coresystems schließt Marktlücke in Brasilien

Vor drei Monaten hat coresystems eine eigene Niederlassung in São Paulo eröffnet. Zu den Kunden der ersten Stunde zählen die SAP AG sowie zwei Anwenderunternehmen. Eines ist die HBM Test and Measurement.

coresystemsOffice_Brazil.jpg
(PresseBox) ( Windisch, )
Am 17. Juli 2012 hat der Schweizer Softwarehersteller coresystems ag eine Niederlassung in São Paulo eröffnet und konnte sich direkt über den ersten großen Auftrag freuen. Die SAP AG beauftragte coresystems Brasilien mit der Anpassung von SAP Business One an den brasilianischen Markt. „Brasilien gehört zu den Ländern mit den komplexesten Steuergesetzen der Welt und die galt es bei der Anpassung von SAP Business One genauestens zu beachten. Aus diesem Grund kann man auch die Integration brasilianischer Niederlassungen als Königsdisziplin bezeichnen, die wir bei coresystems beherrschen. Soeben haben wir mit der Umsetzung von zwei Niederlassungsintegrationsprojekte für unsere Kunden begonnen. Eines dieser Unternehmen ist HBM Test and Measurement“, erklärt Philipp Emmenegger, Vice President, Head of Direct Sales, coresystems ag. Emmenegger und sein Consultingteam sind anerkannte Spezialisten für globale Integrationsprojekte und sehen sich aufgrund der aktuellen Auftragslage darin bestätigt, in Brasilien eine Marktlücke für sich entdeckt zu haben.
Als General Manager Brazil ist Lucas Hubacher für den Auf- und Ausbau der brasilianischen coresystems-Niederlassung verantwortlich. Im Bereich Niederlassungsintegration wird er von den globalen Consultingspezialisten unterstützt und die Supportdienstleistungen in portugiesischer Sprache übernehmen die Kollegen der Niederlassung in Miami. Somit kann sich Hubacher auf die Beratung und den Vertrieb der coresuite-Produktpalette konzentrieren.
"Die hochinnovativen Lösungen von coresystems eignen sich hervorragend für den brasilianischen Markt. Deshalb konnten wir von Beginn an eine überproportional große Nachfrage nach unserer mobilen Vertriebslösung coresuite mobile sales verzeichnen. Darüber hinaus haben hochkarätige SAP Channel Partner schnell die Vorteile des coresuite country package erkannt und wollen die Lösung künftig bei ihren SAP Business One Installationen einsetzen. Ich freue mich sehr auf viele weitere Kontakte und Projekte mit unseren brasilianischen Kunden und Partnern", so Lucas Hubacher, General Manager, coresystems Brazil.
Hubacher ist 28 Jahre alt und verfügt über gute Markt- und Sprachkenntnisse. Neben Brasilien, wo er seine Kindheit verbrachte, liegen seine privaten und beruflichen Wurzeln in der Schweiz. Sein Studium der Betriebswirtschaftslehre absolvierte er an der Universität St.Gallen und arbeitete danach unter anderem für Microsoft in Zürich. Im Februar 2011 verlegte er seinen Lebensmittelpunkt nach São Paulo und war dort zuletzt bei einem brasilianischen Telekommunikationsunternehmen beschäftigt.

„Im brasilianischen Markt sehen wir großes Potenzial für unsere Mobility- und Cloud-Lösungen. In einem so großen Land ist die Mobilität der Mitarbeiter ein wichtiger Wettbewerbsvorteil und wir möchten lokale wie auch internationale Unternehmen dabei unterstützen, ihre Geschäftsprozesse und Mitarbeiter zu mobilisieren. Lucas Hubacher verfügt über Branchenkenntnisse und ist sowohl mit unserer als auch mit der brasilianischen Kultur vertraut, weshalb wir uns für ihn als General Manager Brazil entschieden haben“, kommentiert Markus Städler, Vice President, Head of Sales, coresystems ag.

***Alle im Text befindlichen Markennamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.***
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.