it-sa 2018 - consistec präsentiert Next Level Service & Security Monitoring für IT & OT

consistec mit Partnern finally safe & AixpertSoft auf der it-sa 2018 in Nürnberg, 09. -11.10.2018

(PresseBox) ( Saarbrücken, )
Digitalisierung und Vernetzung eröffnen viele neue Möglichkeiten für das Wachstum und die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Den Vorteilen und Chancen stehen jedoch auch neue Herausforderungen und Risiken gegenüber.
Wachsende Datenmengen, gepaart mit immer höheren Datenschutzanforderungen und viele Insellösungen führen zu Intransparenz und erschweren die Kontrolle. Raffinierte Cyber-Angriffe unterwandern Systeme und bedrohen die Geschäftsfähigkeit von Unternehmen. Eine Flut von Anbietern und Begriffe wie Künstliche Intelligenz, Deep Learning und Machine Learning tun ihr übriges. Für viele Unternehmen eine Mammutaufgabe, den Überblick zu behalten und die richtigen Entscheidung zu treffen.

consistec unterstützt mit seinen Lösungen ‚made in Germany‘ Unternehmen dabei, die Chancen und Potenziale der Digitalisierung kontrolliert, sicher und zu ihrem Vorteil zu nutzen. Im Focus stehen Backdoor-freie, High Performance Tracing & Monitoring-Systeme, die das Datenmissbrauchsrisiko durch innovative Technologien erheblich reduzieren. Hier setzt consistec den Maßstab zum „Stand der Technik“.

Die Standard-Produktlinie caplon© bietet Lösungen zur Überwachung von Qualität, Verfügbarkeit, Integrität sowie Performance und Sicherheit von IT-Systemen und geschäftskritischen Anwendungen/kritischen Infrastrukturen (IT und OT). Eine leistungsfähige Alternative zu den marktdominierenden angelsächsischen Anbietern von Tracing- und Monitoring-Systemen für einen breiten Anwendungsbereich.

Ein Monitoring. Volle Kontrolle. Ganzheitliche Sicht.

Auf der it-sa präsentiert consistec in diesem Jahr mit seinen Technologiepartnern finally safe GmbH und AixpertSoft GmbH

die integrierte Service und Security Monitoring-Plattform für IT und OT-Umgebungen – made in Germany

Die Plattform ermöglicht einen schnellen und umfassenden Überblick über alle im Netzwerk ablaufenden Vorgänge für die Office-IT, bei Industriellen Steuerungs- und Automatisierungssystemen oder in Fernwartungsnetzen. So können Störungen, Performanceeinbrüche, Sicherheitsschwachstellen sowie Anomalien automatisch und kontinuierlich visualisiert und analysiert, Angriffe aufgedeckt und abgewehrt werden. Ein System zur vollständigen Netzwerktransparenz und zum proaktiven Schutz gegen Cyber-Bedrohungen.

„Mit unserer innovativen Lösung behält der Kunde auch bei komplexen IT-Infrastrukturen den Überblick. Angriffe können frühzeitig erkannt und abgewehrt werden. Risiken durch Cyber-Bedrohungen und Kosten durch technische Störungen werden so massiv reduziert.Dr. Thomas Sinnwell, CEO FuE von consistec.

„Wir möchten unsere Kunden unterstützen, die Chancen und Potenziale der Digitalisierung kontrolliert, sicher und zum Vorteil ihres Unternehmens zu nutzen.“  Michael Böffel, CEO von finally safe.

consistec und seine Partner stellen auf der it-sa Halle 9, Stand 342 aus.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.