Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1112437

Deltek GmbH Prinzenallee 7 40549 Düsseldorf, Deutschland http://www.deltek.com
Ansprechpartner:in Media Relations Team
Logo der Firma Deltek GmbH

Neue Deltek Clarity-Studie: Architektur- und Ingenieurbüros in EMEA und APAC erkennen, dass die digitale Transformation entscheidend ist, um den Marktanteil zu halten

(PresseBox) (London, UK, )
 
  • Der Deltek Clarity Architecture & Engineering Report zeigt, dass die digitale Transformation der Schlüssel zum Unternehmenserfolg sein wird, auch wenn die Unternehmen mit personellen Herausforderungen und geringeren Margen konfrontiert sind.
  • Trotz des digitalen Fortschritts sind die Unternehmen jedoch eher zurückhaltend in ihrer Zuversicht, die digitale Reife in den nächsten fünf Jahren zu erreichen.
  • Ein globaler Fachkräftemangel führt außerdem dazu, dass Unternehmen in die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter und das Wohlbefinden ihrer Mitarbeiter investieren.
Ein neuer Bericht von Deltek, dem weltweit führenden Anbieter von Software und Lösungen für projektbasierte Unternehmen, hat ergeben, dass die Architektur- und Ingenieurbranche (A&E) die digitale Transformation zwar als wichtig erachtet, die Fachleute in den Unternehmen sich jedoch anders verhalten. In der diesjährigen Deltek Clarity Architecture & Engineering Study für EMEA und APAC geben mehr als die Hälfte (55 %) der Befragten an, dass sie ohne weitere Fortschritte bei der digitalen Transformation innerhalb von zwei Jahren Marktanteile verlieren werden. Trotzdem geben 29 % der Unternehmen an, dass ihr Reifegrad bei der digitalen Transformation in fünf Jahren "fortgeschritten" sein wird, verglichen mit 40 % in der Vorjahresstudie, was darauf hindeutet, dass die Unternehmen ihre digitalen Ambitionen nicht so schnell verwirklichen werden, wie noch vor einem Jahr vorhergesagt.

Die Studie, die A&E-Firmen dabei hilft, ihre Leistung zu bewerten, Marktbedingungen zu erkennen und Branchentrends zu verstehen, hat aufgedeckt, dass sich Unternehmensleiter eher darauf konzentrieren, was in ihrem Unternehmen wesentlich und was möglich ist. Nahezu 65 % der Unternehmensleiter gaben an, dass die Pandemie Schwachstellen in ihrem Betriebsmodell aufgezeigt hat. Im Gegensatz zu den Ergebnissen des letzten Jahres betrachten die Unternehmen die digitale Transformation nun in einem neuen Kontext und überlegen, wie sie die Technologie besser für ihr Geschäft nutzen können. Dies wirkt sich darauf aus, wo die Unternehmen strategisch investieren wollen. Infolge des raschen Wandels in den letzten zwei Jahren plant fast die Hälfte der Unternehmen, in die Schulung der Mitarbeiter in Bezug auf Technologietrends zu investieren.

Adrian Malleson, Head of Economic Research and Analysis bei RIBA, kommentiert den Begriff der digitalen Transformation in A&E im Jahr 2022 wie folgt: "Transformation suggeriert, dass es einen Anfang, eine Mitte und ein Ende gibt, was meiner Meinung nach immer weniger der Fall ist. Es ist ein fortlaufender Prozess, bei dem es im Wesentlichen darum geht, sich an neue Tools anzupassen und sich mit ihnen auseinanderzusetzen."

Auswirkungen der Talentkrise auf die Wirtschaft

Auch weltweit hat der Talentmangel erhebliche Auswirkungen auf die gesamte Branche. Und wie die diesjährige Studie zeigt, sind die Auswirkungen in allen Bereichen des Unternehmens zu spüren. Nicht nur 43 % der Befragten gaben an, dass der Personalmangel eine der größten Herausforderungen für das Projektmanagement darstellt, sondern fast ein Drittel der Befragten nannte die Suche nach Mitarbeitern und deren Bindung an das Unternehmen als eine der größten Herausforderungen für Finanzleiter. Auch die Suche nach IT-Talenten wurde von 34 % der Befragten als zentrale Herausforderung genannt, was zeigt, dass die Talentkrise mehr als nur Projektingenieure und Architekten betrifft.

Die Entwicklung von Talenten ist keine leichte Aufgabe. Fast 30 % der Unternehmen nannten die Entwicklung des richtigen Wissens und der richtigen Fähigkeiten als zentrale Herausforderung, und nur ein Drittel sieht in Investitionen in die Fähigkeiten der Belegschaft eine bedeutende Wachstumschance. Angesichts steigender Unternehmenskosten, eines stärkeren Wettbewerbs um die besten Mitarbeiter und eines sich wandelnden Arbeitsplatzmodells müssen Unternehmen kreativ und digital darüber nachdenken, wie sie die Talentlücken schließen können.

Darüber hinaus geben viele Unternehmen an, dass hybrides Arbeiten ihnen die Möglichkeit bietet, internationale Partnerschaften einzugehen und neue Märkte zu erschließen. 76 % der Befragten gaben an, dass sie besser positioniert sind, um neue Märkte oder Segmente zu erschließen als noch vor 12 Monaten.

