Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1088505

Credendo Short-Term Non-EU Risks Luisenstraße 21 65185 Wiesbaden, Deutschland http://www.credendo.com
Ansprechpartner:in Herr Karsten Koch +49 611 50405202

Credendo besorgt über Lage in Rumänien

Politische Krise verschärft schlimmste Covid-19-Situation

(PresseBox) ( Wiesbaden, )
Anfang Oktober ist in Rumänien die Mitte-Rechts-Koalition von Premierminister Florin Citu zerbrochen. Das Parlament hatte der Regierung das Vertrauen entzogen nach Streit über Haushaltspläne und Justizreformen. Kurz darauf konnte auch der von Präsident Klaus Iohannis als neuer Premierminister Nicolae Ciuca keine Mehrheit hinter sich versammeln. Daher dauert die politische Krise an, während das Land die schlimmste Covid-19-Welle erlebt. 

Der Kreditversicherer Credendo sieht schon länger eine instabile politische Lage in Rumänien. Wenn es nicht bald gelingt, eine neue Regierung ins Amt zu bringen, stehen Neuwahlen an. Misstrauen in politische Entscheidungsträger ist auch ein wesentlicher Faktor für den schweren Anstieg der Covid-19-Infektionen und die niedrigen Impfraten. Nur ein Drittel der Bevölkerung ist vollständig geimpft. Dies ist hinter Bulgarien die zweitniedrigste Rate in der EU. Credendo sieht in der Auflösung der politischen Lähmung eine notwendige Mindestbedingung, um die anhaltende Gesundheitskrise und die Überlastung der Krankenhäuser zu abzumildern. 

Mit Sorge blickt der Kreditversicherer auch auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes. Diese wird nicht nur durch die politische Krise und die Covid-19-Welle belastet. Hinzu kommen hohe Energiepreise und Lieferkettenprobleme. Beides trifft die Produktion im verarbeitenden Gewerbe und den privaten Konsum. Credendo erwartet eine Abschwächung der wirtschaftlichen Dynamik. Das BIP-Wachstum könnte daher mit prognostizierten 4,8 % in 2022 deutlich unter der Rate von 2021 (+7 %) liegen. Das hohe Haushaltsdefizit (von voraussichtlich 6,7 % des BIP in 2021) schränkt den Spielraum für fiskalische Unterstützung ein. Die steigende Inflation (+6,3 % im September) führt zu Vorsicht bei der Zentralbank, wie die jüngste Zinserhöhung zeigt. Das hohe Leistungsbilanzdefizit (über 5 % des BIP) und das geschwächte Investitionsvertrauen sorgen für Aufwertungsdruck bei der Währung. Aufgrund der Risiken verbleibt das Geschäftsumfeldrisiko bei Credendo in der schwachen Kategorie E/G. 

Credendo Short-Term Non-EU Risks

Credendo ist eine europäische Kreditversicherungsgruppe, die auf dem gesamten Kontinent vertreten ist. Wir sind in allen Bereichen der Warenkreditversicherung und der Versicherung von politischen Risiken tätig und bieten Produkte für die weltweite Abdeckung Ihrer Risiken.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.