ConCardis OptiPay jetzt mit SDK-Anbindung in Händler-Apps

Erster Anbieter von kontaktlosen Zahlungen in integrierten mPOS-Lösungen

(PresseBox) ( Eschborn, )
Ab sofort können Kassensystemhersteller und Softwareentwickler die Mobile-Point-of-Sale-Lösung (mPOS) ConCardis OptiPay mittels Software Development Kit (SDK) einfach und kostenlos in iOS- und Android-Apps integrieren. Den Zugang zum SDK können Entwickler unter www.concardis-optipay.de/developer anfordern.

Das SDK ermöglicht die einfache Integration der ConCardis OptiPay Paymentfunktion für Kartenzahlungen und kontaktlose Zahlungen in spezialisierte Händler-Apps, zum Beispiel tabletbasierte Kassensysteme, mobile Taxi-Apps und Logistikapplikationen.

„Mit der SDK-Anbindung öffnen wir unsere mPOS-Lösung ConCardis OptiPay nun auch für Händler, Dienstleister und Anbieter von integrierten Lösungen, die in ihrer eigenen App Kartenzahlungen abrechnen wollen – sei es direkt beim Kunden vor Ort oder mobil am Point of Sale“, erläutert Dr. Karsten von Diemar, Vice President Product Management die neue Produktentwicklung. „Damit bieten wir unseren Kunden eine Lösung, die ihr Geschäftsmodell unterstützt, denn der Handel wird zunehmend mobiler werden.“

Die technische Plattform und die Schnittstelle des SDK werden von payworks bereitgestellt. Johannes Lechner, Head of Product von payworks, kommentiert: „mPOS-Geräte werden zunehmend in integrierten Lösungen eingesetzt. Diese Lösungen erleichtern das Geschäft der Händler erheblich, beispielsweise beim Abgleich von Transaktionen. Wir freuen uns, hier gemeinsam mit ConCardis ein exzellentes Produkt anzubieten.“

Das ConCardis OptiPay SDK steht für Händler in Deutschland und Österreich zur Verfügung und kann ab sofort in iOS-Apps eingebunden werden. Die Integration für die Android-Version ist Ende dieses Jahres geplant. ConCardis stellt Entwicklern auf Wunsch ein vollständiges Testkit zur Verfügung. Damit können sie ConCardis OptiPay und das SDK vor dem Einsatz umfassend prüfen.

Über payworks

payworks bietet eine Mobile-POS-Plattform, die es Merchant Service Providern ermöglicht schnell und einfach Zahlungsfunktionalität in mobile Anwendungen zu integrieren. Die speziell für mobile Endgeräte entwickelten Software-Schnittstellen von payworks vereinfachen Entwicklern den Bau von Lösungen mit Chip & PIN-Kartenlesegeräten sowie Anwendungen, bei denen der Endkunde direkt mit seinem Mobiltelefon über In-App Payment bezahlen kann. Neben der einfachen Integration nutzen Anbieter die Plattform zur Aufschaltung und Verwaltung ihrer Händler sowie zum Routing der Transaktionen zum Acquiring-System. payworks stellt die Plattform in einem Software-as-a-Service-Modell zur Verfügung und ermöglicht es so seinen Kunden sehr viel schneller in den Markt einzutreten und ihre Lösungen kosteneffizient zu betreiben.


Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.