BITKOM-Innovationsforum auf der SYSTEMS 2008

Controlware: „Schutz kritischer IT in Produktionsumgebungen“ / 23. Oktober 2008, 16.30 - 17.00 Uhr, Halle A2, Stand 304

(PresseBox) ( Dietzenbach, )
Fragen der IT-Sicherheit stehen am 23. Oktober im Mittelpunkt des BITKOM-Innovationsforums (Halle A2, Stand 304) auf der SYSTEMS 2008 (21. bis 24. Oktober) in München. Detlef Kilian, ISO 27001-Auditor und Senior Consultant bei der Controlware GmbH, beschäftigt sich in seinem Vortrag mit dem Schutz kritischer IT in Produktionsumgebungen.

Informationstechnologie ist längst integraler Bestandteil moderner Produktionsumgebungen. Eine sichere und zuverlässig funktionierende IT-Infrastruktur erweist sich heute für effiziente Fertigungs- und Geschäftsprozesse als unverzichtbar. Für Unternehmen sind damit neue, bislang häufig unterschätzte Verwundbarkeiten und Abhängigkeiten entstanden: Kommt die IT zum Erliegen, ruht auch die Produktion.

Wie kann ein zielgerichtetes Risk-Management diesen neuen Gefahren wirksam entgegensteuern? Wo finden sich typischerweise die größten organisatorischen und technischen Schwachstellen in den Unternehmen? Was kann dabei ein Risk-Assessment auf der Basis von KRITIS leisten? Detlef Kilian geht in seinem Vortrag diesen Fragen nach und zeigt, wie Unternehmen zu einer schnellen und tragfähigen Identifizierung und Bewertung der Risiken und Schwachstellen gelangen - und wie sich kritische IT in Produktionsumgebungen durch ein vorausschauendes Risk-Management wirksam schützen lässt.

Die Teilnahme am BITKOM-Innovationsforum ist für Messebesucher kostenlos.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.