PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 645531 (Continental Reifen Deutschland GmbH)
  • Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Büttner Straße 25
  • 30165 Hannover
  • http://www.conti-online.com
  • Ansprechpartner
  • Klaus Engelhart
  • +49 (511) 938-2285

Kontinuierlicher Technischer Fortschritt - mit Höchstgeschwindigkeit

(PresseBox) (Hannover, ) .
- Continental-Premium-Reifen für die Tuning-Branche
- Entwicklungspartnerschaften mit führenden Fahrzeugveredlern
- Mit Top-Tunern auf der Essen Motor Show


Tiefer, breiter, schneller. Wenn in Essen einmal jährlich die Tore zur Messe der automobilen Leidenschaften geöffnet werden, treffen weit über 340.000 Besucher auf eine stetig steigende Zahl von Ausstellern. Gemeinsam feiern sie eine Branche, der rückläufige Konjunkturerwartungen und deutlich sinkende Erstzulassungen im Pkw-Bereich offensichtlich wenig anhaben können. Selbst im Krisenjahr 2009 registrierten die im Verband der Automobil Tuner (VDAT e.V.) zusammengeschlossenen Unternehmen nur moderate Einbußen. Schon im Folgejahr zog die Nachfrage wieder an und 2011 knüpfte die Branche mit einem Umsatz in Höhe von 4,6 Milliarden Euro nahtlos an die Bestmarken aus den Jahren 2006 bis 2008 an. Seitdem sind die Umsätze stabil geblieben. Umfragen zufolge investiert mittlerweile nahezu jeder fünfte Tuningkunde mehr als 10.000 Euro in die Veredelung seines Fahrzeugs. Mehr als ein Viertel aller Branchenumsätze entfällt dabei auf Rad-Reifen-Kombinationen. Zentraler Kaufgrund für Tuning-Fahrzeuge und -Teile sind insbesondere der Wunsch nach technischer Verbesserung, sportlicheren Fahreigenschaften und mehr Individualität. Denn Geschwindigkeit gibt es ab Werk bereits ausreichend.

Weil Fahrzeuge, die schon serienmäßig über Motoren für Geschwindigkeiten weit jenseits von 240 km/h ausgestattet sind, mittlerweile zum alltäglichen Straßenbild gehören, ist die Bedeutung der Ultra-High-Performance-Reifen selbst für den Massenmarkt in den vergangenen Jahren kontinuierlich gestiegen. Dabei wird die High-Speed-Grenze immer weiter hinaus geschoben. Galten 300 km/h noch vor wenigen Jahren als eine Art Schallmauer in der Fahrzeug-Serienfertigung, bringt es der R8 von Audi heute in der Spitze ebenso auf über 300 km/h wie der Porsche 911 Turbo S. Deutlich darüber liegen weitere Boliden unter anderem von Ferrari, Bugatti und Jaguar. Eine Entwicklung, die auch auf das Tuning durchschlägt und führende Reifenhersteller wie Continental vor stetig neue Anforderungen stellt.

Ob nun ein BRABUS Viano V8 mit 425 PS, ein GL 63 biturbo mit 650 PS oder ein Rocket mit 800 PS und unglaublichen 1.100 Nm Drehmoment (elektronisch abgeriegelt) - jeder dieser Supercars zeichnet sich durch eine in der jeweiligen Klasse ultimative Motorleistung aus. Die große Bandbreite an unterschiedlichen Fahrzeugtypen in Verbindung mit gewaltiger Kraftentfaltung und durch Zusatzausstattungen erhöhtem Leergewicht stellen besondere Ansprüche in Bezug auf Leistung und Haltbarkeit an die verwendeten Pneu. Da werden vergleichsweise herkömmliche Reifen dem Anspruch der Branche im High-End-Bereich immer weniger gerecht. Entsprechend ist die Entwicklung von Ultra-High-Performance-Reifen in den zurückliegenden Jahren mehr und mehr zu einem höchst anspruchsvollen Aufgabenfeld für Spezialisten geworden. Supersportler, die schon ab Werk über 300 km/h schnell sind, erfordern für die Leistungssteigerung und Individualisierung immer speziellere Lösungen.

Auf diesen Trend hat sich Continental frühzeitig eingestellt. Die Techniker des Reifenherstellers aus Hannover, der jeden dritten Pkw in Europa mit Continental-Premium-Reifen ausstattet, stehen schon seit Jahren im direkten Kontakt mit den Top-Veredlern der Branche. Die besondere Innovationskraft, die umfassende Erfahrung aus der Erstausrüstung für die Flaggschiffe der führenden Sportwagenhersteller und die Entwicklungspartnerschaften mit den führenden europäischen Fahrzeugveredlern wie zum Beispiel Brabus sind die wesentlichen Gründe dafür, dass Continental seit Jahren zu den wichtigsten Reifenpartnern der Tuning-Branche zählt. Für diesen besonderen Kundenkreis entwickelten die Reifenexperten in Hannover unter anderem den ersten Serienreifen der Welt mit einer Geschwindigkeitsfreigabe bis 360 km/h. Auf diesem Pneu erzielte ein 1.000 PS starker Porsche 911 von Top-Tuner 9ff schon 2009 eine vom TÜV Rheinland zertifizierte Spitzengeschwindigkeit von 376 km/h.

