Data I/O stellt neue FlashCore III Programmier-technologie auf der productronica in München vor

Data I/O PS388
(PresseBox) ( Gräfelfing, Deutschland/Redmond, WA/USA, )
Data I/O zeigt heute erstmals die neue FlashCORE III Programmierarchitektur auf der productronica in Halle A2, Stand 329. Diese bahnbrechende Technologie bildet das Kernstück aller Programmierlösungen, die auf dieser wichtigen Branchenveranstaltung vom 10. - 13. November auf dem Messegelände München ausgestellt werden.

FlashCORE III ist die neueste Weiterentwicklung der FlashCORE Programmierarchitektur von Data I/O Corporation (NASDAQ: DAIO), Anbieter manueller und automatisierter Lösungen zur Bausteinprogrammierung. Dank erhöhter Download- und Read/Write-Geschwindigkeiten bietet FlashCORE III Leistungssteigerungen um den Faktor zehn. Durch die Unterstützung der neuesten Flash-Speicher wie SD, MMC, MoviNAND und iNAND ist sie gerade für große Bausteine die beste Programmier-Engine auf dem Markt.

"High Density-Chips und Dateigrößen von Halbleitern in der Automobil- und Endverbraucherelektronik wachsen exponentiell", so Fred Hume, Präsident und CEO von Data I/O. "FlashCORE III ermöglicht den Einsatz modernster Bausteintechnologien im Endprodukt und beseitigt Engpässe in der Fertigung durch entscheidende Produktionssteigerungen auf Kundenseite."

Folgendes Praxisbeispiel zeigt, wie Kunden von FlashCORE III profitieren können. Vor kurzem startete ein großer Hersteller von Wireless Handsets die Fertigung seines neuen Produktes mit High-Density-Halbleitern. Die bisherige Programmierlösung konnte nicht mit den anspruchsvollen Produktionsanforderungen Schritt halten. Um das Problem zu lösen, installierte das Unternehmen eine FlashCORE III Programmierlösung von Data I/O, wodurch der bisherige Produktionsdurchsatz weit übertroffen werden konnte. Die vollautomatischen Handlingsysteme von Data I/O sowie der manuelle Programmer FlashPAK III und die dazugehörige Prozesssteuerungssoftware unterstützen alle FlashCORE III. Dadurch kann der Kunde die Jobprofile (Algorithmen, Datendateien, und Programmierparameter) nahtlos von der Konstruktion an die Fertigung übertragen. FlashCORE III ist auch mit allen anderen FlashCORE-Algorithmen und -Adaptern kompatibel. Dadurch erhalten Nutzer den Zugang zur größten verfügbaren NAND-Support- und Bad-Block-Schemes-Bibliothek. Field Upgrade-Kits sind für bereits bestehende automatisierte Systeme erhältlich.

FlashCORE III - treibende Kraft für Data I/O

Die internationale Messe productronica ist die weltweit größte Plattform für Data I/O, auf der die FlashCORE III Lösungen erstmals präsentiert werden: PS388(TM) , PS588(TM) , FLX500(TM) und ProLINE-RoadRunner(TM) .

Mit PS388(TM) stellt Data I/O das brandneue Mitglied der PS- Familie vor. Die Offline-Highspeed-Lösung PS388 ist Nachfolger des preisgekrönten PS288 Systems, das einen SMT Vision Award gewinnen konnte und das für "Medium Volume/High Mix" Anwendungen ausgelegt ist. PS388 nutzt ebenfalls die neueste FlashCORE III-Technologie von Data I/O und ist mit jedem PS-System kompatibel. Es verwendet die gleiche Benutzeroberfläche, Programmierer, Betriebsmittel, Algorithmen und Job-Dateien für die Programmierung wie die restliche PS-Familie. Diese einzigartigen Eigenschaften verbessern die Produktivität und reduzieren die Umrüstkosten signifikant. Darüber hinaus stehen die gleichen Input/Output-Medien wie Tray, Tape und Tube zur Verfügung, die alle Bestandteil von Data I/Os modularem Produktkonzept sind. Das garantiert die Kompatibilität und sichert die Investitionen des Kunden. PS388 hat eine kleinere, kompakte Stellfläche, für die eine reduzierte Arbeitsfläche ausreicht, so dass wertvolle Flächen für die Fertigung erhalten bleiben.

Das System PS588(TM) eignet sich dagegen für "High-Volume/High-Mix" Anwendungen und verfügt über bis zu 48 Programmiersockel aus der FlashCORE-Linie oder bis zu 12 Universal-Programmierer, um jeden Bausteinmix anzusteuern. Das System unterstützt Flash-Speicher wie beispielsweise NOR, NAND, DiskOnChip, MCP, Microcontroller und Logic Package Support: DIP, PLCC, SOIC, SON, WSON, SSOP, CSP (uBGA, BGA) QFP, TQFP & TSOP.

Das kompakte und "Stand-Alone" fähige automatisierte System FLX500(TM) für die Programmierung von Speicher- und Microcontroller-Bausteinen nutzt ebenfalls die FlashCORE III Technologie. Egal ob zu Hause auf dem Tisch, im Labor oder in der Fertigungsstraße, FLX500 reduziert drastisch Qualitätsprobleme, die eine manuelle Gang-Programmierung mit sich bringt. Zu den Vorteilen von FLX500 zählen schnellste Umrüstzeiten, ein selbstlernender "Plug-and-Play"-Betrieb, eine sprachunabhängige grafische Benutzeroberfläche, Speicher- und Microcontroller-Unterstützung, ein flexibles und modulares Design, hervorragende Qualität und ein in sich geschlossenes, geräuscharmes pneumatisches System. Außerdem sind keine besonderen Belüftungsanlagen erforderlich, Ausschusskosten sind gering und die Benutzerfreundlichkeit sehr hoch.

Die FlashCORE III Technologie wird auch bei ProLINE-RoadRunner(TM) eingesetzt, dem automatisierten In-Line Programmier-Feeder von Data I/O. Das System entnimmt die Halbleiter aus dem Tape, programmiert bis zu vier Bausteine parallel und stellt diese dem Bestückungsautomaten zur weiteren Verarbeitung zur Verfügung.

Die Programmierung wird In-Line durchgeführt, denn ProLINE-RoadRunner wird direkt auf den Feeder-Tisch des SMT-Bestückungsautomaten einer Fertigungslinie montiert. Die Lösung garantiert einen schnellen Return on Investment, eine drastische Reduzierung der Lagerhaltungs- und Nacharbeitskosten sowie eine PC-Card-Unterstützung für die Daten- und Jobübertragung unter Windows 95/98, Windows NT/2000 und Windows XP.

Das Data I/O-Team heißt alle Besucherinnen und Besucher auf Stand 329 in Halle A2 herzlich willkommen. Weitere Informationen zu Data I/O und zur neuesten FlashCORE III-Technologie auf www.dataio.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.