PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 886180 (Continental Reifen Deutschland GmbH)
  • Continental Reifen Deutschland GmbH
  • Büttner Straße 25
  • 30165 Hannover
  • http://www.conti-online.com
  • Ansprechpartner
  • Sören Pinkow
  • +49 (69) 7603-8492

Genial gestaltet: Continental zeigt Lösungen für den Lebensraum Mobilität

Consumer Electronics Show 2018

(PresseBox) (Las Vegas , ) .
  • Ac2ated Sound und CAirS: Zwei mal Innovation Awards bei der CES
  • Vom Fahrzeug als digitaler Begleiter bis zur multimodalen Navigation in der Stadt: Continental demonstriert zahlreiche Lösungen und Dienste für die vernetzte Mobilität
  • Ob beim Ankuppeln des Anhängers oder Laden des Elektroautos– Continental demonstriert wie genau es bei Automatisierung und Elektrifizierung zugeht
Fahrzeuge übernehmen die Fahraufgabe zunehmend selbst, bewegen sich mit neuen Antrieben ans Ziel und werden dabei zum Zentrum des digitalen Lebens ihrer Nutzer. Wie Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung nicht nur das Fahrzeug sondern die gesamte Mobilität in einen neuen Lebensraum wandeln, zeigt das Technologieunternehmen Continental auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vom 09.-12. Januar 2018 seinen Kunden in einer exklusiven Ausstellung.

„Die entscheidenden Entwicklungen in unserer Industrie lassen sich schon lange nicht mehr an Pferdestärken und Höchstgeschwindigkeiten ablesen. Die Messgrößen für erfolgreiche Mobilitätslösungen sind heute Sicherheit, Nutzererlebnis und Nachhaltigkeit. Auf der CES 2018 zeigen wir, wie wir die Transformation hin zu einem Lebensraum Mobilität mit unseren Lösungen gestalten“, beschreibt Helmut Matschi, Mitglied des Vorstands von Continental und Leiter der Division Interior die Schwerpunkte des Unternehmens für die Messe.

CES Innovation Awards für Continental

Bereits im Vorfeld der CES wurden zwei Neuentwicklungen von Continental mit dem CES Innovation Award ausgezeichnet. So hat das lautsprecherlose Audiosystem Ac2ated Sound eine Auszeichnung als „Honoree“ in der Kategorie Fahrzeug Audio / Video erlangt. Bei Ac2ated Sound werden konventionelle Lautsprecher durch Aktoren ersetzt. Ähnlich des Wirkungsprinzips von Streichinstrumenten versetzen die Aktoren bestimmte Oberflächen im Fahrzeuginnenraum in Schwingung und erzeugen ein hochwertiges 3D Audioerlebnis.

Dabei spart Continental gegenüber herkömmlichen Lautsprechersystemen zusätzlich erheblich an Gewicht und Einbauvolumen und übertrifft die Kundenerwartungen mit exzellenten Klangeigenschaften.

In der Kategorie Öko-Design und nachhaltige Technologien wurde Continental Air Supply (CAirS) als „Honoree“ anerkannt. Das hochintegrierte Luftversorgungsmodul vereinfacht nicht nur die Installation, sondern spart zudem Energie. Um die Installation zu vereinfachen, sind Kompressor, Ventilblock, Steuereinheit sowie Temperatur- und Drucksensoren in einem kompakten Modul integriert. Die geringe Größe reduziert zudem das Gewicht um 25 Prozent gegenüber konventionellen Komponenten und verringert so den Energieverbrauch für eine nachhaltige und ökologische Mobilität.

Mit Vernetzung und künstlicher Intelligenz wird das Auto zum digitalen Begleiter

Um das Nutzererlebnis der digitalen Welt ins Auto zu bringen macht Continental das gesamte Fahrzeug mit Ansätzen künstlicher Intelligenz zum digitalen Begleiter. So merkt sich und interpretiert der digitale Begleiter mit sogenannten „deep learning Algorithmen“ das Verhalten des Nutzers, passt dahingehend Navigations- oder Infotainmentangebote an und antizipiert sogar die Wünsche des Fahrers. Für eine natürliche Unterhaltung zwischen Fahrer und Fahrzeug hat Continental den cloud-basierten Voice Service „Alexa“ von Amazon mit verschiedenen Fahrzeugfunktionen verknüpft und ermöglicht damit beispielsweise eine interaktive Bedienungsanleitung. Dabei kann sich der Fahrer die Bedeutung von Warnhinweisen oder Fehlermeldungen unmittelbar erklären lassen. Je nach Warnung und Nutzerverhalten des Fahrers, bietet der digitale Begleiter auch Vorschläge zum weiteren Vorgehen.

