Die belgische Brauereigruppe Anheuser-Busch InBev nutzt die IO-Link Wireless-Technologie von CoreTigo für die Umsetzung fortschrittlicher Fertigungslö

Das Unternehmen AB InBev stellt die Weichen, seine angestrebten Jahresziele, hinsichtlich Nachhaltigkeit, Skalierbarkeit und Inkrementalität, zu erreichen und integriert IO-Link Wireless Komponenten von CoreTigo, die innovative Applikationen in der F

(PresseBox) ( Netanya, )
Echtzeitsteuerung und -überwachung: Für die Optimierung seiner komplexen Herstellungsprozesse setzt der weltweit größte Brauerei-Konzern, AB InBev, auf die IO-Link Wireless Technologie von CoreTigo. Diese IO-Link Wireless Lösungen wurden speziell für die industrielle Kommunikation entwickelt und schaffen die Voraussetzung, Maschinen und Produktionslinien, für adaptive Fertigungsprozesse zu nutzen und somit die Effizienz der Maschinen auf ein neues Niveau zu heben.

Mit Blick auf ein erfolgreiches Jahr 2021, nutzt AB InBev seinen technologischen Vorsprung, um die Herstellungsprozesse auch zukünftig weiter zu entwickeln und zu verbessern. Als Branchenführer ist der Konzern entschlossen, die Industrie 4.0 Vision einer smarten und effektiven Produktion (Reduzierung der Produktionskosten bei gleichbleibender Produktqualität, Ressourcenoptimierung, fortschrittliche Überwachung und Steuerung der Produktion) konsequent umzusetzen. Die Integration der IO-Link Wireless Technologie in der Produktion erlaubt nun eine erhöhte Agilität, Flexibilität und Modularität, welche bisher, bei sich schnell bewegenden und rotierenden Maschinenkomponenten, die eine Echtzeitsteuerung und -überwachung erfordern, nicht zu erreichen waren. IO-Link Wireless erweist sich als perfekte Schlüsseltechnologie für die Konstruktion linearer Transfersysteme, bei denen Kabel die Bewegungen, z.B. von Greifern und Vakuumpumpen, einschränkten.

Im Rahmen seiner Innovationsinitiativen nutzt AB InBev die IO-Link Wireless-Funktechnologie für die adaptive Fertigung. So ist es möglich, die breite Palette der unterschiedlichen Kundenanforderungen zu erfüllen und zugleich flexiblere Produktionslinien zu schaffen, die eine Vielzahl von Produkten, bei minimalen Rüstzeiten und minimalen Kosten für Änderungen, fertigen.

CoreTigo fokussiert sich darauf, eine neue Systemwelt von IO-Link Wireless Lösungen für die Fabrikautomation anzubieten, die nicht mehr durch Kabel eingeschränkt ist. Im Vergleich zu den am Markt bekannten drahtlosen Technologien, wurde der IO-Link Wireless Standard speziell für den hochverfügbaren Einsatz in Maschinensteuerungen konzipiert.

Kabelgebundene Kommunikationslösungen offenbaren bei vielen Motion-Control-Lösungen ihre Grenzen. Zudem führen kabelgebundene Lösungen zu ungeplanten Ausfallzeiten durch Wartungsarbeiten und bieten nicht die volle Flexibilität und Agilität, die für viele Automatisierungslösungen erforderlich ist. Der IO-Link Wireless Funk-Standard erfüllt die Anforderungen an geringe Latenzzeiten für die Echtzeitüberwachung und -steuerung, in rauen, industriellen Umgebungsbedingungen, und schafft eine vernetzte, höchst zuverlässige, skalierbare Industriewelt auf Kabelniveau.

Die enge Kooperation von AB InBev und CoreTigo ist ein integraler Bestandteil für die weitere Entwicklung flexibler Maschinenkonzepte, die die Umsetzungen eines breiten Spektrums an Produktionsvarianten, innerhalb einer Maschine bedienen, kleinere Chargen zulassen und mit einer höheren Produktivität, einem geringeren Platzbedarf und einer reduzierten Maschinenkomplexität punkten.

Über AB InBev

Anheuser-Busch InBev ist ein börsennotiertes Unternehmen (Euronext: ABI) mit Sitz in Leuven, Belgien, mit Zweitnotierungen an den Börsen in Mexiko (MEXBOL: ANB) und Südafrika (JSE: ANH) sowie mit American Depositary Receipts an der New York Börse (NYSE: BUD).

Unser gemeinsamer Traum lautet: Bringing people together for a better world.

Bier vereint Menschen, schon seit Jahrtausenden von Jahren und könnte somit als Ursprung sozialer Netzwerke gelten.

Wir sind bestrebt, großartige Marken aufzubauen und die besten Biere mit den besten, natürlichen Zutaten zu brauen, die den Geschmack unserer Kunden treffen. Unser vielfältiges Portfolio, von weit über 500 Biermarken, umfasst globale Marken wie Budweiser®, Corona® und Stella Artois®; Mehrländermarken wie Beck's®, Hoegaarden®, Leffe® und Michelob Ultra®; und lokale Champions wie Aguila®, Antarctica®, Bud Light®, Brahma®, Cass®, Castle®, Castle Lite®, Cristal®, Harbin®, Jupiler®, Modelo Especial®, Quilmes®, Victoria®, Sedrin® und Skol®. Unsere Brautradition reicht mehr als 600 Jahre zurück und umfasst Kontinente und Generationen. Unsere europäischen Wurzeln liegen in der Brauerei Den Hoorn in Leuven, Belgien, zeigen den Pioniergeist der Brauerei Anheuser & Co in St. Louis, USA, die Gründung der Castle Brewery, in Südafrika, während des Goldrausches von Johannesburg, und reichen bis nach Bohemia, der ersten Brauerei Brasiliens. Geografisch diversifiziert, mit einem ausgewogenen Engagement in entwickelten und sich entwickelnden Märkten, nutzen wir die gemeinsame Stärke von rund 170.000 Mitarbeitern, in fast 50 Ländern, weltweit. Für 2020 betrug der ausgewiesene Umsatz von AB InBev 46,9 Milliarden USD (ohne JVs und assoziierte Unternehmen).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.