CRM zu höchster Vertriebseffizienz tunen

CRM's können mit dem modernsten VertriebsOpex-System leicht getunt werden

(PresseBox) ( Argenbühl, )
Ohne effektiven und effizienten Vertrieb kann selbst das beste Produkt sein Marktpotential nicht erfolgreich ausschöpfen. Trotz langjährig tätiger Vertriebsmannschaft, trotz CRM, trotz Provision: Wenn die Prozesse zu wenig zielführend aufgesetzt und nicht effektiv eingestellt sind, gehen Marktchancen und Umsatz verloren. Bis zur Entdeckung können wertvolle Zeit und bis zur Abstellung quälende Wochen vergehen.


Über Vertriebseffizienz wurde schon viel publiziert und ausgiebig philosophiert. Die Notwendigkeit, dies immer wieder zu tun, zeigt uns immer wieder die Praxis, so Jürgen Göhl von DENKHAUS® in seinem Eingangs-Statement.

Mit Einführung von CRM, SAP Modul SD, etc. war das Ziel, Vertrieb zu strukturieren, zu dokumentieren, zielgerichtet steuerbar zu machen, so Jürgen Göhl von DENKHAUS®, dem Expertenunternehmen für Vertriebsprozesse und WissensDatenbanken aus Argenbühl. Die Grenzen des praktischen Einsatzes und der sich ergebenden Effektivität dieser Tools sehen wir bei unseren Mandanten, ergänzt Dr. Ferling.


Festgestellt werden kann:

CRM, SAP, etc. sind kein Ersatz für substanzielle, verlustfreie Vertriebsprozesse.

Vertriebssteuerung gelingt nur mit allen relevanten Zahlen, Daten, Fakten und der Abbildung des Kunden-, wie des Marktgeschehens. Es bedarf eines Systems, einer IT, und strukturierten Kern-, Hilfs-, Führungsprozessen die in der Lage sind, diese Vielzahl an Impulsen stringent zu verarbeiten und mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Auftrag zu konvertieren.

Vertriebsprozesse und deren Zusammenwirken mit den Schnittstellen sind hochkomplex. Veraltete Vertriebsstrukturen werden den heutigen Anforderungen, insbesondere für indirekte Vertriebe, nicht mehr gerecht.

Kennzahlen, die nur die direkten, weil leicht messbaren Größen rund um Umsatz und Marge abbilden sind nicht ausreichend und sogar gefährlich, weil sie die Entwicklungen im Markt, die des eigenen Vertriebs nicht abbilden.

Führungsaufgaben für Vertriebsleiter, die selbst häufig auf Reisen sind, können ohne ein modernes Instrumentarium nicht zeitgerecht, sicher und zuverlässig ausgeführt werden.

Effektivität und Effizienz im Vertrieb müssen heute durch moderne Systeme nachhaltig sein, anstatt durch aktionistische Ansätzen nur punktuell wirken.

VertriebsOpex von DENKHAUS® ist ein modernes Prozessmodell und so konzipiert, dass es sowohl diese, als auch andere darüber hinaus gehende Anforderungen erfüllt, so Dr. Ferling. VertriebsOpex arbeitet im höchsten Reifegrad verlustfrei, weil jede Vertriebsaufgabe einer Phase (VertriebsMaschine) in transparente Kern-, Hilfs-, Führungsprozesse umfassend definiert ist und diese Aufgabe mit qualitativer und quantitativer Bewertung erfüllt werden muss. Daten von den VertriebsSensoren (Betrieb, Markt), aus dem VertriebsCockpit (laufende Aktualisierung), dem VertriebsWiki (VertriebsWissen mit Erfolgsfaktoren, Vertriebsargumente) fließen in den kybernetischen Gesamtprozess ebenso wie bewertete, individuelle Steuerungsfaktoren der Vertriebsmitarbeiter ein.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.