Erster Spatenstich für neues Continental-Reifenwerk in Hefei, China

Der Spatenstich für das erste Reifenwerk in China erfolgte am 10.10.2008 in Anwesenheit des niedersächsischen Ministerpräsidenten C. Wulff,H.Wente, Mitgl.des Vorst. der Continental AG, und führenden Vertretern der chinesischen Provinz Anhui sowie Hefei
(PresseBox) ( Hannover/Hefei, China, )
Continental, einer der fünf führenden Automobil­zulieferer weltweit, feierte heute den ersten Spatenstich für sein neues Werk in Hefei. Dieses Werk in der "Neuen Hightech-Industrie-Entwicklungszone" Hefei stellt den ersten Projektabschnitt von ca. 70.000 m² Baufläche dar. Es ist die erste Werkin­vestition der Continental-Division Pkw-Reifen in China und die bislang größte Auslandsdi­rektinvestition in der Provinz Anhui.

Der erste Spatenstich erfolgte in Anwesenheit vom niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff, der sich mit einer Delegation der niedersäch­sischen Landesregierung in der Provinz Anhui aufgehalten hat. Zu den weiteren geladenen Gästen gehörten Heinz-Gerhard Wente, Mitglied des Vorstands der Continental AG, und füh­rende Vertreter der Provinz Anhui und der Stadt Hefei.

"Continental verfügt über 137 Jahre Erfahrung mit Gummi und insbesondere Reifen. Heute produzieren wir weltweit jährlich ca. 120 Millionen Reifen. Wir werden rund 185 Millionen Euro in das Werk in Hefei investieren, das bis 2010 fertig gestellt sein soll. Für Hefei planen wir in einem ersten Schritt eine Jahresproduktion von vier Millionen Pkw-Reifen. Langfristig sollte unsere Jahresproduktionskapazität zehn Millionen Reifen weit überschreiten", sagte Wente. "Dies wird ein weiterer Schritt zur Stärkung unseres Asien-Geschäfts sein", erklärte er weiter.

Dieses neue Werk wird mit modernsten Reifenproduktionsmaschinen ausgerüstet sein und in der Fertigung von Premium-, Ober- und Mittelklasse-Reifen für den chinesischen Inlands- und Auslandsbedarf umweltschonende Verfahren einsetzen. Entsprechend der Stadtplanung der Stadt Hefei achtet Continental bei diesem Projekt besonders auf die Produkt- und Pro­zessumweltfreundlichkeit und bringt daher in dieser neuen Fertigungsstätte hochentwickelte Anlagen und Verfahren zum Einsatz. Das Projekt wurde vom Umweltschutzbüro der Stadt Hefei, dem Umweltschutzbüro der Provinz Anhui und der zentralen chinesischen Umweltschutzbe­hörde geprüft und genehmigt.

"Continental ist bereits mit 18 Fertigungsstätten und mehreren Entwicklungszentren in China vertreten. Dies ist jedoch unsere erste Betriebsstätte in Hefei und zugleich Continentals ers­tes Reifenwerk in China. Continental wurde 1871 in Hannover in Niedersachsen, der Part­nerregion der Provinz Anhui, gegründet. Wir wollen hier in Hefei neue Erfahrungen sammeln und moderne Entwicklung betreiben", fügte Wente hinzu.

Der Continental-Konzern gehört weltweit zu den führenden Automobilzulieferern. Als Anbieter von Reifen, Bremssystemen, Systemen und Komponenten für Antrieb und Fahrwerk, Instrumentierung, Infotainment-Lösungen, Fahrzeugelektronik und technischen Elastomerprodukten trägt das Unter­nehmen zu mehr Fahrsicherheit und zum Klimaschutz bei. Continental ist darüber hinaus ein kompe­tenter Partner in der vernetzten, automobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 150.000 Mitarbeiter an nahezu 200 Standorten in 36 Ländern.

Die Reifen-Divisionen sind ein Offizieller Sponsor der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2010(TM) in Südafrika. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter www.ContiSoccerWorld.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.