Nachhaltig erfolgreich mit DATRON

DATRON liefert Kompatibilität und industrielles Know-how für mehr Wertschöpfung in Labor und Fräszentrum

Mühltal, (PresseBox) - Zum vierten Mal gehörte die DATRON AG nun zu den Austellern der Internationalen Dental-Schau (IDS) in Köln. In diesem Jahr legte der Maschinenbau-Spezialist den Fokus vor allem auf die Vielseitigkeit und Anpassungsfähigkeit seiner innovativen Dental- Technologien und lieferte den Besuchern optimale CAD/CAM-Produktlösungen dank industriellem Know-how.

Insbesondere die Kompatibilität der DATRON Maschinensysteme im hybriden Fertigungsprozess war auf der diesjährigen IDS ein Anziehungsmagnet für das Fachpublikum aus der Dentalbranche. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern Concept Laser und Follow Me! bot die DATRON AG den Besuchern die ideale Prozesslösung zur Nachbearbeitung lasergeschmolzener, dentaler Implantat-Anwendungen und veranschaulichte damit die Vorteile der Verbindung zweier bisher unabhängiger Technologien.

Mittels speziellem Einmessverfahren der hochpräzisen DATRON C5 Fräsmaschine und der DATRON D5 LS Fräsmaschine mit Linearmaßstäben (B 79 cm x T 119 cm x H 191 cm) lässt sich das Werkstück schnell positionieren, so dass es nach der additiven Fertigung und anschließender Wärmebehandlung sofort weiter bearbeitet werden kann. Nach der finalen subtraktiven Bearbeitung überzeugt das Bauteil durch eine hervorragende Oberfläche und höchste Präzision.

Die ultrakompakte DATRON C5 mit Automation bewies auf der IDS, dass sich der Einfluss industrieller Anwendungstechniken durchaus auch im dentalen Fräszentrum bezahlt macht. Aufgrund der 5-Achsbearbeitung und des Drehfräsens erfüllt das Maschinensystem höchste Ansprüche im Dentalbereich und setzt nachhaltige Maßstäbe für individuelle Bearbeitungsprozesse.

Einen kontinuierlichen Erweiterungsprozess des hochqualitativen CAD/CAM-Produktspektrums konnten die Besucher des DATRON Messestandes auch im Werkzeugbereich wahrnehmen. Die Vollhartmetallfräser des Maschinenbauers mit eigener Werkzeugmarke überzeugen nicht nur DATRON Maschinen-Nutzer, sondern liefern auch auf Maschinen anderer Hersteller präzise und hochästhetische Bearbeitungsergebnisse.

DATRON AG

Die DATRON AG entwickelt, produziert und vertreibt innovative CNC-Fräsmaschinen für die Bearbeitung von zukunftsorientierten Werkstoffen wie Aluminium und Verbundmaterialien, Dentalfräsmaschinen für die effiziente Bearbeitung aller gängigen Zahnersatzmaterialien in Dentallaboren, High-Speed Fräswerkzeuge sowie Hochleistungs‐Dosiermaschinen für industrielle Dicht‐ und Klebanwendungen. Durch neueste Technologie, abgesichert durch zahlreiche Patente und die Einbindung in ein umfangreiches Dienstleistungspaket, bietet DATRON einzigartige Lösungen an.

DATRON‐Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit bei sehr niedrigem Energieverbrauch aus. Eingesetzt werden die DATRON Systeme unter anderem in der Elektrotechnik, der Metall-, Kunststoff‐ und Automobilindustrie, der Luftfahrt sowie in der Dentaltechnik. Über 2.000 Maschinenkunden aus dem In‐ und Ausland setzen seit Jahren auf die bewährte DATRON Technologie.

DATRON befindet sich seit Jahren auf profitablem Wachstumskurs. So wurde 2015 mit mehr als 25 Vertretungen weltweit ein Umsatz von rund EUR 42,6 Mio. und ein EBIT von EUR 3,3 Mio. erzielt. Derzeit beschäftigt DATRON rund 250 Mitarbeiter.

DATRON wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen Munich Strategy Group (MSG) zählt die DATRON AG in seiner Ende 2016 veröffentlichten unabhängigen Studie zu Deutschlands Wachstums- und Ertragsstars und hat DATRON als TOP 100 Unternehmen prämiert. Zuletzt erhielt die DATRON AG den red dot industrial design award 2016 für die neue DATRON neo CNC-Fräsmaschine und den red dot communication award für die Steuerungssoftware DATRON next.

Weitere Informationen finden sich unter www.datron.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.