Ganzheitliche Vernetzung als Nutzererlebnis

Mit dem Holistic Connectivity Demofahrzeug zeigt Continental Nutzerlebnis auf neuer Ebene. Die serviceorientierte Architektur ermöglicht eine schnelle und sichere Bereitstellung neuer Funktionen, einschließlich Inhalte und Services von Drittanbietern. So ist ein digitaler Reiseführer integriert, der den Fahrer über eine Zeitleiste in der Mittelkonsole oder per Sprachausgabe mit kontextbezogenen, dynamischen und interaktiven Informationen zu Navigation, Infotainment, Reisediensten sowie Fahrzeugassistenz versorgt.

Gesamtsystem digitales Cockpit

Wie futuristisches Premiumdesign für das Fahrzeug-Interior in die Realität umgesetzt werden kann, präsentiert Continental mit dem integrierten Cockpit-System. Unter großen gebogenen Glasflächen setzt das Cockpit mehrere Displays und Touchdisplays über die gesamte Fahrzeugbreite zu einem Gesamtsystem vom digitalen Außenspiegel bis zum Zentraldisplay zusammen. Zudem sorgen Kraftmessung und haptische Rückmeldung der Displays sowie eine Innenraumkamera zur Fahrerbeobachtung für ein gesamtheitliches Nutzererlebnis, das mit dem Ansatz von Continental bereits in der kommenden Fahrzeuggeneration zum Einsatz kommen kann.

Verbessertes Nutzererlebnis für Pick-up-Fahrer

Eine der herausforderndsten Aufgaben für Pick-up-Fahrer ist das sichere Ankuppeln eines Anhängers, da dies ein hohes Maß an Präzision und Geschicklichkeit erfordert. Deshalb hat Continental ein System für die Automatisierung des Anhängevorgangs entwickelt, das den komplexen Vorgang mit Hilfe eines intelligenten Rückfahrkamera-Moduls auch unerfahrenen Nutzern ermöglicht. Das Manöver steuern sie einfach über einen Bildschirm im Fahrzeug oder über ein mobiles Endgerät. Daneben erhöht Continental den Komfort für Pick-up-Fahrer durch den Einsatz des PASE-Systems, mit dem der Nutzer keinen Fahrzeug-Schlüssel mehr benötigt, um Türen zu öffnen. Stattdessen reicht es, sich dem Fahrzeug mit einem Smartphone oder Wearable, wie eine Smart Watch oder einem intelligenten Ring, zu nähern, um den Pick-up vom virtuellen Schlüssel öffnen zu lassen. Um das Be-und Entladen des Trucks für den Fahrer zu erleichtern, ist das PASE System ebenfalls in die smarte Heckklappe integriert. Sie öffnet und schließt sich beim Annähern oder Entfernen automatisch.

Der Einsatz der sogennanten Intelligent Glass Control sorgt für zusätzlichen Komfort und Sicherheit, indem die Pick-up-Scheiben entweder automatisch oder manuell verdunkelt werden können. Zudem können LED-Stimmungs- oder –Leselicht, sowie eine Touch-Bedienung in das Glas eingebunden werden.

Continental automatisiert das Laden von Elektroautos und macht sie zur rollenden Powerbank

Viele Autofahrer träumen davon, dass sich E-Mobile und Plug-in-Hybride eines Tages genauso einfach „betanken“ lassen wie Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Auf der CES 2018 zeigt Continental zwei neue Batterieladesysteme, welche die Stärken von Elektroautos voll ausspielen. So ist das neu vorgestellte automatische kabellose Ladesystem das Nonplusultra in puncto Komfort. Bei dieser induktiven Technologie fällt das Hantieren mit Kabeln weg. Zudem findet das Fahrzeug seine exakte Position über der Sendeeinheit am Boden durch eine neue Mikronavigationslösung von Continental, die in Zukunft – mit der Weiterentwicklung des teilautomatisierten Fahrens – auch ganz ohne Eingriff des Fahrers arbeiten kann. Die zweite Continental-Innovation könnte das kabelgebundene Laden revolutionieren: Das System AllCharge  beendet die Suche nach einer passenden Ladesäule, weil es unabhängig von der Ladeleistung, Stromart und Spannungslage mit allen Säulen kompatibel ist. Neben seiner Flexibilität und Leistungsfähigkeit bietet es den weiteren Vorteil, dass es ein Elektrofahrzeug zur rollenden Powerbank macht - ob für Tailgate-Partys, beim Camping oder bei Handwerker-Einsätzen auf Baustellen.

