Innovationstag in der Lernfabrik für Werkzeug- und Formbau Bad Oeynhausen

Westfälisches Leuchtturmprojekt weist in technologische Zukunft

Innovationszentrum Fennel
(PresseBox) ( Hamburg, )
Am 22.03. 2018 findet im Innovationszentrum Fennel (IZF) in Bad Oeynhausen der nunmehr dritte Innovationstag statt. Eingeladen sind Unternehmen der Region Ostwestfalen-Lippe, die an diesem Tag die Gelegenheit erhalten, Produktion und Automation im Werkzeug- und Formbau live mitzuerleben.

Das von der Deutschen Angestellten-Akademie (DAA) betriebene Innovationszentrum vereint komplette Produktionsketten namhafter Maschinenbauer, Softwarehersteller, Zulieferer und Dienstleister. Vorgestellt wird also die allerneueste Technik, die zeigt, wie Automatisierung und Digitalisierung schon heute auch im Mittelstand und in kleinen Unternehmen profitabel zum Einsatz kommen können. Umrahmt wird die Veranstaltung von Fachvorträgen, die sich ebenfalls mit der Thematik automatisierter Prozessketten befassen.

Die seit 2015 bestehende Lernfabrik ermöglicht Interessentinnen und Interessenten u. a. Lehrgänge im Senk- und Drahterodieren, in der Automation im Werkzeugbau, in der Maschinen- und NC-3D-Simulation, im 3D-Druck, im 5-Achs-HSC-Fräsen und in der Roboterbedienung.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr im Innovationszentrum Fennel(IZF) in der Buddestraße 11 in Bad Oeynhausen. Für die Vertreterinnen und Vertreter der Medien findet um 9.30 eine Pressekonferenz statt.

Parkmöglichkeiten und ein Catering werden vom Veranstalter kostenlos zu Verfügung gestellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.