Community-Plattformen - aus sicherer Distanz nah beieinander

Community-Plattformen - aus sicherer Distanz nah beieinander
(PresseBox) ( Waldsolms, )
Social Distancing ist das Gebot der Stunde, wenn es darum geht die aktuelle Corona-Krise zu bewältigen. Was schon im Privaten schwer fällt, ist für Unternehmen und Organisationen eine existenzbedrohende Herausforderung. Mit der passenden Community-Lösung kann physische Distanz gewahrt werden, jedoch gleichzeitig produktiver Austausch stattfinden.

Effiziente Zusammenarbeit in Unternehmen, Vereinen und Organisationen lebt von Kommunikation. Je schneller und unkomplizierter sich Beteiligte austauschen können, desto schneller und effektiver lassen sich strategische Ziele erreichen. Durch Corona ist dieses Grundprinzip gewissermaßen aus den Fugen geraten: Mitarbeiter wurden ins Home Office ausgelagert, Meetings können nicht wie gewohnt vor Ort abgehalten werden und bisher einfache Absprachen erfordern plötzlich technische Lösungen, um die entstandenen Lücken zu schließen.

Die hessische crowd-creation GmbH berät und unterstützt Kunden seit mehr als zehn Jahren bei der Konzeptionierung und der Erstellung flexibler Community-Lösungen. Die technische Basis einer solchen Community-Plattform bildet dabei das freie Content Management System Drupal, in Verbindung mit Open Social als ebenfalls freier Schnittstelle. Als Open-Source-Systeme können diese Grundpfeiler genutzt werden, um vielfältige Funktionalitäten den individuellen Anforderungen einer Community-Plattform anzupassen.

Mit geeigneter Software kann der Dialog zwischen räumlich voneinander getrennten Gesprächspartnern webbasiert aufrechterhalten werden. Messanger-Dienste, Online-Meetings oder Video-Konferenzen werden inzwischen in vielen Bereichen als Basis für die Organisation des Tagesgeschäfts genutzt. Anbieter dieser Software und Online-Dienste erfahren aktuell eine sprunghaft angestiegene Nachfrage. Als Stand-Alone-Anwendungen erweisen sich diese Hilfsmittel jedoch als wenig flexibel und wenig geeignet für die umfassende Organisation komplexer Arbeitsabläufe oder größerer Gruppen von Stakeholdern.

Die Zusammenfassung verschiedener Kommunikationskanäle und unterschiedlicher Anwendungen zur Organisation des allgemeinen Workflows in einer zentralen Community-Plattform erleichtert die Koordinierung unterschiedlicher Aufgaben und Abläufe und vereinfacht so, auch in größeren Gruppen, den Informationsaustausch nachhaltig.

„Anstatt Mitarbeiter, Partner oder Kunden über eine Vielzahl unterschiedlicher Kanäle miteinander zu vernetzen, die alle unabhängig voneinander genutzt, gepflegt und betreut werden müssen, bildet eine Community-Plattform eine vielseitig nutzbare Kommunikationszentrale“, erklärt Ulrich Neiss, Geschäftsführer der crowd-creation GmbH. „Ob Marktforschungscommunity oder Coworking-Plattform, mit Open Social ermöglichen wir unseren Kunden, selbst über globale Distanzen hinweg, reibungslose und unkomplizierte Kommunikation, Informationsaustausch und Interaktion“.

2009 gegründet, spezialisiert sich die heute im mittelhessischen Waldsolms ansässige crowd-creation GmbH auf Drupal basierte Community Lösungen. Als Organization Member unterstützt crowd-creation einerseits die Drupal Community und engagiert sich andererseits in der Weiterentwicklung von Modulen für Community-Lösungen.

„Der Community Support ist uns in gleichem Maße ein Anliegen, wie selbstverständlich unser professionelles Engagement für unsere vielfältigen Kundenprojekte“, erklärt Neiss. „Um beiden Aufgaben auch zukünftig angemessen gerecht werden zu können, suchen wir aktuell einen oder zwei junge Drupal-Enthusiasten, die zusammen mit crowd-creation wachsen und die Innovationskraft zuverlässig und in hoher Reaktionsgeschwindigkeit stärken möchten“.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.