt-Seminars.

Die Veranstaltung richtet sich an Beschichter und Lackierer von metallischen Bauteilen aus allen Branchen mit geringen oder keinen Vorbehandlungskenntnissen. Zielgruppe sind auch Mitarbeiter aus dem Technischen Einkauf mit wenig/keinen Wissen über die Weiterverarbeitung, die häufig die Konditionen für den Lackier-/Beschichtungsprozess vorgeben.

Weitere Informationen sind unter www.dfo.info abrufbar. Über diese Internetseite ist auch eine Online-Anmeldung möglich.

In Kürze:

Vorbehandlung metallischer Oberflächen für die Lackierung - kompakt
Termin: 24. und 25. September 2014
Veranstaltungsort: Neuss
Teilnahmegebühr: Nicht-Mitglieder EUR 1.100,- Seminar
EUR 1.200,- Seminar inkl. 1 ÜF*
Mitglieder EUR 880,- Seminar
EUR 980,- Seminar inkl. 1ÜF*

* in nahegelegenem Hotel jeweils zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer.

Information und Anmeldung:
www.dfo.info DFO Service GmbH
Nicole Dopheide,
dopheide@dfo-online.de
Telefon +49 2131 40811-24