Continental war im Oktober 2013 auch wieder zusammen mit AutoBild sportscars und 14 Tunern Gastgeber auf dem Hochgeschwindigkeitskurs in Nardo und auf Mission Rekordjagd am Start. Ab dem 13. Dezember wird in der Ausgabe 1/2014 ausführlich über die Autos, Reifen und Rekorde berichtet.

Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass man während der jährlichen Leistungsshow der Tuningbranche in Essen auf dem Continental-Stand so namhafte Mitaussteller findet wie ABT Sportsline, HEICO SPORTIV, Sportservice LORINSER, AC Schnitzer und TechArt Automobildesign.
-Durch gemeinsame Anstrengungen und den kontinuierlichen Austausch, den Audi-Tuner ABT und Continental seit Jahren pflegen, werden die Reifen-Charakteristika für besonders sportliche Fahrzeuge wie den 600 PS starken ABT R8 5.2 FSI immer weiter herausgearbeitet und verfeinert.

-HEICO SPORTIV ist der Spezialist für Volvo-Tuning: sportlich-markant, aber nie aufdringlich im Auftritt. Dafür kompromisslos in Qualität und Design. Bei HEICO SPORTIV setzt man voll auf Qualität. Und von Anfang an auf die UHP-Produktpalette und das Know-how von Continental.

-Der schwäbische Sportspezialist LORINSER bringt seit mittlerweile über 30 Jahren veredelte Mercedes-Benz-Typen auf den Asphalt. Wie die anderen Branchenführer setzen auch die Süddeutschen nicht nur auf Leistungssteigerung und Optik, sondern auch auf kompromisslose Premium-Qualität und deshalb auf die Zusammenarbeit mit Continental.

-So auch AC Schnitzer. Der BMW-Tuner verwendet beispielsweise für sein Modell 99d (ein Auto, das Dynamik sowie maximalen Fahrspaß bietet und gleichzeitig weniger Emissionen verursacht, als jedes zur Zeit erhältliche BMW-Serienfahrzeug) die spezielle Konzeptentwicklung Continental BLUECO. Diese Weiterentwicklung des ContiSportContact 5P sichert hohe Kurvenfestigkeit, eine ZR-Geschwindigkeitszulassung über 240 km/h und einen optimalen Abrollwiderstand.

-Mit Porsche-Spezialist TechArt beweist Continental schließlich, wie viel Leistung zum Beispiel beim 911 Turbo wirklich drin ist, wenn Fahrzeugveredler und Reifenhersteller eng zusammenarbeiten: 3,8 Liter Motor, stolze 620 PS bei 6.400 U/min, exzellente Beschleunigung, beeindruckende Spitzengeschwindigkeit - eine nahezu einzigartige Leistung.

Gemeinsam mit den beiden letztgenannten Fahrzeugveredlern und den Fahrexperten der Fachzeitschrift Sportauto wurde 2011 der reinrassige Sport-Event-Reifen ContiForceContact entwickelt. Ein UHP-Semi-Slick, mit dem Fahrzeuge wie der Porsche 911 Carrera in der neuen, bis 400 PS starken Baureihe 991 adäquat bestückt werden können. Er richtet sich ausschließlich an aktive Sportfahrer mit Motorsport-Ambitionen und vereint ultimativen Grip und optimale Lenkpräzision für die Rennstrecke.

Bei Fahrzeugveredlern hoch im Kurs stehen auch die sportlichen Continental-Reifen der Großserienproduktion: ContiSportContact 5 und der ContiSportContact 5 P, die bis hinein in den gehobenen Tuning-Bereich sinnvoll eingesetzt werden können. Mit dem ContiSportContact 5 wendet sich Continental an die Fahrer von Pkw sowie SUV mit sportlichen Fahreigenschaften. Der Reifen ist freigegeben bis 300 km/h.

Noch einen Schritt weiter geht der große Bruder ContiSportContact 5 P, der in der Erstausrüstung unter anderem am bis zu 560 PS starken und bis zu 320 km/h schnellen R8 von Audi verbaut wird. Der Namenszusatz "P" steht übrigens für "Performance" und ist Ausdruck einer kompromisslos sportlichen Auslegung. Dabei wurden die speziellen Designs des Reifenmodels für die Vorder- und Hinterachse perfekt aufeinander und auf ihre Montage an den einzelnen Achsen hin abgestimmt.

Und auch für winterliche Straßenbedingungen verfügt Continental über speziell auf die Anforderungen der Tuningbranche zugeschnittene UHP-Lösungen.

Website Promotion