Alles im Blick: Hochauflösender 3D Flash LiDAR

Die Erfassung des gesamten Fahrzeugumfelds ist eine Grundvoraussetzung für das automatisierte Fahren. Eine wichtige Komponente dabei ist der 3D Flash LiDAR, der erstmals Automotiveanforderungen erfüllt. Der HFL110 wurde für den Einsatz im Nahbereich entwickelt und erzeugt innerhalb seines 120° breiten Sichtfeldes eine hochauflösende 3D-Punktwolke 30 Mal pro Sekunde. Das bedeutet, dass für jeden Bildpunkt im Sichtfeld eine präzise Abstandsmessung in Echtzeit durchgeführt wird. Daraus ergibt sich eine Objektliste, welche dann genutzt wird, um die Fahrstrategie des Fahrzeugs zu definieren. Die zusammenhängenden Pixel des 3D Flash LiDAR machen ihn unempfindlich gegenüber Reflexionseinflüssen, was zusammen mit der hohen Robustheit bei ungünstigen Witterungsbedingungen die Leistungsfähigkeit des Sensors noch weiter erhöht. Zusammen mit anderen Umgebungssensoren, wie Radar und Kamera, bildet der 3D Flash LiDAR ein starkes Paket, um jederzeit alles rund um das Fahrzeug zu erfassen.

Smart durch die Stadt mit City Navigationsapp von Continental

Mit Zugang zu Fahrplänen oder aktuellen Verspätungen und Verkehrsinformationen gibt die City Navigationsapp von Continental Orientierung in der smarten Stadt. Dabei informiert sie den Nutzer nicht nur über Mobilitätsangebote sondern bringt per online Navigation, Reservierungen und Ticketkauf auch deren Benutzung in eine Hand. Autofahrer leitet die App an Routen mit starkem Verkehrsaufkommen, Unfällen oder Baustellen vorbei und gibt dabei sogar Tipps, um verbrauchsoptimiert zu fahren. Zudem vermindert die App die Parkzeitsuche mit einer Echtzeitanzeige zu verfügbaren Parkplätzen und der Möglichkeit, diese direkt zu reservieren. Entwickelt hat Continental die Applikation zusammen mit seiner Tochtergesellschaft für Intelligente Mobilitätslösungen Quantum Inventions in Singapur. Die Applikation ist derzeit über Google Play und den App Store Süd-Ost Asien verfügbar. Ein breiterer Role-out ist in Planung.

Zonar Coach: Ein Fahrer-Assistenzsystem wird zum Trainer für Berufskraftfahrer

Zonar, das im Mehrheitsbesitz von Continental steht und smarte Flottenlösungen für das Nutzfahrzeugflottenmanagement bietet, wird mit Zonar Coach eine videobasierte Trainingsapplikation für mehr Sicherheit und Effizienz sowie regelkonformes Fahren bei Nutzfahrzeugen vorstellen. Über G-Kraft Sensor und Kameratechnik, identifiziert die Lösung risikoreiches oder ineffizientes Fahrverhalten. Mit Anweisungen für den Berufsfahrer hilft der Zonar Coach dann in Echtzeit, Unfälle zu vermeiden, die Effizienz zu erhöhen und einen regelkonformen Fahrzeugbetrieb sicherzustellen.

Zentrale Recheneinheit in Server-basierter E/E Architektur

Um den Wandel und die globalen Trends in der Automobilindustrie zu verwirklichen braucht es neue Ansätze in der Fahrzeugarchitektur. In diesem Zusammenhang präsentiert Continental den sogenannten In-vehicle Server als einen Eckpfeiler moderner E/E Architekturen. Der hochperformante Rechner ist einerseits Träger von Applikationssoftware für vordefinierte Funktionen oder agiert als Plattform für Software und Services von Drittanbietern. Zudem schafft Continental mit dem In-vehicle Server als Netzwerkmanager und seinem Intelligenten Antennenmodul als Kommunikationsschnittstelle ein zentrales Architekturelement für Software Updates über die Luftschnittstelle, Fahrzeugferndiagnose und einen wesentlichen Baustein für die Cyber-Sicherheit von Fahrzeugen. Dabei ist das Knowhow rund um Softwaremanagement von Elektrobit und die Cyber-Sicherheitslösungen von Argus tragende Säulen des In-vehicle Servers

Website Promotion

Continental Reifen Deutschland GmbH

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2016 einen Umsatz von 40,5 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell mehr als 233.000 Mitarbeiter in 56 Ländern.