Fast Forward – So sieht das Marketing der Zukunft aus

Wer zu spät kommt muss stehen, beim Vortrag von Kai Gritschke, CMO der Contentserv GmbH auf der diesjährigen SOM in Zürich.

Contentserv Vortrag auf der SOM 2014
(PresseBox) ( Rohrbach, )
Rohrbach, 15.05.2014 – Während das Publikum bei vielen Vorträgen auf der Swiss Online Marketing recht überschaubar ist, kann sich Kai Gritschke, CMO Contentserv GmbH über mangelndes Interesse nicht beklagen. Das vollgepackte Plenum, mit mehrheitlich im Marketing tätigen Zuhörern, spricht dafür, dass das Thema „Marketing der Zukunft – von der Product- zur Customer-Company“ den Fachbesuchern der Messe ganz offensichtlich unter den Nägeln brennt.

Den Kunden auf der „Customer Journey“ abholen
Welchen komplexen Herausforderungen sich das Marketing heute stellen muss, erörtert Kai Gritschke in seinem Vortrag am Prinzip der „Customer Journey“. Kunden durchlaufen mehrere Phasen der Entscheidungsfindung bis zum Kauf eines Produktes. Entlang der Entscheidungskette treffen sie an einer Vielzahl von „Customer Touch Points“ auf Produktinformationen. Dies können unternehmenseigene Marketingkanäle sein, aber auch externe Produkterfahrungen denen der Kunde bei seiner Recherche begegnet. Die Anzahl möglicher Kontaktpunkte hat sich in den letzten Jahren vervielfacht und wächst weiter. Um den Kunden überall mit einem positives Produkt- und Markenerlebnis abzuholen, bedarf es immer größerer Aufwände im Marketing. Gleichzeitig werden die Ressourcen nicht mehr: Die meisten Marketingabteilungen haben in den letzten Jahren weder Personal noch Budget aufgestockt, das spiegelt auch die entsprechende Frage ins Publikum wider.

Kundenerwartungen weiter im Wandel

Wachsende technische Möglichkeiten verändern auch die Kundenanforderungen. Dieser erwartet immer mehr individuelle Relevanz bei Angeboten und Promotion, im Gegenzug für seine freiwillig preisgegebenen Daten. Und dies gilt weltweit. „Wie können Marketingabteilungen dies zum Teil schon heute und vor allem in Zukunft überhaupt noch gewährleisten?“, fragt Kai Gritschke provokant in den Raum und erläutert: „Sie müssen zunächst die Komplexität der explodierenden Medienwelt in den Griff bekommen und Routineaufgaben weitestgehend automatisiert abbilden. Morgen lautet nämlich die weitaus größere Herausforderung, die Erwartungen des Kunden zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Angebot zu reflektieren, statt ihm nach dem Gießkannenprinzip beliebige Inhalte zu liefern.“ Den Kunden in einem Micro-Targeting Ansatz in jeder Lebenslage mit den für ihn relevanten Botschaften zu erreichen, ist für Kai Gritschke mittel- und langfristig das nächste Level der Marketing Automation – die Customer Automation.

Der Weg von der Product zur Customer Company
Bildhaft stellt Co-Referent Roland Gauch, Verwaltungsrat der Contentserv AG in der Schweiz, dar, wie ein agiles System wie Contentserv die Entwicklung von der produktzentrierten Product Company hin zur kundenbezogenen Customer Company begleiten kann: „Es ist wie beim Hausbau: Zuerst kommt das Fundament, das sind Marketinginformationen wie Produkte, Stammdaten, Texte und Mediendaten, die mit Contentserv nur einmal medienneutral und zentral gemanagt werden. Dann kommen die Wände, welche die Kommunikationskanäle repräsentieren, die sich aus der Contentserv Datenbasis effizient erzeugen lassen. Und schließlich das Dach, das für die zentrale Budget-, Ressourcen- und Kampagnenplanung steht. Drei Säulen die Schritt für Schritt schon heute für mehr Effizienz und Transparenz im Multichannel Marketing sorgen.“ Gauch bleibt beim Bild und vergleicht die Inneneinrichtung mit den Anforderungen der nächsten Jahre: „Dies sind individuelle Profil- und Bewegungsdaten, die zukünftig ein gezieltes, mehrdimensionales Micro-Targeting über alle Kanäle ermöglichen. So etwas lässt sich sicher nicht über Nacht in den Unternehmenskontext integrieren. Wir begleiten unsere Kunden deshalb mit unseren Entwicklungen auf ihrem Weg.“

Den Marketing-Nerv getroffen
„Das Interesse war enorm – die Resonanz auf unseren Vortrag hat viele Besucher mit Detail-Fragen an unseren Messestand geführt." zieht Roland Gauch ein zufriedenes Fazit der Schweizer Marketing Messe. „Wir haben den Nerv des Publikums getroffen, das die enormen Problemstellungen für das Marketing täglich erlebt. Wir wollen das Marketing mit unseren Software-Lösungen von einer ganzen Reihe aktueller und zukünftiger operativer Sorgen befreien.“, ergänzt Kai Gritschke Marketing-Geschäftsführer der Contentserv GmbH Deutschland. Der Vortrag von Kai Gritschke auf steht auf Slideshare: http://de.slideshare.net/.... Mehr zu den Contentserv Lösungen für Marketing Information Management, Multichannel Management und Marketing Resource Management ist unter http://www.contentserv.com zu finden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.