Continental wird Offizieller Partner des Giro d'Italia

Continental wird Offizieller Partner des Giro d‘Italia (PresseBox) ( Hannover, )
  • Continental baut Sportsponsoring im Fahrradbereich weiter aus
  • 101. Giro d‘Italia führt über 3550 km von Jerusalem nach Rom
Continental Italia hat mit dem Ausrichter des Giro d’Italia, RCS Sport, einen zunächst auf drei Jahre befristeten Sponsorenvertrag für die Italienrundfahrt abgeschlossen. Mit der Rolle als Offizieller Partner kann Continental den ohnehin guten Bekanntheitsgrad durch Marketing-Maßnahmen auf den einzelnen Etappen und Auftritte in den verschiedenen Medienkanälen der RCS weiter anheben. Dabei will sich der Reifenhersteller mit Sitz in Hannover auch als Produzent der Pneus für internationale, sportlich sehr anspruchsvolle Straßenrennen präsentieren. Daneben soll auch das Eintreten des Unternehmens für die „Vision zero“, dem Straßenverkehr ohne Unfallopfer, ohne Verletzte im Straßenverkehr und ohne Unfälle überhaupt, präsentieren. Die in diesem Jahr 101. Italienrundfahrt startet im 4. Mai in Jerusalem und endet nach 21 Etappen und rund 3.550 km am 27. Mai in Rom.

„Wir sind glücklich, eine so wichtigen Radsport-Veranstaltung wie den Giro d’Italia auf dem Kalender zu haben. Hier können wir die Leistungsfähigkeit unserer Fahrradreifen beweisen“, erklärt Alessandro De Martino, Geschäftsführer Continental Italia. „Wir haben langjährige Erfahrung mit anspruchsvollen Radrennen und statten viele internationale Profiteams aus. Uns ist diese Kooperation besonders wichtig, denn hier können wir Themen präsentieren, die uns am Herzen liegen, allen voran die Sicherheit im Straßenverkehr.

Continental baut mit dem Sponsoring des Giro d’Italia sein Engagement bei internationalen Straßenrennen weiter aus. Der Reifenhersteller hatte bereits Anfang Dezember 2017 sein Sponsoring der Tour de France bekannt gegeben, im Februar stellten die Hannoveraner das Sponsoring der Spanienrundfahrt „La Vuelta vor. Jährlich säumen hunderttausende Zuschauer die Strecken, um die Athleten anzufeuern. Über die Radrennen wird weltweit im Fernsehen, Radio und Zeitschriften berichtet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.