ContiTech senkt Energieverbrauch in Waltershausen deutlich

ContiTech engagiert sich am Standort Waltershausen für den Klimaschutz / Aufnahme von drei Betrieben ins "Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen" / Thüringens Umweltminister bei der Übergabe der Mitgliedsurkunden

(PresseBox) ( Waltershausen, )
Die Unternehmensgruppe ContiTech setzt ihr Engagement für umweltfreundliches und nachhaltiges Handeln konsequent an den Standorten um. In Waltershausen ist es dem ContiTech Unternehmen Phoenix Compounding Technology GmbH durch zahlreiche Maßnahmen gelungen, rund 800.000 Euro Energiekosten pro Jahr einzusparen. "Dazu gehören Dämmung, Wärmerückgewinnung, Abwärmenutzung sowie Reduzierung des Elektroenergiebedarfs", erläutert Werkleiter Klaus Faßler. "Um zu zeigen, wie wichtig uns Klimaschutz ist, sind wir mit dem Standort Waltershausen jetzt dem "Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen" beigetreten." Die Zertifikate wurden heute überreicht durch Jürgen Reinholz, Thüringer Minister für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz, und Sven Nobereit, Leiter der Geschäftsstelle des Nachhaltigkeitsabkommen beim Verband der Wirtschaft Thüringens e.V.

Drei größere Projekte hat die Phoenix Compounding Technology GmbH in Waltershausen bislang erfolgreich umgesetzt:

1. Dämmung der Fassade von Halle 5 und Umnutzung als Lager zum Vorwärmen von Kautschuk. Die Kautschuke werden nicht länger durch dampfbeheizte Raumlüfter erwärmt, sondern durch die Abwärme der Drucklufterzeugungsanlage. Zwei mittelgroße dampfbeheizte Wärmekammern konnten stillgelegt werden.

2. Ausstattung der Lüftermotoren zur Raumentlüftung in der Mischerei mit Frequenzumrichtern und Senkung der Luftwechselrate um die Hälfte. Dadurch halbierte sich die Luftmenge, die vorgewärmt werden muss, so dass der Dampfverbrauch dafür wesentlich geringer ist.

3. Reaktivierung älterer Wärmerückgewinnungsanlagen und Wärmenutzung aus Drucklufterzeugung.

"Das ist nur der Anfang. Wir bleiben am Thema dran", unterstreicht Werkleiter Klaus Faßler. In Waltershausen produzieren die Phoenix Compounding Technology GmbH, ContiTech Fluid Automotive Krümmerfertigung und ContiTech Fluid Automotive Klimaschlauchfertigung.

Das Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen ist eine freiwillige Vereinbarung zwischen Thüringer Wirtschaft und Landesregierung. Es möchte Kommunikationsplattform sein und nachhaltig wirtschaftende Unternehmen miteinander vernetzen. Aufgenommen werden Unternehmen, die freiwillige Leistungen im Umweltschutz erbringen.

(www.nachhaltigkeitsabkommen.de)
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.