PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 185225 (DAXTEN GmbH)
  • DAXTEN GmbH
  • Industriestr. 30
  • 12099 Berlin
  • http://www.daxten.com

Neu und einfach wie Fischer-Technik: Power-Distribution über Schienen im Rechenzentrum

Daxten erweitert Portfolio um modulares Strom-Schienensystem für IT-Umgebungen

(PresseBox) (Berlin,, ) Jüngster Neuzugang im Daxten Lösungs-Portfolio ist das patentierte Starline Track Busway Schienensystem, mit dem eine optimale physische Stromversorgung in Industrieumgebungen und Rechenzentrum realisiert werden kann. Die Stromschienen, bestehend aus modular erweiterbaren Aluminiumprofilen, werden einfach unter der Gebäudedecke oder Im RZ-Doppelboden befestigt. Eingespeist wird der Strom lediglich an einer zentralen Stelle und dann kabellos über die Profile geleitet, Der besondere Clou ist: Überall, wo Strom benötigt wird, zum Beispiel an 19“-Server-Racks, wird einfach eine Verteilereinheit, ein so genanntes Outlet-Plug-In in das Deckenprofil per Klick und 90 Grad-Dreh eingepasst, ähnlich wie bei einem Fischer-Technik-Verbindungselement. Dies geschieht völlig werkzeugfrei und der Einsatz eines Elektrikers ist nicht erforderlich. So stehen ein- oder auch dreiphasige Anschlüsse für AC und DC-Stecker zur Verfügung, an die sich eine PDU (Power Distribution Unit) anschließen lässt, über die die gesamte Hardware eines Racks mit Strom versorgt wird.

Der Einsatz von Stromschienen im Datacenter krankte bislang zumeist daran, dass Systeme, die ursprünglich nur für den Einsatz in Industrieumgebungen gedacht waren, einfach Eingang in Rechenzentren fanden, wobei auf die spezifischen Anforderungen in diesem Umfeld kaum Rücksicht genommen worden ist. Als Beispiel hierfür lässt sich die Problematik mit den verschraubten Verbindungsstellen für die Stromleisten anführen, die bei Temperaturschwankungen (Kalt-/Warmgang) im Rechenzentrum zur Lockerung neigen und sich sogar komplett lösen können. Um diesen Fehler zu beheben war es bei konventionellen Systemen notwendig, die Stromzufuhr zu unterbrechen – was sich bei der Stromversorgung von Racks, in denen Produktivserver laufen, natürlich nicht als besonders effektiv darstellte. Als problematisch erwiesen sich ferner die gewaltigen Abmessungen der Plug-in-Boxen für die Power-Outlets an den Schienen. Diese eignen sich zwar für die Montage in großen Industriehallen, sind aber von den Dimensionen her in Datacentern mit niedrigen Decken und/oder Doppelbodenstruktur eher fehl am Platze. Zudem erfordert die Einrichtung eines jeden neuen Plug-ins, etwa für die Versorgung eines neu hinzugekommen Racks, den Einsatz eines Elektrikers.

Anders verhält es sich bei den Starline Schienensystemen, die speziell für Datacenter konzipiert worden sind. Diese werden über schrauben- und bolzenfreie Steckverbinder sicher fixiert, so dass ein Ablösen oder eine Lockerung von Befestigungselementen unmöglich und daher keine betriebskritischen Unterbrechungen der Stromversorgung für die Instandsetzung vonnöten ist. Augrund ihrer kompakten Abmessungen lassen sich die Plug-In-Module der Lösung an den Schienen an der Rechenzentrumsdecke oder im Doppelboden anbringen. Dabei werden diese einfach per Klick und 90Grad-Dreh in die Aluminiumschiene eingepasst - und der Strom fließt zum gewünschten Rack. Die Installation erfolgt werkzeugfrei und erfordert keinen Elektrikereinsatz. Wird eine redundante Stromversorgung für einzelne Racks- oder Rack-Reihen gewünscht, lässt sich einfach ein zweites Schienensystem einrichten.

Das Starline Schienensystem unterstützt Spannungen von bis zu 600V bei einer Stromstärke bis zu 400 Ampere. Eingespeist wird der Strom an nur einer zentralen Stelle an der Schiene, um dann kabellos über die Profile weitergeleitet zu werden. Die Anbringung der Plug-Ins kann an jeder beliebigen Stelle vorgenommen werden und ist nicht durch vordefinierte Befestigungspunkte limitiert. Keine Begrenzung gibt es ebenfalls für die Zahl der einzubindenden Plug-Ins. Ein integrierter Überlastungsschutz sorgt hierbei für Betriebssicherheit. Sollen Power-Plug-Ins entfernt oder weitere hinzugefügt werden, muss die Stromversorgung nicht unterbrochen werden.

Als besonders wirtschaftlich gelten die Schienensysteme, da diese nach Belieben und ohne kostspielige Technikereinsätze erweitert oder auch rückgebaut und in anderen Umgebungen wiederverwendet werden können.

Die Starline Track Busway Schienensysteme sind per sofort über Daxten unter info.de@daxten.com oder + 49 (0)30 8595 37-0 zu beziehen. Besondere Projektkonditionen werden Systempartnern mit Erfahrungen bei der Elektrifizierung von Datacentern oder Industrieanlagen gewährt.

(4.488 Zeichen inkl. Leerstellen)

Ansprechpartner für die Presse

Weiterführende Informationen erhalten Sie von Jörg Poschen bei der Daxten GmbH in Berlin. Sie erreichen ihn telefonisch unter 030-859537-0 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com.

DAXTEN GmbH

Daxten wurde 1994 in London unter dem Namen Dakota Computer Solutions gegründet. Die heutige Daxten GmbH mit Sitz in Berlin ist Distributor der IT-Management-Lösungen von Austin Hughes, Avocent, Dataprobe, Digi, International Power Switch, Upsite, Minicom, Plenafill, Raritan (Peppercon), Rose, Upsite Technologies (KoldLok), Uptime Devices sowie Hersteller einer eigenen Produktlinie. Wir sind europaweit und in den USA vertreten. Als Anbieter für hochwertige KVM-, Connectivity- und Infrastruktur-Management-Lösungen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, IT-Administratoren in aller Welt ihre Arbeit zu erleichtern und Unternehmen kritische Downtime zu ersparen. Ein weiterer Fokus liegt auf Lösungen zur Optimierung der Kühlung und zur Steigerung der Energieeffizienz im Sinne der Green IT. Das Unternehmen hat seinen deutschen Hauptsitz in Berlin und ist des Weiteren in Bielefeld und Heidelberg präsent. Weitere Informationen sind unter www.daxten.de und www.daxten.com erhältlich.

Ansprechpartner für die Presse
Weiterführende Informationen erhalten Sie von Jörg Poschen bei der Daxten GmbH in Berlin. Sie erreichen ihn telefonisch unter 030-859537-0 oder per Email über joerg.poschen@daxten.com.