FC Chelsea London installiert Delta LED-Displays, um die Wirkung der Bandenwerbung in seinem Stadion an der Stamford Bridge zu verbessern

(PresseBox) ( Teningen, )
Delta, eines der weltweit führenden Unternehmen für Energieversorgungs- und Wärmemanagement-Lösungen und Vorreiter im Bereich der Display- und Monitoringlösungen, hat hochmoderne LED-Displays zur Bandenwerbung in der Stamford Bridge installiert. Das Projekt im Heimstadion des FC Chelsea London wurde vom Partnerunternehmen und LED-Systemintegrationsspezialisten Visual Technology Ltd. (VTL) durchgeführt.Die flexibel anpassbare Lösung mit einer fantastischen Bildqualität setzt auf Deltas 10-mm-High-Definition-Technologie für LED-Displays mit einer branchenführenden Helligkeit von bis zu 6.000 cd/m2. Mit dem neuen Displaysystem soll das Markenbewusstsein des FC Chelsea und dessen Sponsoren erhöht werden.

Die LED-Display-Lösung wird mit Deltas Steuerungssystem der neuesten Generation betrieben, das eine maximale Flexibilität bei der Signalübertragung zwischen dem Quellgerät und dem Display bietet. Gleichzeitig gewährleistet das Steuerungssystem eine herausragende Bildqualität mit einem Kontrast von bis zu 4000:1 und einer hohen Bildwiederholfrequenz - beides ist notwendig, um die hohen Standards im Bereich der TV-Übertragung zu erfüllen. Dank der modularen Gestaltung der externen Systemkomponenten kann der FC Chelsea während der Spiele der Premier League alle Sitzplätze optimal nutzen und gleichzeitig die neuen Auflagen für Bandenwerbungstafeln während der UEFA-Spiele erfüllen.

Jackie Chang, Präsident und Geschäftsführer von Delta in Europa und der EMEA-Region (Delta EMEA), äußerte sich dazu: «Dieses Projekt ist ein Beweis für Deltas starke Position als Anbieter von Lösungen, da die Installation für den Kunden sowohl auf Hardware- als auch auf Software-Ebene in hohem Maße angepasst wurde. Für Delta EMEA ist die Umsetzung eines solch anspruchsvollen Projekts in Zusammenarbeit mit VTL in einem der bekanntesten Stadien Europas ein wichtiger Meilenstein bei seinem Bestreben, seinen Kunden Lösungen mit greifbarem Mehrwert anzubieten.»

Stuart Liddle, Geschäftsführer von Visual Technology Ltd., fügte dem hinzu: «Delta konzipierte eine in hohem Maße anpassbare LED-Display-Lösung, die alle Anforderungen unseres Kunden FC Chelsea London erfüllen konnte. Aufgrund der Kompetenz und Flexibilität des Unternehmens bei der Entwicklung des Produkts und der Unterstützung, die wir während des Projekts erhielten, ist Delta für uns der ideale Anbieter von LED-Display-Lösungen.»

Chris Gleeson, Group Facility Manager des FC Chelsea, meinte dazu: «Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit VTL und Delta. Die Flexibilität und das Engagement beider Unternehmen bei der Einrichtung der LED-Display-Lösung am Spielfeldrand, die alle unsere spezifischen Anforderungen und sämtliche regulatorischen Auflagen erfüllen konnte, trugen maßgeblich zum Erfolg des Projekts bei. Unsere Sponsoren, die mehr als 40.000 Fans, die uns direkt in der Stamford Bridge anfeuern, sowie unsere auf über 100 Millionen Mitglieder geschätzte Fangemeinde auf der ganzen Welt, werden von der herausragenden Bildqualität unserer LED-Bandenwerbung begeistert sein.»

Die Installation von Deltas LED-Display-Lösung in der Stamford Bridge wurde vor einigen Wochen erfolgreich abgeschlossen. Nach dem gelungenen Einsatz während mehrerer Premier League Spiele wurde sie inzwischen beim UEFA Champions League Spiel zwischen dem FC Chelsea und FC Paris Saint-Germain am 11. März erstmalig auf internationaler Ebene genutzt - zur vollsten Zufriedenheit der UEFA und des FC Chelsea.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.