PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 438393 (CS Europe GmbH)
  • CS Europe GmbH
  • Werner-von-Siemens-Str. 1
  • 85296 Rohrbach
  • http://www.contentserv.com
  • Ansprechpartner
  • Petra Kiermeier
  • +49 (8442) 9253870

Webbasierter DTP-Workflow mit Contentservs InCopy Connector

Der in verteilten Redaktionsteams beliebte Adobe® InCopy® Workflow wird durch den InCopy Connector nun auch in die Publishing Prozesse von Contentserv eingebunden. Damit verbindet er die Vorzüge des exzellenten Adobe Plugins

(PresseBox) (Rohrbach, ) Mit Erscheinen des neuen Release steht Anwendern nun ein weiteres hocheffektives Tool für die Print-Dokumentbearbeitung in Contentserv zur Verfügung. Der PPM InCopy Connector (Print Publication Management) erleichtert nicht nur die Verteilung der Aufgaben bei der Bearbeitung von InDesign-Dokumenten, sondern er überwacht und steuert diese auf Basis eines intelligenten Workflows.

Mit Hilfe von InCopy können bisher in InDesign einzelne Textpassagen oder Bildrahmen innerhalb eines InDesign-Dokuments zu Aufgaben gruppiert werden. Diese können unterschiedlichen Anwendern zugewiesen und von diesen parallel abgearbeitet werden. Die InCopy-Aufgaben, wie etwa Texte erstellen oder Bilder anpassen, werden von den Anwendern dann in InCopy, außerhalb von InDesign, bearbeitet. Das Layout bleibt dabei unangetastet. Ist die Bearbeitung einer Aufgabe abgeschlossen, wird diese eingecheckt und dem Hauptanwender als geänderte Ressource, ähnlich wie eine geänderte Bildverknüpfung, angezeigt. Nach einer Aktualisierung werden die Anpassungen ins Hauptdokument übernommen.

Die im traditionellen InCopy-Workflow entstehenden Aufgaben werden als Dateien gespeichert. Auch die Zuweisung und Abstimmung der Aufgaben ist ebenfalls rein dateibasiert. Alle Prozessbeteiligten müssen zur Aufgabenverteilung ein gemeinsames Dateisystem mit festgelegten Ablagestrukturen nutzen. Es gibt keine zentralisierte Aufgabenzuweisung, sondern jeder Beteiligte muss sich selbständig durch das Suchen und Auffinden von Dateien auf dem Laufenden halten. Der Grafiker übt in diesem Szenario, als der in InDesign arbeitende Hauptanwender, die Prozessverantwortung und somit auch die Prozesskontrolle aus.

Im Gegensatz dazu können über den neuen InCopy Connector InCopy-Aufgaben im InDesign Editor von Contentserv zentral per Webbrowser erstellt und über eine konzernweite Benutzerverwaltung den Prozessbeteiligten zugewiesen werden. Zu jeder angelegten InCopy-Aufgabe wird dabei über den Contentserv-Workflow automatisch eine Workflow-Aufgabe generiert, die sich nahtlos in eine To-Do-Liste des Anwenders integriert. Dieser wird mit einer E-Mail-Benachrichtigung über seine Aufgabe informiert. Der Workflow Manager überwacht den Status der Aufgabe und steuert die weitere Abstimmung und ggf. Eskalation. Aus der To-Do-Liste heraus können Anwender ihre Aufgaben dann nach Belieben lokal oder auch direkt im Webbrowser bearbeiten. Ist die Aufgabe abgeschlossen, wird dies dem Hauptanwender im InDesign Editor mit einem Ampelsignal angezeigt und er kann nun die Änderungen aktualisieren.

Gleichzeitiges webbasierten Arbeiten an ein und derselben InDesign-Datei‚ Ordnung und Transparenz in allen InDesign-Prozessen statt individueller Disziplin werden so durch automatische systemgestützte Prozesse gesichert. Die Zusammenarbeit aller Beteiligten über den integrierten Workflow Manager minimiert dabei enorm die Durchlaufzeiten und die Abstimmung aller Beteiligten.

Mehr zu Contentserv ist unter www.contentserv.com zu finden.

CS Europe GmbH

Die CONTENTSERV GmbH ist Software-Hersteller für Enterprise Marketing Management Solutions (EMMS). Einzigartig in ihrem ganzheitlichen und benutzerfreundlichen Ansatz ist die CONTENTSERV-Lösung das Creative System für Marketing, Vertrieb und Kommunikation. Mit diesem Ansatz werden sämtliche kreativen Medien- und Kommunikationsprozesse unterstützt. Medien wie Kataloge, Portale & Websites, Zeitschriften oder Werbematerialien werden ohne Fachwissen professionell via Webbrowser erstellt. Dadurch werden Prozesse optimiert und ungeahnte Kosten- und Zeiteinsparungen erzielt. Das wiederum führt zu einem schnelleren Time-to-Market in der Produktkommunikation und somit zu klaren Wettbewerbsvorteilen.