KassenSichV: Receipt4S® goes SAP Fiori

Kassendaten komfortabel abrufen

KassenSichV bei Entsorgern
(PresseBox) ( Minden, )
Receipt4S®, das SAP-Multi-Tool zur Verwaltung, Auditierung und Archivierung aller relevanter Kassendaten, hat mithilfe von SAP Fiori nun eine benutzerfreundliche Oberfläche erhalten. Über die verbesserte UserExperience hinaus, erleichtert diese Weiterentwicklung den mobilen Zugriff.

Wie können Softwarentwickler die Nutzung von SAP-Lösungen so einfach wie möglich machen? Diese anwenderzentrierte Frage steht bei der CSK im Mittelpunkt. Folgerichtig steht den Kunden der ostwestfälischen Prozessberatung daher nun aus der Cloud oder via UI5-Applikation (On-Premise) eine Fiori-Oberfläche zur Verfügung, um sich mit wenigen Klicks einen Überblick über die Kassendaten zu verschaffen.

Einzelne Bons mit Look-a-like-Anzeige des Originals, die Daten aus einer bestimmten Filiale oder aus bestimmten Zeiträumen anzeigen – es gibt diverse Filtermöglichkeiten, die Ihnen die tägliche Arbeit erleichtern. Zudem stehen Möglichkeiten für den Datenexport zur Verfügung. Weitere Pluspunkte:
  • der mobile Datenabruf wird erleichtert
  • die verbesserte UserExperience von Receipt4S® reduziert sich der Schulungsaufwand
  • der Support-Bedarf im laufenden Betrieb reduziert sich
SAP Fiori Apps: Onpremise oder Cloud?

Es existieren unterschiedliche Möglichkeiten für die Nutzung von Fiori Apps. Als bevorzugte Architekturvariante schlägt SAP selbst in Bezug auf Onpremise-Lösungen ein Embedded SAP Gateway System vor, da hier Back-End und Gateway auf demselben Server liegen. Infolge dessen reduzieren sich die Zugriffszeiten und der Wartungsaufwand ist geringer. Außerdem benötigen Sie keinen SAP Cloud Connector und keine Cloud-Lizenz.

Möglich wäre außerdem eine Hub-Variante bei der Gateway und Back-End auf zwei dedizierten Servern liegen. Hierfür spricht, dass mehrere Back-End-Systeme angeschlossen werden können und Ihnen ein System zur Verfügung steht, um zentrale Services (Inbox usw.) bereitzustellen. Daneben bietet die Hub-Variante durch die Entkopplung vom Gateway eine höhere Sicherheit.

Welche Argumente sprechen nun dafür, sich gegen die Onpremise-Architekturen und für die SAP Cloud Plattform zu entscheiden? Zunächst einmal ist beim App-Betrieb via Cloud stets gewährleistet, dass die Applikation auf dem neuesten Stand ist, da Releases direkt von SAP eingespielt werden, anstatt von Ihnen. Und ohne HW-Kosten für den Server (wenig Total Cost of Ownership) sind zudem Einsparungen möglich. Auf der Negativseite ist zu erwähnen, dass die Bandbreite an Standard-Apps für die Cloud-Lösung geringer ist, Sie ein High-Availability Setup für den Cloud Connector umsetzen und Cloud-Lizenzen erwerben müssen. Last but not least: Sie geben ein Stück Sicherheit aus der Hand.

Die CSK ünterstützt alle drei genannten Varianten.

Noch Fragen? Gerne! Sie erreichen Geschäftsführer Stephan Kaup per E-Mail unter stephan.kaup@consult-sk.de und telefonisch unter +49 571 78343510.

Theorie ist gut, ein Fallbeispiel noch besser! Die CSK lädt zum Webcast “Kassendatenarchivierung like a boss” mit  dem Receipt4S-Anwender Tegut ein. Der Webcast findet am 18. November 2020 statt! Weitere Informationen und den Link zur kostenlosen Registrierung finden Sie hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.