Neues von der Konfigurations-Software customX

3D-Viewer (PresseBox) ( Limburg/Lahn, )
Kundenwünsche, eigene Ideen und Marktanforderungen haben das neue customX 6.0 entscheidend beeinflusst. So kommt das neue Release mit zahlreichen Neuerungen daher, die das Regelwerk, den Viewer und die Oberfläche betreffen und durch ein umfangreiches BIM-Modul ergänzt werden.

Das neue Rulebook Teams ermöglicht die gleichzeitige, geregelte Bearbeitung des Regelwerkes durch mehrere Personen, so dass nun auch größere Entwicklerteams customX optimal nutzen können. Praktisch erfolgt die Bearbeitung in Änderungspaketen, die durch Ein- und Auschecken sicher nur durch eine Person zu einer Zeit bearbeitet werden können. Auch die Bearbeitung durch externe Stellen, z.B. Konstruktionsbüros oder Mitarbeiter im Home-Office ist hiermit möglich.  Durch den nachvollziehbaren Änderungsverlauf ist die komplette Kontrolle des Änderungswesens garantiert und der Test wie auch die Freigabe jedes einzelnen Zustandes möglich. Selbstverständlich ist nach wie vor auch die Bearbeitung des Regelwerks durch einen einzelnen Mitarbeiter möglich, der nun entscheiden kann, ob er dies mit oder ohne Änderungsbericht tut.

Ab der Version 6.0 verwendet customX die eigene, neu entwickelte 3D-Viewing-Komponente, die gegenüber der vorher verwendeten Technologie deutlich schneller und leistungsfähiger ist. Insbesondere der schnelle Aufbau des 3D-Bildes bei Änderungen überzeugt die Nutzer. Zudem können nun neben Farben auch Texturen realistisch dargestellt werden, ebenso wie Schatten und weitere Perspektiven. Da der Viewer durch das Regelwerk beeinflussbar ist, kann er für jedes Produkt optimal und individuell voreingestellt werden. Durch die neuen Möglichkeiten eignet sich dieser Viewer auch sehr gut für Präsentationsaufgaben im Vertrieb.

Auch die Oberfläche des Konfigurators wurde neu gestaltet und bietet den Unternehmen nun zahlreiche neue Gestaltungsmöglichkeiten. Sie basiert auf einer HTML-Technologie, die über Webservice Daten mit dem customX-Kern austauscht und daher die ohnehin schon hohe Geschwindigkeit weiter steigert. Für die Designer wird die Anpassung an die CI wesentlich vereinfacht und sie erhalten nun auch die Möglichkeit, customX lückenlos in ein größeres Portal zu integrieren und entsprechend anzupassen.

Mit dem optionalen BIM-Modul bietet customX den Bauzulieferern eine ideale Lösung für den Datenaustausch mit Planern und Architekten. Nach der Konfiguration der Produktvarianten werden die Revit-Familien oder IFC-Daten auf Knopfdruck vollkommen automatisch erstellt. Die bisherige manuelle Erstellung von Katalogen aller Varianten entfällt ebenso wie Bedenken, dass veraltete Daten ausgeliefert werden könnten. Die Hersteller der Bauzulieferprodukte arbeiten mit den gleichen Systemen wie bisher und müssen nicht in Revit oder ähnlichen Programmen geschult werden.

Zahlreiche weitere, kleinere Weiterentwicklungen vervollständigen das extrem leistungsstarke Release der Konfigurationssoftware customX, die wieder einmal zeigt, wie flexibel und weitgehend sie einsetzbar ist.

customX ist eine umfassende Konfigurations-Software, die den kompletten Prozess vom Vertriebsgespräch bis zur Fertigung automatisiert, indem das Produkt-Know-how digitalisiert wird. Das gesamte Wissen rund um das Produkt wird im Regelwerk abgebildet und für die automatische Konstruktion von Produktvarianten nach Kundenanforderungen genutzt. Am Ende stehen auf Knopfdruck alle gewünschten Dokumente wie Angebote, Stücklisten, 3D-PDF, Kunden- und Fertigungszeichnungen, Datenblätter und Schweißpläne zur Verfügung. Durch zahlreiche Schnittstellen wird customX optimal in jedes System integriert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.