Contrinex auf dem Automatisierungstreff Böblingen 2017

Hochfrequenz-RFID – äußerst leichte Integration mit IO-Link

Leinfelden-Echterdingen, (PresseBox) - Einfach einstecken und los geht’s! Die neuen HF-SLK mit IO-Link sind eine konsequente Erweiterung des Contrinex HF-Systems ganz im Sinn von Industrie 4.0. Dieses äußerst flexible System zeichnet sich durch seine einfache Integration und leistungsstarken Komponenten aus. Die RFID-Hochfrequenztechnologie (13,56 MHz) von Contrinex ist ISO/IEC 15693 kompatibel.

Die nicht bündig einbaubaren HF-SLK können wahlweise als IO-Link-Gerät oder im Standard-I/O-Modus (SIO) mit bedingt binären Ausgängen betrieben werden. Damit bieten sie dem Anwender die Wahl zwischen zwei Betriebsarten. Im Modus der eigenständigen SIO aktiviert der bedingte Ausgangsschalter entweder die Tag-Erkennung oder den Datenblock-Vergleich.

Durch die beiden Betriebsweisen und ihre vereinfachte Plug-and-Play-Installation reduzieren die HF-SLK kostspielige Installationen typischerweise in den Logistik-, Maschinenbau- und Automobilbranchen.

RFID-Workshop
Michel Vandenbroucke, Head of Training Center, stellt in einem Workshop die neuen SLK mit IO-Link vom Contrinex HF-System vor. Dieses System umfasst Transponder mit Temperaturbeständigkeit bis 250 °C für Anwendungen im Ultrahochtemperaturbereich. Für raue Umgebungen bietet die Firma das NF-System, das durch seine mechanisch und chemisch widerstandsfähigen Ganzmetall-Schreib-/Leseköpfe und Transponder besticht.

Am praktischen Beispiel der Contrinex-Systemkomponenten erhalten sowohl Einsteiger wie auch Experten einen Einblick in die Anbindung und Protokollstruktur von RFID-Readern. Erklärt werden das Funktionsprinzip und die Speicherorganisation von Transpondern (125 kHz, 13.56 MHz) sowie den Verlauf eines Befehls vom Steuerrechner bis zum Datenträger und das Zusammenspiel von Tags, Schreib-Lesegeräten und Prozesssoftware. Außerdem wird der Mehrwert von RFID-Systemen in der “Smart Factory” aufgezeigt.

Besuchen Sie Contrinex vom 28. – 30. März 2017 auf dem Automatisierungstreff in Böblingen. Der RFID-Workshop findet am 28. März von 10:00 bis 16:30 Uhr in der Kongresshalle Böblingen statt. Anlässlich der Gemeinschaftspressekonferenz wird der Geschäftsführer Contrinex Sensor GmbH, Oliver Schleicher, den neuen Sensor TRU-C23 für die Erkennung transparenter Objekte vorstellen, in diesem Zusammenhang erklärt er auch die IO-Link Funktionalität und den Kundennutzen in Bezug auf Industrie 4.0. Neuheiten Funktionalität und den Kundennutzen in Bezug auf Industrie 4.0. Neuheiten gibt es zudem im Bereich induktiver Sensoren: eine äußerst robuste Baureihe für die spanende Fertigung, die Contrinex zum ersten Mal präsentiert.

Website Promotion

CONTRINEX Sensor GmbH

Contrinex ist ein international tätiger Sensorhersteller mit Stammsitz in der Schweiz. Als Visionär in Sachen Innovation und technischem Fortschritt setzt Contrinex permanent neue Maßstäbe in der Sensorwelt, wie die smarte Integration der Positionssensorik in die Industrie 4.0-Applikationswelt. Mit über 40-jähriger Erfahrung und modernsten Fertigungsmethoden bietet Contrinex seinen Kunden eine breite Produktpalette. Die Premiumprodukte überzeugen bei Applikationen in extremen Umweltbedingungen oder beengten Platzverhältnissen. Gleichzeitig findet sich das Können auch in Standardprodukten, die dadurch weit über den Marktstandards liegen sowie zuverlässig und einfach zu handhaben sind. Weitere Informationen zum Thema finden Sie unter www.contrinex.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.