Mehr Stress durch Home-Office und was man dagegen tun kann

Introvision Coaching als Burn-Out Prävention

Bild: iStock Rocky89
(PresseBox) ( Konstanz, )
Home-Office erhöht den Stress für die Beschäftigten, die zwischen den Anforderungen, die Firma und Familie an sie stellen, hin und hergerissen werden. Dazu kommt die Sorge, wie es mit der Karriere unter den gegenwärtigen Umständen weitergeht oder ob der Arbeitsplatz überhaupt sicher ist. Diese Befürchtungen und Ängste lösen inneren Stress aus, der den äußeren noch verstärkt. Gegen diesen inneren Stress lässt sich leicht und effizient etwas tun: Mit Introvision Coaching, das auch online hervorragend funktioniert.

Umfragen, wie z.B. die der Boston Consulting Group, bei der zwanzigtausend männliche und weibliche Beschäftigte in mehreren Ländern befragt wurden, weisen deutlich darauf hin, wie stark Home-Office die Belastung erhöht. Vor allen Dingen Menschen, die sich, während sie zu Hause einen guten Job machen sollen, auch noch um Kinder oder pflegebedürftige Familienangehörige kümmern müssen, erleben großen Stress. Dazu kommt, dass sie sich um ihre Zukunft im Unternehmen Sorgen machen oder um ihre Karriere fürchten. Denn viele Arbeitnehmer leiden unter dem Eindruck, dass ihre Leistungsfähigkeit durch die starke Belastung gesunken sei. Außerdem fühlten sich viele, die im Home-Office arbeiten, zu wenig von ihrer Führungskraft unterstützt. Frauen erleben in der gegenwärtigen Situation eine stärkere Belastung und mehr Druck als Männer.

Bevor die stressbedingten Ausfälle weiter zunehmen und die Lage für die Unternehmen noch schwieriger machen, sollten Personalabteilungen geeignete Maßnahmen ergreifen, zur Stressreduktion der Mitarbeiter beizutragen. Introvision Coaching kann dabei eine große Hilfe sein. Denn nicht die Menge an Arbeit oder die tatsächlich schwierige Situation verursacht bei den meisten den Stress, sondern die Angst davor, es nicht zu schaffen!

Das ist es, was den Stress so zermürbend macht. Stress entsteht häufiger, weil durch irgendetwas Ängste und Befürchtungen getriggert werden, die gar nicht immer sogleich bewusst sein müssen, und weniger wegen der tatsächlichen Fülle der Aufgaben oder weil die Situation gerade schwierig ist. Das deckt sich mit Untersuchungen von Krankenkassen, die ergeben haben, dass die krankheitsbedingten Ausfälle in der Industrie zunehmend von psychischen Störungen verursacht werden und ein Großteil dieser Störungen wiederum geht auf das Konto Stress und dadurch verursachtem Burn-Out.

Mit Introvision Coaching gibt es ein praktikables, schnell wirksames und kostengünstiges Mittel, um für Abhilfe und für Prävention zu sorgen.

Menschen, die unter Stress-Belastung leiden drücken das häufig mit dem Bild: „Ich stehe total unter Druck“ aus. Die dehner academy verwendet gern das Bild des Dampfkochtopfs, um zu beschreiben, wo der Unterschied liegt zwischen den herkömmlichen Maßnahmen gegen Stress und Introvision Coaching. Herkömmliche Maßnahmen wie Jogging oder überhaupt Bewegung, gute Ratschläge zu Lebensführung und Ernährung etc. sind das Ventil, das sich öffnet, um den Druck abzulassen, damit einem der Topf nicht um die Ohren fliegt. Die genannten Maßnahmen sind jedoch lediglich Stress-Abbau – aber keine Stress-Prävention!

Mit Introvision Coaching, so die dehner academy, wird die Herdplatte abgestellt: In Zukunft ist der Dampf raus! Das heißt, eine bis dato stressige Situation löst keinen Stress mehr aus, weil kein innerer Druck mehr entsteht.

Die Introvision wurde vor etwa zwanzig Jahren an der Uni Hamburg entwickelt, um genau solche Alarm-Reaktionen, wie sie oben geschildert wurden, in den Griff zu bekommen, und die dehner academy hat daraus ein Coaching-Format gemacht, das sich auch online hervorragend einsetzen lässt. Die inneren Stressoren zu „entschärfen“, das ist die Hauptarbeit im Introvision Coaching. Wenn die inneren Stressoren keinen zusätzlichen Druck mehr ausüben, lässt sich mit dem äußeren Druck sehr viel entspannter und souveräner umgehen. Die Belastung nimmt sofort deutlich ab, was den Menschen ihre innere Ausgeglichenheit, ihre Handlungsfähigkeit und auch ihre Leistungsfähigkeit wiedergibt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.