CoSynth VISIONary

Schnelle Bildverarbeitung mit hybrider Hardwarebeschleunigung

Hardware-Demonstrator
(PresseBox) ( Oldenburg, )
Auf der embedded world 2015 stellt die CoSynth GmbH & Co. KG aktuelle Neuheiten für Industrial Imaging und hardwarebeschleunigte Signal- und Bildverarbeitung.
Mit DSPs, GPUs und FPGAs stehen inzwischen auch für Embedded-Systeme eine große Anzahl Beschleuniger zur Verfügung. Mit ihrer Unterstützung werden auch rechenintensive Aufgaben schnell und energiesparend erledigt. Mit der Integration modernster ARM-Architektur und schneller und flexibler FPGA-Technologie bietet Xilinx ZYNQ die perfekte Plattform für hochperformante Signal- und Bildverarbeitung für verschiedenste Domänen.
Für die Entwicklung auf mehreren Plattformen und verschiedenen Beschleunigern präsentiert CoSynth eine OpenCL-basierte Laufzeitumgebung. Mit OpenCL ist der universelle Zugriff auf die jeweils zur Verfügung stehende Architektur möglich. Die Software ist beliebig auf jeder erforderlichen Hardware nutzbar. Die Portierung erfordert lediglich eine Umsetzung der Kernel auf FPGA, GPU oder DSP.
Auf Basis der im EU-Projekt FiPS entwickelten Technologie bietet CoSynth Hardware- und Softwarelösungen für die Entwicklung von kundenspezifischen Projekten aus Standardkomponenten und dedizierten Neuentwicklungen.
Der Standdemonstrator zeigt Bildverarbeitung mit ZYNQ und Linux als Kombination aus hardware-beschleunigter Bildvorverarbeitung und software-basierter Bildverarbeitung mit OpenCL. Das Hardware-Setup bietet CameraLink-Support, Xilinx ZYNQ 7020 und umfangreichen Linux-Support inklusive OpenCL-Zugriff auf die FPGA-Kernel.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.