Lüfterloser Box-PC mit zwei PCI-Slots

Lüfterloser Box-PC mit zwei PCI-Slots (PresseBox) ( Karlsruhe, )
Nexcom, Partner von Data Respons, bringt den NISE 3100P2 auf den Markt, ein lüfterloses System basierend auf einem Intel Pentium M oder Celeron M mit zwei PCI-Erweiterungsslots.

Der neue NISE 3100P2 von Nexcom bietet ein neu entwickeltes Aluminiumgehäuse mit reichlich Platz für zwei PCI-basierte Peripheriegeräte. Der NISE 3100P2 hat zwei Ethernet-Ports für die Kommunikation zwischen mehreren Netzwerkverbindungen. Dieser lüfterlose Box-PC ist mit den Intel-Chipsätzen 852GM und ICH4 ausgestattet und unterstützt die Intel-Prozessoren Pentium® M und Celeron® M mit 400 MHz Systembus und bis zu 2 GB DDR-Speicher, 200/266 MHz.

Das ist eine äußerst solide und kompakte Lösung, die für Einsatzbereiche entwickelt wurde, in denen maximale Betriebssicherheit, niedriger Stromverbrauch und eine flexible I/O Datenkonfiguration entscheidend sind. Die neue Erweiterungsmöglichkeit eignet sich ideal für die Konfiguration des NISE 3100P2 in Umgebungen zur Automatisierung von Bürodiensten, von Maschinensteuerung usw.

Funktionen:

- Unterstützung der Intel®-Prozessoren Pentium® M und Celeron® M mit 400-MHz - Systembus
- Intel® 852GM-Chipsatz
- zwei 10/100 Ethernet LAN-Ports
- sechs USB 2.0-Ports, VGA-/DVI-Port, TV-Out-Schnittstelle
- unterstützt zwei 32-Bit, 33 MHz PCI-Karten
- drei RS232-Ports und ein RS232/422/485-Port mit DB44-Buchse
- Interner DC-to-DC-Konverter, für die Unterstützung von +12 V bis +30 V DC Eingangsspannung entwickelt
- unterstützt ATX-Stromversorgung und PXE/WoL
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.