Atlas Copco Hydraulikhämmer im Einsatz beim Abbruch der Tribünen des Mineirão Stadions

Atlas Copco Hydraulikhämmer im Einsatz beim Abbruch der Tribünen des Mineirão Stadions
(PresseBox) ( Essen, )
Detronic S.A. erhielt den Zuschlag für die zweite und umfangreichste Sanierungsstufe des Mineirão Stadions in Belo Horizonte in der brasilianischen Provinz Minas Gerais. Dabei sollte der gesamte Tribünenbereich abgerissen werden, damit neue Tribünen für die Fußball WM 2014 mit Sitzplätzen nach FIFA-Reglement entstehen konnten. Das Unternehmen setzte für diese Aufgabe mehrere Modelle der Atlas Copco Hydraulikhämmer ein, um den engen Zeitplan einhalten zu können.

Der Umbau beinhaltete, so Ayres de Azevedo Barreto, Detronic Vorstandsvorsitzender, auch das Absenken des Spielfelds um 3,9 m. Damit waren Erdhubarbeiten für 70.000 m³ Erdreich sowie der Abbruch der elektronischen Anzeigetafel und der Katakomben des Stadions verbunden.

Damit der Zeitplan bei diesem umfangreichen Projekt eingehalten werden konnte, entwickelte das Unternehmen einen Abbruchplan, bei dem zunächst das Herstellen von Zuwegungen für die großen Maschinen erforderlich war.

"Wir setzten dafür die 140 kg Hydraulikhämmer des Modells SB 152 ein, die auf 8 Tonnen schweren Minibaggern montiert waren", erklärt der Geschäftsführer. "Nur diese kleinen Maschinen hatten in der ersten Projektphase Zugang zu den engen Stellen", führt er fort.

Nach dem Herstellen der Zuwegung konnte Detronic größere Maschinen wie den SB 452 (441 kg), MB 750 (750 kg) und HB 3100 (3100 kg) zum Abriss der Tribünen einsetzen. "Die Anbauwerkzeuge wurden auf Maschinen mit bis zu 50 Tonnen eingesetzt und verarbeiteten insgesamt 2.500 ³ Beton."

Der Abbruchplan des Unternehmens erwies sich als Erfolg: Als erster Teilschritt sollte laut Ausschreibung der Abriss der Tribünen und die Absenkung des Spielfelds innerhalb von 150 Tagen abgeschlossen sein. "Die hohe Leistungsfähigkeit der eingesetzten Geräte ermöglichte uns die Fertigstellung dieses Teilschritts in weniger als 120 Tagen", bemerkt der Vorstandsvorsitzende von Detronic.

Barreto bestätigte, dass bei der Wahl der Hydraulikhämmer insbesondere die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten den Ausschlag gaben. Dazu zählte auch der Einsatz auf einem 20 Tonnen schweren Longfront-Bagger für schwierig zu erreichende Stellen.

"Bei den auf dem Markt verfügbaren Abbruchwerkzeugen sind die Hydraulikhämmer weiterhin die beliebtesten Einsteckwerkzeuge", stellt der Experte fest. "Sie unterscheiden sich deutlich von den spezielleren Anbauwerkzeugen wie den Pulverisierern oder den Abbruchzangen. Erstere sind die ideale Wahl für das Recycling von Armierungen und Beton, während die letzteren eher für den Abbruch an schwer zugänglichen Stellen geeignet sind, da sie schwerer sind und robustere Maschinen erfordern."

http://www.atlascopco.com/...
http://www.atlascopco.com/...
http://www.atlascopco.com/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.