PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 231838 (COMPUTERLINKS AG)
  • COMPUTERLINKS AG
  • Stefan-George-Ring 23
  • 81929 München
  • http://www.computerlinks.de
  • Ansprechpartner
  • Annkatrin Wollersheim
  • +49 (0) 89 930 99 0

COMPUTERLINKS erster weltweiter Distributor von Tufin Technologies

(PresseBox) (München , ) Der Value Added Distributor COMPUTERLINKS AG ist seit 1. Januar 2009 weltweiter Distributionspartner des israelischen Anbieters Tufin Technologies (www.tufin.com). Das Unternehmen ist Hersteller umfassender Lösungen für Security Lifecycle Management. Damit lassen sich die Security-Produkte von Cisco, Check Point, Fortinet und Juniper Networks administrieren, überwachen und rechtssicher managen. Insbesondere Änderungen an den Sicherheitseinstellungen können mit den Tufin-Lösungen im gesamten Unternehmen effizient durchgeführt und kontrolliert werden. Tufin Technologies hat sich für die Zusammenarbeit mit COMPUTERLINS wegen dessen weltweiter Präsenz, seines umfassenden Security-Portfolios und der Expertise des VADs in diesem Bereich entschieden.

„COMPUTERLINKS ist ein ausgewiesener Experte für die Security-Umgebungen fast aller Hersteller, die wir mit unseren Lösungen unterstützen. Außerdem versteht der VAD als Anbieter von Managed Security Services perfekt die Herausforderungen, die komplexe und dezentrale Firewall- und UTM-Implementierungen nach sich ziehen“, so Armin Schaal, VP of Sales, EMEA bei Tufin Technologies in München. „Hinzu kommt die globale Präsenz und hohe Marktdurchdringung in allen unseren Schlüsselmärkten. Unsere Zusammenarbeit ist für beide Seiten gleichermaßen vorteilhaft.“

Vor kurzem hat Tufin Technologies die jüngste Version seiner Security-Lifecycle-Management-Lösung SecureTrack vorgestellt. Wichtigste Neuerung ist die Unterstützung der UTM-Systeme (UTM = Unified Threat Management) von Fortinet, die in großen Unternehmen und bei Managed-Security-Service-Providern eingesetzt werden. Jetzt lassen sich die Real-Time-, Change-Management-, Policy-Analyse- und Auditing-Funktionen von SecureTrack auch in Fortinet-Umgebungen nutzen.

„Komplexität und immer strengere gesetzliche Rahmenbedingungen machen die Administration von Firewall- und UTM-Umgebungen selbst für die besten Security-Experten immer schwieriger. Daraus resultiert eine paradoxe Situation: Während die Systeme Angreifern und Betrügern immer weniger Schlupflöcher bieten, stellt die Administration selbst zunehmend ein Sicherheits- und Rechtsrisiko dar. Dies gilt umso mehr, je heterogener die implementierte Security-Landschaft ist“, erklärt Richard Hellmeier, Vorstand Technik und Vertrieb, COMPUTERLINKS AG. „Genau diese Risiken beseitigt Tufin Technologies mit seinen Security Lifecycle Management-Lösungen. Besser könnte ein Hersteller nicht zu unserem Portfolio passen.“

Tufin Technologies

Tufin Technologies ist der führende Anbieter von Lösungen für Security Lifecycle Management, mit denen Unternehmen ihre IT-Security verbessern, für Business Continuity sorgen und die betriebliche Effizienz steigern. Tufins Produkte SecureTrack und SecureChange Workflow helfen den für Security zuständigen Teams in den Unternehmen, Änderungen an den Sicherheitseinstellungen effizient zu managen, Risiken zu minimieren und manuelle, aufwändige Tätigkeiten zu automatisieren. Mit einer Kombination aus Präzision und einfacher Bedienung ermöglicht Tufin den Security-Mitarbeitern höchst zuverlässige Sicherheits-Audits durchzuführen und so für die Einhaltung interner und allgemein gültiger Compliance-Vorschriften zu sorgen. Tufin wurde 2003 von führenden Firewall-Experten gegründet und betreut heute eine Vielzahl von Kunden weltweit, einschließlich großer Finanzinstitute, Pharmaunternehmen und Telekommunikationsfirmen.

COMPUTERLINKS AG

Die COMPUTERLINKS AG mit Hauptsitz in München und Niederlassungen in Dreieich bei Frankfurt am Main, in Australien, Dubai, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Ungarn sowie den USA und Kanada versteht sich als Full-Service-Anbieter und Trend Scout des Fachhandels, von Systemhäusern, OEMs und VARs. Als Value Added Distributor liefert COMPUTERLINKS, seit Juli 1999 börsennotiert und seit Januar 2003 zum Prime Standard des geregelten Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen, ausschließlich an Wiederverkäufer. Das Produktportfolio aus den Bereichen IT-Security- und IT-Infrastrukturlösungen umfasst High-End-IT-Produkte von zum Großteil in den USA börsennotierten Herstellern wie Aladdin, Avocent, Blue Coat, Check Point, Citrix/Xen, Clearswift, Crossbeam, F5, Finjan, Fortinet, Infoblox, Juniper Networks, Liscon, Nokia, Packeteer, Radware, RES Software, RSA Security, Secure Computing, Ruckus Wireless, Third Brigade, Tipping Point, Trend Micro, Tripwire, Tufin Technologies und Utimaco. COMPUTERLINKS bietet ein komplettes Vermarktungspaket an, das Beratung, Schulung, Logistik und Vertrieb, Marketingunterstützung sowie technischen und Endkundensupport umfasst. COMPUTERLINKS erzielte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von 469,1 Mio. Euro.