PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 332503 (cormeta ag)
  • cormeta ag
  • Am Hardtwald 11
  • 76275 Ettlingen
  • http://www.cormeta.de
  • Ansprechpartner
  • Ralf Weinmann
  • +49 (7243) 60591-264

Flatrate für Edifact-Anpassung

cormeta übernimmt für Versorger die Umstellung auf gültige Formatversionen zum Festpreis

(PresseBox) (Ettlingen, ) Die cormeta ag bietet Versorgungsunternehmen ab sofort eine "Flatrate" für die Datenaustauschformate INVOIC (Abrechnung von Netznutzung und Verbrauch), REMADV (Zahlungsavise) und MSCONS (Zählerstände/Lastgänge) an: Zu einem Festpreis übernimmt der SAP Partner für eine Laufzeit von zwei Jahren die Umstellung auf die jeweils neuen Edifact-Formatversionen im SAP IS-U-System zu den jeweiligen Stichtagen. Die "Flatrate" wird als Pflegevertrag angeboten, der nicht nur die Aktualisierung umfasst. Darin eingeschlossen sind auch die Einrichtung des Zahllaufs und der Aufbau von Verteilungsstapeln aus Rechnungen. Der Vertrag umfasst im MSCONS-Bereich zudem die automatisierte Erstellung und Konvertierung von Idoc-Formaten, die für die Verständigung mit IS-U notwendig sind. Auf diese Weise ist sowohl der Versand als auch der Empfang von Zählerstands- und Lastgangdaten inklusive Weiterverarbeitung im nachgelagerten Abrechnungssystem im jeweils aktuellen MSCONS-Format garantiert.

Sicherheit bei Erfüllung der BNA-Auflagen

cormeta implementiert die erforderlichen Programme auf dem Entwicklungssystem des Kunden. Voraussetzung dafür ist der Einsatz des XI/PI-Content von cormeta, der ebenfalls einen Pflegevertrag für alle gängigen EDIFACT-Formate besitzt. Somit kann die komplette Marktkommunikation "aus einer Hand" angeboten werden. Die zu installierenden neuen Formate werden anschließend an das QS-System übertragen, wo die Anwender sie dann ausführlich testen können. Nach der Freigabe erfolgt die Migration der neuen Objekte in das Produktivsystem.

Die Lizenz- und Pflegekosten für INVOIC, REMADV und MSCONS errechnen sich wie folgt: Anzahl aller Zählpunkte (Gas und Strom) x 0,10 Euro pro Jahr. Bei 150.000 Zählpunkten beispielsweise betragen die Kosten 15.000 Euro jährlich. Die Umstellung zum 1. April und 1. Oktober wird pauschal berechnet und kostet 6.000 Euro im Jahr. Für den PI-Content fallen ein einmaliger Lizenzpreis von 9.900 Euro und eine jährliche Pflegegebühr von 1.683 Euro an.

Zum Verständnis: In den Jahren 2007 und 2008 wurden von der Bundesnetzagentur (BNA) die Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE) und die Geschäftsprozesse Lieferantenwechsel Gas (GeLi) vereinheitlicht und für alle verbindlich festgelegt. Danach hat unter anderem der Datenaustausch zwischen den Versorgungsunternehmen ausschließlich elektronisch in Edifact zu erfolgen. Jedes Jahr aktualisiert die BNA zum 1. April und zum 1. Oktober die Edifact-Formate. Teils kommen neue Datenfelder hinzu, teils verschwinden welche oder werden einfach nur umbenannt. Gerade für mittelständische Versorgungsunternehmen bedeutet diese regelmäßige Anpassung eine zusätzliche Belastung. Die "Flatrate" von cormeta entlastet sie davon und garantiert ihnen, bei den BNA-Auflagen jederzeit auf dem Laufenden zu sein.

cormeta ag

Als SAP Channel Partner bietet die cormeta ag eigen entwickelte und in der Praxis erprobte SAP Business All-in-One-Lösungen für den technischen (Groß-)Handel, Kfz-Teile- und Reifenhandel (TRADEsprint), die Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint), die pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint), die Kosmetikindustrie/-handel (BEAUTYsprint), die Textilwirtschaft (FASHIONsprint) sowie die Versorgungswirtschaft (VUsprint, Services & Tools) an. Die cormeta ag - DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert - ist mit ihren integrierten Lösungen, innovativen Produkten und umfangreichen Serviceangeboten seit 15 Jahren auf mittelständische Kunden spezialisiert.

Daneben stehen für SAP-Anwender die Add-Ons CGsprint, KVsprint, ABSsprint, CREFOsprint und TRIMAHNsprint für ein integriertes Debitoren-/ Kreditorenmanagement zur Verfügung. Die Module unterstützen die Qualifizierung von Debitoren über Wirtschaftsauskunfteien, das Management von Kreditversicherungen, die Verwaltung verkaufter Forderungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren sowie das gerichtliche Mahnverfahren.

Die cormeta ag beschäftigt am Hauptsitz in Ettlingen und in den Niederlassungen Berlin und Hamburg 103 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 08/09 (Ende 30.04.2009) konnte die cormeta einen Umsatz von 19,2 Millionen Euro erzielen. www.cormeta.de