DATA MODUL präsentiert Stand Alone Infosystem mit vielfältigen Bedienmöglichkeiten

DM PRpicture Stand alone Infosystem MC 1020 final
(PresseBox) ( München, )
DATA MODUL präsentiert ein neues Stand Alone Infosystem, welches zahlreiche Funktionen zur Unterstützung der Umsetzung hygienischer Bedienkonzepte bietet. Das Gerät vereint dazu die vier Kernkompetenzen des Herstellers (Display, Touch, Embedded und System) in einem Produkt und demonstriert gleichzeitig durch Features wie Kamera, RFID, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor und Barcode-Scanner die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten für verschiedenste Bereiche des öffentlichen Lebens.

„Mit unserem Kundenterminal können wir ideal auf die derzeit gestiegenen Anforderungen bei der Einhaltung von Hygienemaßnahmen reagieren. Die integrierten Technologiefeatures eigenen sich für diverse Einsatzorte – vom industriellen Bereich, über Apotheken, bis hin zu Ticketautomaten – bei denen es verstärkt auf eine kontaktlose Bedienung und Interaktion ankommt. Mit unserem System haben wir erstmals all diese Lösungsansätze in einem Gerät vereint“, sagt Kevin Schmidt, Product Manager für System Solutions bei DATA MODUL.

Die Ansteuerung erfolgt über einen 3,5“ Singleboard Computer und ist mit einem Intel Core i5 Prozessor der achten Generation, bekannt unter dem Namen „Whiskey Lake“, ausgestattet. Displayseitig wurde ein 21.5 Zoll High Brightness TFT von AUO verbaut, das dank seines Kontrastverhältnisses von 1000:1 und einem Helligkeitswert von 1500cd/m2 beste Lesbarkeit gewährleistet und sich auch für die Verwendung im Outdoor-Bereich eignet. Die integrierte Kamera kann in Kombination mit dem eingebauten Mikrofon beispielsweise in einem interaktiven Livechat mit einem Kundenberater eingesetzt werden, der gezielt auf Kundenfragen eingehen und diese optimal beraten kann. Darüber hinaus erleichtert sowohl der inkludierte Barcode-Scanner als auch RFID-Reader beispielsweise Ticketkontrollen und automatisiert das Einlesen von Informationen, da händische Kontrollen oder Eingaben entfallen. Speziell im Hinblick auf hygienische Aspekte ist dies ein klarer Vorteil. Der integrierte Näherungssensor sorgt nicht nur für einen stromsparenden Betrieb, er kann auch als Impulsgeber für die Interaktion mit Subsystemen, wie zum Beispiel Desinfektionsspendern, dienen und erleichtert somit eine berührungslose Bedienung moderner Infosysteme.

Weitere Informationen zum Infosystem finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.