Halbleiter-Programmierservice auf höchstem Niveau

CPS Programmier Service GmbH stellt aus auf der „electronica 2010“ – Stand A2.239

cps Firmensitz Lindhorst
(PresseBox) ( Lindhorst, )
Halbleiter-Bauelemente im Kundenauftrag auf höchstem technischen Niveau zu programmieren ist die Kernkompetenz der CPS Programmier Service GmbH, Lindhorst. Das 1996 gegründete Unternehmen hat das Dienstleistungsangebot systematisch mit der Gurtung von mechanischen Teilen und mit Logistikkonzepten Schritt für Schritt zum Full-Service-Anbieter ausgebaut. Mit der jüngst in Gräfelfing bei München gegründeten Vertriebsgesellschaft strebt CPS jetzt auch auf den Weltmarkt.

Die hohen Erwartungen an die Programmierdienstleistung erfüllt CPS mit kompetenten Mitarbeitern, prozessbegleitender Qualitätssicherung, auditierter Datensicherheit und der lückenlosen Rückverfolgbarkeit eines Auftrags bis hin zum einzelnen Bauteil. ISO9001 und ISO/TS16949 Zertifizierung unterstreichen den Qualitätsfokus der CPS. Rückgrad der Programmierung sind regelmäßig auf neuestem Stand gehaltene Programmierautomaten führender Hersteller wie Data I/O. Damit ist die optimale Programmierung für eine maximale Data-Retention gewährleistet, ebenso die Versionskontrolle der zur Programmierung verwendeten Algorithmen. Der Maschinenpark ist auf Flexibilität und kurze Reaktionszeiten optimiert worden und so bemessen, dass im 3-Schicht-Betrieb auch konstant hoher Bedarf ohne Einbußen an Qualität und Zuverlässigkeit gedeckt wird oder Produktionsschwankungen bei Kunden abgefedert werden können. Auch wer nur Muster oder Kleinserien benötigt, kann was erleben: Schnelligkeit. Muster liefert CPS in aller Regel spätestens 24 Stunden nach Erhalt der Daten oder Muster. Über ein kundenspezifisches Dateninterface (EDI) hat der Kunde Zugriff auf das ERP-System von CPS und so volle Einsicht in den aktuellen Bearbeitungsstatus seiner Bestellung.

Begleitend zum Programmierservice können Kunden bei CPS eine ganze Reihe von Zusatzleistungen für das Handling und die Konfektionierung der programmierten Bausteine buchen. 3D-Koplanaritätstests an den Gehäusen QFP, BGA, SOIC und TSOP gewährleisten beispielsweise einwandfrei lötbare Bausteine. Für die Beschriftung der Bausteine stehen Laser- und Etikettierstationen bereit (Barcode, 2D Barcode, Seriennummer) und für die trockene Verarbeitung beim Kunden können die Bausteine getrocknet und für die oxidationsgeschützten Lagerung unter Schutzgasatmosphäre in Dry-Packs eingebracht und luft-/wasserdampfdicht verschweißt werden.

CPS verfügt als zweites Standbein über leistungsstarke Gurtungsvollautomaten für die kundenspezifische Gurtung von Bausteinen, seit 2006 auch für die Gurtung mechanischer Teile (Stanzteile, Schüttgut, Sonderformen). Das Leistungsangebot umfasst kurzfristiges Bereitstellen von Werkzeugen und Gurtungsmaterial, die Bevorratung von Gurtungsmaterial auch für kundenspezifische Bauformen und eine innovative Zuführung, die auch mit kleinsten und komplexen Teilen zurecht kommt.

Drittes und jüngstes Standbein von CPS sind individuelle Logistikkonzepte und Versorgungssysteme für die Großkunden. Was vor Jahren als Pufferlager zur Auslieferung vertraglich fixierter Mengen ab Standort Lindhorst begann, reifte 2007 zur weltweiten Terminanlieferung mit Fertigungsabruf durch die Kunden: Just-in-Time, Ship-to-Line und Kanban. Erfolgsrezepte sind hier die durchgängige Prozesskontrolle und das Monitoring aller Prozessschritte, automatischer Warenfluss und individuelle Logistikkonzepte basierend auf erprobten Standardmodulen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.