datadirect von dynamischer IT-Fachfrau erfolgreich auf den Hund gebracht

Personalities by datadirect: Isa Federer

Isa Federer und ihr Rettungshund Amigo
(PresseBox) ( Freiburg, )
SIE: Es ist nicht der erste Blick. Nein, auch der zweite und zwanzigste: Attraktiv, intelligent und mittendrin im Leben.

ER: Groß, schlank, warme Auge, rassige Erscheinung.

SIE & ER: Äußerlichkeiten sind weniger ihr Ding. Eher ambitioniert für die Arbeit am Menschen.

Isa Federer ist 25 Jahre jung und seit 2007 mit ihrem Setter-Mix Rüden "Amigo" ehrenamtlich als Rettungshundeführerin beim Bundesverband Rettungshunde (BRH) in Breisgau-Ortenau tätig.

Wenn Amigo Isa anbellt, dann ist das bei den Beiden kein Zeichen dafür, dass sie etwas miteinander in der Hundeerziehung versäumt hätten.

Der Setter-Mix Rüde ist ein Verbeller und sucht großflächig um Isa herum das Gebiet nach menschlichem Geruch ab.

Wenn er eine vermisste Person gefunden hat, zeigt er es mit Bellen an. Amigo ist auch in der "Wassersuche" ausgebildet. Wassersuchhunde sind in der Lage vom Boot oder auch vom Ufer aus, das Geruchsbild eines Ertrunkenen zu orten und dieses anzuzeigen.

Zweimal in der Woche gehen die IT-Fachfrau und der Vierbeiner trainieren.

Wenn die Leitstelle des Landkreises "an piepst", dann wird es ernst.

Und Isa Federer hoch konzentriert, da sie nie weiß, in welche Suchverhältnisse sie ihren Hund führen wird. Die von der Leitstelle kommenden Informationen werden in aller Kürze überarbeitet und von ihr gedanklich plastisch konstruiert, damit die Hundeführerin optimal Amigo zum Suchen vorausschicken kann.

Einer der jüngsten Einsätze war die Suche nach einer hoch betagten demenzkranken Frau. Diese hat in einem "Betreuten Wohnen" gelebt und war bei einem Besuch des Sohnes nicht auf ihrem Zimmer zu finden. Die Suche der Polizei nach ihr im Gebäude blieb erfolglos.

"Dann wurden wir, die Staffel, alarmiert."

Auszug aus der BZ." Am Sonntag hatten Polizei und Rettungsdienste eine groß angelegte Suchaktion vorgenommen mit Helikopter und mehreren trainierten Suchhunden in einem weiträumigen Gebiet. Die Aktion wurde abends erfolglos abgebrochen. Nach der Vermissten wurde inzwischen bundesweit gesucht, da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die mobile Frau in einen Zug eingestiegen war. Die Suchaktion wurde bei Einbruch der Dunkelheit erfolglos abgebrochen. Allen an der Suche Beteiligten ist am Montagmittag ein Stein vom Herzen gefallen: die 90-jährige Bewohnerin, die nur vorübergehend zur Kurzzeitpflege im Bürgerheim war, ist ohne äußere Verletzungen gefunden worden und zwar in einem leerstehenden Mitarbeiterraum mit Personalspinden. In einen solchen hat sich die nur 1,34 Meter große Seniorin gesetzt. Das Türchen war zugeschnappt."

In Ihrem Hauptberuf ist Isa als sales engineer tätig. Sie berät die datadirect-Kunden in allen IT-relevanten Themen, generiert und begleitet IT Projekte sowie kundenspezifische Bedarfanalysen .

Wenn die Leitstelle ruft, "hören" das auch Geschäftsführer Thomas Nieberle und das Team der datadirect, denn Chef und Kollegen stehen in solchen Lebensmomenten zur Berufung ihrer Kollegin.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.