PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 338401 (ContiTech Antriebssysteme GmbH)
  • ContiTech Antriebssysteme GmbH
  • Philipsbornstrasse 1
  • 30165 Hannover
  • http://www.contitech.de
  • Ansprechpartner
  • Antje Lewe
  • +49 (511) 938-1304

Hannover Messe: ContiTech setzt auf nachhaltige Zukunftsmärkte

Technologieführer blickt mit Zuversicht auf die Wachstums- und Zielmärkte der Zukunft - ContiTech präsentiert ökologische Antriebsriemen und Schlauchleitungen für die zuverlässige und umweltfreundliche Versorgung der Menschen

(PresseBox) (Hannover, ) Die zuverlässige und sichere Versorgung der Menschen von morgen sowie ökologische Produktalternativen für Antriebsriemen stehen im Mittelpunkt des Auftritts der ContiTech AG auf der Hannover Messe 2010. Unter dem Motto "Meeting Tomorrow's Needs" beweist der Kautschuk- und Kunststoffspezialist in Halle 5, Stand A16, die Leistungsfähigkeit seiner Produkte und Anwendungen für die Bedürfnisse von Mensch und Umwelt.

"Die Hannover Messe ist auch in diesem Jahr eine wichtige Plattform, um uns international als Zukunft gestaltender Partner der Industrie zu präsentieren. Wir haben das Material-Knowhow, den Entwicklungsgeist und die Produkte, um gemeinsam mit unseren Kunden Lösungen für ihre Bedürfnisse und die Bedürfnisse der Menschen zu schaffen. In diesem Jahr fokussieren wir auf unsere Potenziale für die drängenden Fragen rund um Ernährung, sauberes Wasser sowie den sicheren Transport von Energie. Und zeigen, wie wir mit ökologischen Produkten leistungsfähige Alternativen schaffen, denn angesichts der Verknappung natürlicher Ressourcen führt kein Weg daran vorbei, mit den Schätzen unserer Erde sorgsam umzugehen", verdeutlicht Heinz-Gerhard Wente, CEO der ContiTech AG, den Auftritt seines Unternehmens.

Wachstums- und Zielmärkte im Fokus

Nachhaltige Mobilität, Energiegewinnung und effizienz, Gesundheit, Ernährung und Umwelt - diese Themen bewegen die Industriepartner in Europa, Asien und Amerika. Ein Umdenken hat längst begonnen, was sich heute an zahlreichen Innovationen im Bereich umweltfreundlicher und ressourcenschonender Produkte und Produktionsprozesse ablesen lässt. Hier entstehen globale Markt- und Wachstumschancen, die auch die ContiTech langfristig für sich nutzen will. Als eines der führenden Technologieunternehmen hält ContiTech zukunftsweisende Produkte, Innovationen und Weiterentwicklungen in der Hand, um die aktuellen und zukünftigen Bedürfnisse mit enormer Effektivität zu lösen. "Wir sind überzeugt davon, dass insbesondere diejenigen Unternehmen erfolgreich ihr Geschäft weiterentwickeln können, die sich den individuellen Anforderungen der unterschiedlichen Industriebereiche und internationalen Märkte sowie den drängenden Aufgaben unserer Gesellschaft stellen. ContiTech leistet hier einen entscheidenden Beitrag", beschreibt Heinz-Gerhard Wente zuversichtlich die Zukunftsstärke des Unternehmens.

Profitabel auch in schwierigen Zeiten

Das wirkt sich schon heute positiv auf die wirtschaftliche Situation des Unternehmens aus: Trotz der weltweiten Wirtschaftskrise war ContiTech auch 2009 profitabel, das operative Ergebnis vor Restrukturierungsmaßnahmen war erneut zweistellig. Der Umsatz erreichte 2,4 Mrd. Euro (Vorjahr 3 Mrd. Euro). ContiTech investierte 83 Mio. Euro (Vorjahr 111 Mio. Euro), die Investitionsquote blieb mit 3,4 % nahezu stabil (Vorjahr 3,7 %). Die Zahl der Mitarbeiter weltweit betrug Ende 2009 genau 22.079.

