Converteam liefert den Umrichter für den weltweit ersten 5-MW-Offshore-Windgenerator mit Permanentmagnet-Direktantrieb in China

MV7000-Mittelspannungsumrichter für 5-MW-Offshore-Windenergieanlagen
(PresseBox) ( Berlin, )
Der chinesische Windturbinenhersteller Xiangtan Electric Manufacturing Corporation Ltd (XEMC) hat die weltweit erste 5-MW-Windturbine mit Permanentmagnet-Direktantrieb für den Offshore-Einsatz vorgestellt. Diese Weltneuheit wurde am 21. Oktober in Xiangtan im Rahmen einer offiziellen Zeremonie, an der führende Vertreter der Regional- und Landesregierungen, darunter der Stellvertretende Minister für Wissenschaft und Technologie, Cao Jianlin, teilnahmen, vorgestellt.

Der Bekanntgabe vorausgegangen war der erfolgreiche Abschluss der Volllasterprobung der Turbine im Back-to-back-Verfahren, an der Converteam mit seinem in dieser Klasse führenden Mittelspannungsumrichter MV7000 beteiligt war. Die Tests erfolgten in der Generatorprüfanlage von XEMC in Xiangtan in der chinesischen Provinz Hunan und dienten der Verifizierung kritischer Leistungs- und Sicherheitsauslegungsparameter sowie des Gesamtwirkungsgrads der neuen Turbine.

Der Frequenzumrichter ist für jede Windturbine insofern eine entscheidende Komponente, als er die Optimierung der Ausgangsleistung des Generators, den Dauerbetrieb selbst bei schwachem Wind sowie eine optimale Netzstabilität ermöglicht. Die Mittelspannungsumrichter von Converteam der Baureihe MV7000 entsprechen dem Trend hin zur Entwicklung immer leistungsfähigerer Offshore-Windturbinen sowie der daraus folgenden Nachfrage nach Ausrüstungen mit höchstem Wirkungsgrad und maximaler Zuverlässigkeit.

Zhao Wenhong, General Manager von XEMC Wind, lobte die Zusammenarbeit mit Converteam und sagte: „Es liegt auf der Hand, dass die Zukunft der Offshore-Windenergie in der Entwicklung von Windturbinen immer größerer Leistung liegt. Converteam hat sich als zuverlässiger und kooperativer Partner mit technologisch überlegenen Produkten sowie den Ingenieurleistungen erwiesen, die wir brauchen, wenn wir unsere höchst innovativen neuen Produkte auf den globalen Markt bringen wollen.“

Alain Guy, Vice President Global Wind bei Converteam, war mit den erfolgreichen Tests zufrieden: „Wir sind sehr stolz auf diese neue Referenz für einen Mittelspannungsumrichter für Windenergieanlagen. Mittelspannung wird mit zunehmender Turbinenleistung für die Offshore-Windindustrie immer interessanter. Mit Mittelspannung können wir den Wirkungsgrad des Gesamtsystems steigern.“

Converteam ist mit einer weltweit installierten Leistung von über 20.000 MW der international führende Anbieter von Umrichtern für Windenergieanlagen und hat bereits 2004 als erster Anbieter einen Mittelspannungsumrichter eingeführt. Grundlage hierfür war unter anderem das umfassende Know-how des Unternehmens auf anderen anspruchsvollen Industriesektoren (darunter Metals, Marine sowie Öl und Gas), für die wir bisher MV7000-Stromrichter mit einer Gesamtleistung von über 4.000 MW ausgeliefert haben.

XEMC plant zunächst bis Ende 2010 die Installation von zwei Turbinen dieser neuen Klasse, davon eine in China und die andere in Europa.

Die XEMC Group gehört mit ihrer über 70-jährigen Unternehmensgeschichte zu den größten chinesischen Herstellern und besitzt über 1.000 Patente und Schutzrechte. XEMC beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter. Die Tätigkeitsbereiche des Unternehmens umfassen beispielsweise die Herstellung elektrischer Maschinen, Schwer-LKW, Schiffsantriebssysteme, Elektrolokomotiven für Bergbauanwendungen, leichte Schienenfahrzeuge für den Personennahverkehr, Wasserpumpen sowie Windturbinen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.