Data Components K+S GmbH vertreibt Thecus N7700 und N8800

Thecus N7700 mit bis zu 14 Terabyte Netzwerkspeicher und N8800 mit bis zu 16 Terabyte Netzwerkspeicher für anspruchsvolle Kunden mit hohem Speicherbedarf.

Thecus N7700
(PresseBox) ( Berlin, )
Der Value Added Distributor Data Components K+S erweitert sein Portfolio. Neu im Sortiment befinden sich die Server N7700 und N8800. Beide Server stammen aus dem Haus des Speichersystem-Herstellers Thecus und unterstützen das ZFS-Dateisystem. Data Components K+S bietet maßgeschneiderte Lösungen, einen einmaligen After-Sales Support sowie eigene Hardware-Garantieerweiterungen.

Data Components K+S GmbH ist europaweiter Distributor und Value Added Reseller. Neu in der Produktpalette des Unternehmens sind die NAS-Server N7700 und N8800 von Thecus. Martin Kämper, Geschäftsführer von Data Components K+S GmbH: „Der N7700 und der N8800 sind innovative Produkte mit einer hervorragender Performance und einem exzellenten Preis-Leistungsverhältnis. In dieser Preisklasse sucht man vergleichbare Geräte mit Features wie iSCSI vergeblich.“

Der Thecus N7700 ist ein Desktop Netzwerkspeicher für anspruchsvolle Heimanwender und Firmenkunden. Er bietet für alle Anwendungen mit großem Datenaufkommen den erforderlichen Speicherplatz und die optimale Performance. Die maximal 14 Terabyte, die über sieben SATA-Festplatten erreicht werden, bieten eine noch nie da gewesene Kapazität. Der N8800 ist ein leistungsstarker Rackmount Server für anspruchsvolle Unternehmenskunden mit höherem Speicherbedarf. Er kann mit bis zu acht SATA-Festplatten mit einer maximalen Gesamtkapazität von 16 Terabyte ausgestattet werden.

Beide Lösungen unterstützen das ZFS-Dateisystem und machen so die Vorteile eines Meta-Dateisystems für jeden Anwender einfach nutzbar. Snapshots, platzsparende Abbilder verschiedener Versionsstände des Datenbestands, können mit ihnen einfach erstellt werden. Außerdem unterstützten die Server Microsofts Active Directory, zeichnen sich dank RAID 6 und 10 durch eine hohe Verfügbarkeit aus und sind durch die Einrichtung multipler iSCSI-Targets zur blockbasierten Speicheranbindung besonders flexibel.

Martin Kämper über die Leistungen der Data Components K+S GmbH: „Alle Geräte werden von uns nach individuellem Kundenwunsch konfiguriert. Dies bezieht sich sowohl auf die Festplattenkapazität als auch auf die vom Kunden gewünschte RAID Konfiguration. Als Festplatten verwenden wir dabei bevorzugt die Seagate Enterprise Series, die für einen professionellen Dauerbetrieb ausgelegt ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.