Pionierarbeit für die Umwelt

Kaffeemaschinen, Werkzeugmaschinen oder Lüftungsanlagen in Passivhäusern - mit rußfreien Antriebsriemen aus nachwachsenden Rohstoffen setzt die ContiTech Power Transmission Group neue Maßstäbe für einen ressourcenschonenden Antrieb von zahlreichen Anwendungen im Konsum- und Industriebereich. Gleich zwei neue Riemengenerationen präsentiert der weltweit erfolgreiche Hersteller von Antriebsriemen auf der Hannover Messe. Im Mittelpunkt steht der ummantelte Keilriemen CONTI-V® PIONEER, der als Gewinner des Sonderpreises beim Zukunftspreis "Alternative Antriebstechnologien 2010" der Innovationsvereinigung für die Deutsche Wirtschaft (IDWI) überzeugen konnte. "Sowohl der CONTI-V® PIONEER als auch der Öko-Zahnriemen haben das Potenzial, die herkömmlichen Riemen auf der ganzen Welt effektiv zu ersetzen. Wir sprechen hier über Riemen mit einem enormen Marktvolumen. Alle von ContiTech hergestellten ummantelten Keilriemen reichen um den gesamten Globus. Unternehmen, die Antriebslösungen mit dem CONTI-V® PIONEER realisieren, werten ihre Endgeräte ökologisch auf und leisten einen Beitrag zum Schutz und Erhalt der Umwelt", verdeutlicht Konrad Müller, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Power Transmission Group, das effektive Zusammenspiel von Ökologie und Ökonomie.

Zuverlässige, sichere und umweltfreundliche Versorgung der Menschen

Die sichere und nachhaltige Versorgung der Menschen stellt besondere Anforderungen an Werkstoffe, Technologien, Beratung und Service. Nur im Zusammenspiel lassen sich Ergebnisse erzielen, die dem sensiblen und Knowhowintensiven Industriebereich und dem Schutz der Endverbraucher sowie der Umwelt gerecht werden. Günter Frölich, Geschäftsbereichsleiter ContiTech Fluid Technology: "Mit unserem Thema der sicheren 'Versorgung' demonstrieren wir auf der Hannover Messe, wie ContiTech mit ihren Schläuchen und Schlauchleitungen global an der Schaffung und Sicherung der Versorgung der Menschen mitwirkt. Hygiene, Gesundheit und Sicherheit sind für uns wichtige Impulsgeber für Innovationen und Weiterentwicklungen. Wir sind aktiv in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, in der Versorgung der Menschen mit sauberem Wasser, in Bewässerungssystemen, bei der sicheren Förderung und dem Transfer von Rohstoffen sowie beim umweltfreundlichen Betrieb von Landmaschinen."

Versorgung heißt für ContiTech auch, dass gezielt an der Neu- und Weiterentwicklung umweltfreundlicher Technologien gearbeitet wird. Hierfür steht insbesondere die SCR-Technologie, mit der ContiTech zum Beispiel eine neue Generation von SCR-Schlauchleitungssystemen für Landmaschinen entwickelt hat. Dabei wurden Erfahrungen der Nutzfahrzeugindustrie auf Landmaschinen übertragen. Mit dem SCR-Verfahren (Selective Catalytic Reduction) lässt sich die Emission von umweltschädlichen Stickoxiden und Kohlenwasserstoffen um bis zu 80 Prozent reduzieren. Der Rußpartikelausstoß sinkt bis zu 40 Prozent. Damit ist es eine der effizientesten Methoden, um die Entlastung der Umwelt nachhaltig positiv zu beeinflussen. Eingesetzt in Landmaschinen sorgt das System für eine umweltgerechtere und klimaschonende Produktion von Nahrungsmitteln.

Sonderschau Leichtbau: Mit Leichtigkeit im Vorteil

Eine der Schlüsseltechnologien zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und Emissionen ist das Thema Leichtbau. Ob bei Motorlagern aus Kunststoff, gewichtsreduzierten Schlauchleitungssystemen für flüssige Medien oder optimierten Oberflächenmaterialien für den Fahrzeuginnenraum: Im Rahmen der Sonderschau Leichtbau in Halle 6 präsentiert ContiTech Produktentwicklungen, bei denen die besondere Materialkompetenz und die Entwicklungsstärke des Spezialisten voll zum Tragen gekommen sind. Erstmals zeigt ContiTech öffentlich einen Getriebequerträger aus Kunststoff, der im Vergleich zu Aluminium um 50 Prozent leichter ist und im neuen BMW 5er Gran Turismo 550i serienmäßig eingesetzt wird.