Delticom AG verschiebt Hauptversammlung

Update zur aktuellen Geschäftsentwicklung

(PresseBox) ( Hannover, )
Vor dem Hintergrund der anhaltenden Corona-Pandemie wird die Delticom AG (WKN 514680, ISIN DE 00005146807, Börsenkürzel DEX) ihre für den 5. Mai 2020 einberufene Hauptversammlung nicht wie geplant durchführen. Die im Bundesanzeiger am 27. März 2020 bekanntgemachte Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2020 ist damit gegenstandslos.

Das Management der Delticom AG beabsichtigte, den Aktionärinnen und Aktionären während der Präsenzveranstaltung persönlich für Fragen zur Verfügung zu stehen und hatte die Hoffnung, dass es rechtzeitig Lockerungen geben wird, welche die Durchführung der Hauptversammlung als Präsenzveranstaltung ermöglichen.

Angesichts der fortdauernden Ausbreitung des Corona-Virus und der in diesem Zusammenhang verlängerten Maßnahmen der Landesregierung Niedersachsen sieht sich die Delticom AG zum Schutz der Gesundheit der Aktionärinnen und Aktionäre, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie aller an der Hauptversammlung beteiligten Dienstleister in der Pflicht, die vom Gesetzgeber im Zuge der Pandemie eingeräumten Vereinfachungsmöglichkeiten zu nutzen und hat sich nun entsprechend zu der Durchführung einer Online-Hauptversammlung entschlossen.

Die Delticom AG wird schnellstmöglich einen neuen Termin für die Hauptversammlung festlegen und diese entsprechend fristgerecht einberufen.

Aktuelle Geschäftsentwicklung

Der Konzernumsatz liegt im ersten Quartal erwartungsgemäß hinter dem Vorjahr zurück. Neben anhaltend kalten Temperaturen wirken sich im ersten Quartal auch die Shutdown-Entscheidungen verschiedener europäischer Länder zur Eindämmung der Corona-Pandemie aus. Insbesondere in den südeuropäischen Ländern wurde das Leben der privaten Verbraucher erheblich eingeschränkt, um die hohen Infektionszahlen und die Ausbreitungsgeschwindigkeit zu reduzieren.

Mit den wärmeren Temperaturen im April hat das Umrüstgeschäft in den klassischen Umrüstländern deutlich an Dynamik gewonnen. Die Werkstätten in Deutschland sind geöffnet, sodass der fachmännische Reifenwechsel problemlos möglich ist. Die Umsatzentwicklung liegt im Monat April bislang auf Plan, vornehmlich aufgrund der guten Nachfrage im Geschäft mit privaten Endkunden. Kunden von ReifenDirekt nutzen in der aktuellen Situation die Vorteile des kontaktlosen Onlinereifenkaufs. Die einzelnen Länder in Europa, in denen die Gesellschaft tätig ist, zeigen einen unterschiedlichen Pandemie-Status. Während Länder wie Österreich und Deutschland in die Phase einer schrittweisen Lockerung der Beschränkungen übergegangen sind, haben Länder wie Frankreich, Italien und Spanien den Shutdown nochmals verlängert. Das Management der Delticom AG ist zum jetzigen Zeitpunkt zuversichtlich, dass mit weiteren Lockerungen der Maßnahmen in Europa in den kommenden Wochen zumindest ein Teil des Umsatzrückgangs des ersten Quartals aufgeholt werden kann, da auch im Geschäft mit gewerblichen Endkunden ein Nachholeffekt zu erwarten ist.

Am 14.05.2020 wird die Gesellschaft die wesentlichen Eckpunkte zum Geschäftsverlauf im ersten Quartal veröffentlichen. 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.