Der Einfluss der Technologie auf das Wachstum

Auch wenn die Personalbeschaffung eine Herausforderung darstellt, sind die Unternehmen optimistisch, was ihre Wachstumschancen angeht. Nahezu ein Drittel der Unternehmen strebt in den nächsten drei Jahren eine geografische Expansion an, und 76 % geben an, dass sie besser positioniert sind, um neue Märkte zu erschließen, als dies noch vor 12 Monaten der Fall war. Viele Unternehmen berichten, dass hybrides Arbeiten ihnen Möglichkeiten für internationale Partnerschaften bietet, die sie noch vor wenigen Jahren nicht hätten nutzen können.

59 % der Unternehmen geben an, dass sie potenzielle Aufträge an Konkurrenten mit fortschrittlicheren Technologien verloren haben, und 80 % der Unternehmen geben an, dass Investitionen in Technologien zur Verbesserung der Abläufe ihnen helfen werden, mehr Aufträge zu gewinnen.

Erhöhtes Vertrauen in die Projekt- und Unternehmensleistung

Angesichts der steigenden Arbeitskosten und der allgemeinen Geschäftskosten konzentrieren sich die Unternehmen auf eine genauere Überwachung der wichtigsten Leistungsindikatoren. Weltweit geben 65 % der Unternehmen an, dass sie auf die Genauigkeit ihrer Daten in Bezug auf die Gesamtprojektleistung vertrauen, gegenüber 59 % im letzten Jahr. Am stärksten gestiegen ist das Vertrauen in die Berichterstattung über die tatsächlichen Projektkosten (von 52 % auf 65 %), was darauf hindeutet, dass sich der Einblick in die Daten mit der zunehmenden Digitalisierung der Branche verbessert.

Die Unternehmen berichteten auch, dass mehr Projekte im Vergleich zum Vorjahr planmäßig verlaufen, aber es bleibt noch einiges zu tun, um die Projekte, die nicht planmäßig verlaufen, wieder in Einklang mit den Erwartungen der Kunden und den Rentabilitätszielen zu bringen.

Im Hinblick auf die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit und den Schutz des Endergebnisses ergab der Bericht außerdem, dass sich die britischen Unternehmen in den nächsten drei Jahren auf ein besseres Wachstumsmanagement (38 %), bessere Prognosen (31 %) und die Verbesserung der Geschäftsprozesse (31 %) im Finanzmanagement konzentrieren werden. Nachhaltigkeit wurde auch als Priorität angesehen, um Kunden und Talente anzuziehen. 79 % der britischen Unternehmen gaben an, dass eine formelle Nachhaltigkeitsstrategie entscheidend ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Neil Davidson, Regional Vice President bei Deltek, fasst zusammen: "Der diesjährige Bericht zeichnet ein ganz anderes Bild als die Art und Weise, wie Unternehmen in EMEA und APAC vor und während der Pandemie an die digitale Transformation herangegangen sind. Es deutet darauf hin, dass sich die Prioritäten verschoben haben, da die Unternehmen vom Überlebensmodus zu einer strategischeren Planung übergehen, da sie nun ein klareres Bild von der Zukunft ihres Unternehmens haben. Die Zurückhaltung gegenüber der digitalen Transformation in diesem Jahr ist das Ergebnis des beschleunigten Wandels in den letzten zwei Jahren. Die Unternehmen fühlen sich wahrscheinlich weniger in der Lage, ein fortgeschrittenes Stadium der digitalen Reife zu erreichen, da sich diese ständig weiterentwickelt. Wir könnten einen leichten Rückgang der digitalen Investitionen erleben, da die Unternehmen neu bewerten, welche Technologien sie benötigen und in welche sie nachhaltig investieren können. Klar ist jedoch, dass 2022 das Jahr sein wird, in dem A&E-Firmen im Zuge der globalen Talentkrise ihre Mitarbeiter weiterbilden wollen, wobei die innerbetriebliche Ausbildung als Priorität angesehen wird."

Laden Sie die vollständige Deltek Clarity Architecture & Engineering Studie für EMEA und APAC hier herunter.

Methodik

Für die 3. jährliche Deltek Clarity A&E-Branchenstudie für EMEA und APAC befragte Deltek 600 Entscheidungsträger aller Unternehmensgrößen (30 % von 20 bis 50 Mitarbeitern, 30 % von 51 - 250, 30 % von 251-500, 10 % von 500+) zu Technologietrends, Einstellungen zur digitalen Transformation, bestehenden und zukünftigen Herausforderungen, Projektleistung, finanziellem Benchmarking und KPIs. Die Online-Umfrage wurde zwischen Dezember 2021 und Februar 2022 durchgeführt, wobei die Finanzkennzahlen die finanzielle Leistung des Jahres 2021 repräsentieren.

Website Promotion

Website Promotion

Deltek GmbH

Bessere Software bedeutet bessere Projekte. Deltek ist der weltweit führende Anbieter von Unternehmenssoftware und Informationslösungen für projektorientierte Unternehmen. Mehr als 30.000 Unternehmen und Millionen von Anwendern in über 80 Ländern weltweit verlassen sich auf Deltek, wenn es um ein Höchstmaß an Projektintelligenz, Management und Zusammenarbeit geht. Unser branchenspezifisches Fachwissen trägt zum Projekterfolg bei, indem wir Unternehmen dabei unterstützen, eine Leistung zu erzielen, die Produktivität und Umsatz maximiert.

Erfahren Sie mehr unter www.deltek.com/de-de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.