Stadtwerke setzen auf mobiles Alarmsystem 'TriMS'

Kreis Detmold wird durch kostensparendes TriMS Alarm Serversystem versorgt

(PresseBox) ( Detmold, )
Die Stadtwerke Detmold GmbH betreibt die öffentliche Versorgung der Stadt Detmold mit Elektrizität, Wasser, Fernwärme und Gas. Alle Einrichtungen, wie z.B.: Umspannwerke, Wasserwerke und BHKW´s werden zentral über eine Leistelle überwacht und gesteuert. Nachteilig war bisher, dass Meldungen, welche bisher über die Telenotanlage erfolgten, zu allgemeine Informationen an die Bereitschaftshabenden übermittelt haben. Ferner mussten die Diensthabenden nachts in oftmals zur Leitstelle, um weitere Ereignisdetails abzugleichen.

Die Aufgabenstellung lautete also, Alarmmeldungen aus der Leistelle direkt auf die vorhandenen Handys der Mitarbeiter weiterzuleiten, um Ihnen sogleich genauere Informationen über die Störmeldung zu übergeben. Dabei sollten möglichst viele Informationen pro Meldung übertragen werden, damit der Mitarbeiter sofort richtig reagieren kann. Die Nachricht "Umspannwerk XY Meldung 1" war hier eindeutig zu wenig, es sollten möglichst genau die vollständigen Meldungen, wie sie von der Leistelle generiert werden, mobil übertragen werden.

Neben den Meldungen der Leitstelle sollte auch die interne IT, also z.B. der Mailserver in die Überwachung mit einbezogen werden, damit bei einem Ausfall der Systemadministrator sofort reagieren kann. Zu guter Letzt war die zusätzlich integrierte Email Push Funktion des TriMS Systems ausschlaggebend, um Geschäftsführung und Teamleiter mit mobilen Emails zu versorgen.

Alle Mitarbeiter waren bereits mit Firmenhandys und fest budgetierten Verträgen ausgestattet, welche auch weiter verwendet werden sollten. Eine flächendeckende Ausstattung aller Mitarbeiter mit Smartphones, PDAs oder zusätzlichen Datenverträgen kam schon aus Kostengründen nicht in Frage.

Alle Anforderungen wurden mit dem neuen TriMS Alarm Server der Firma COUGAR BAY gelöst. Der Server leitet Meldungen und Emails aus beliebigen Systemen an die Handys von bis zu 50 Mitarbeitern weiter. Dazu wurden alle Bereiche der Leitstellentechnik so erweitert, dass Meldungen im Emailformat ausgegeben und so vom TriMS System automatisch an die zuständigen Techniker versendet werden können.

Laut Lutz Hagemeister, IT-Leiter bei den Stadtwerken Detmold, hat dies auch den Vorteil, dass alle Meldungen "sauber protokolliert" werden und jederzeit nachvollziehbar sind. Ein leistungsfähiger und universeller Client auf dem Handy ermöglicht das Versenden von automatischen Empfangsbestätigungen oder Stati.

Der TriMS Alarm Server verfügt neben der Emailweiterleitung auch über eigene Funktionen zur Netzüberwachung, so kann er z.B. überprüfen, ob ein Server läuft und ein bestimmter Dienst darauf erreichbar ist. Durch das integrierte GSM Modul gewährleistet der TriMS Alarm Server eine sichere Alarmierung per komprimierter SMS – so werden erstmals ganze Emails übertragen.

"Wir als Stadtwerke können nun schneller reagieren, effizienter disponieren und Kosten reduzieren!" so Lutz Hagemeister. "Da nehmen wir gleich den großen Server mit 50 Lizenzen, so haben wir alle Freiheiten" meint Frank Mehrmann, zuständig für den Einkauf bei den Stadtwerken Detmold.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.