Techniker Krankenkasse setzt weiterhin auf Verax-Liste gegen Chipkartenmissbrauch

Koblenz, (PresseBox) - Die CompuGROUP Holding AG, ein führender europäischer eHealth-Anbieter, vermeldet einen weiteren Erfolg eines ihrer Innovations-Produkte auf dem Geschäftsfeld für die Kostenträger des Gesundheitswesens: Die Techniker Krankenkasse hat den Vertrag zur Nutzung der Verax-Liste, eine Software-Lösung zur Bekämpfung des Betrugs mit Versichertenkarten, bis zum 31. Dezember 2008 verlängert. Für die Betreuung und den Support der Techniker Krankenkasse zeichnet das CompuGROUP-Tochterunternehmen GTI AG verantwortlich.

Die Verax-Liste ist eine gemeinsam von der CompuGROUP und der HABA Computer AG (Hamburg) entwickelte Software für Vertragsdaten- und Zuzahlungsmanagement. Verax teilt sich auf in eine Negativ- und Positiv-Liste. Bei der Negativ-Liste werden Karten von Kassenwechslern, verlorene, gestohlene oder verloren gegangene Karten sowie Karten, die durch Neuversorgung ersetzt wurden, identifiziert. Die Positiv-Liste prüft, ob bei dem Patienten tatsächlich eine Zuzahlungsbefreiung vorliegt. In Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern erreicht die CompuGROUP mit Verax eine Abdeckung von über 100.000 Arztpraxen in Deutschland. Ebenfalls zum Einsatz kommt die Verax-Liste in Zahnarztpraxen und Kliniken.

Der Missbrauch von Versichertenkarten ist längst zu einem ökonomisch bedeutenden Faktor im deutschen Gesundheitswesen geworden: Rund 1 Milliarde Euro werden dem System durch den illegalen Einsatz ungültiger Karten sowie Betrug bei Zuzahlungen entzogen. Die Techniker Krankenkasse hat als erste große deutsche Krankenkasse den Nutzen innovativer eHealth-Technologie zur Betrugsbekämpfung erkannt. Sie setzt die Verax-Liste bereits seit 2004 ein. Pro Jahr erzielt sie damit Einsparungen von über 40 Millionen Euro.

"Die jetzt realisierte Vertragsverlängerung mit der Techniker Krankenkasse beweist einmal mehr, dass wir mit der Verax-Liste eine innovative und treffsichere Technologie entwickelt haben, die im Bereich Kostenträger aufgrund ihres erfolgreichen Einsatzes ein hohes Maß an Vertrauen gewonnen hat. eHealth-Technologien sind der Schlüssel für massive Einsparungen und Effizienzsteigerungen im deutschen Gesundheitswesen - die Verax-Liste ist der täglich eingesetzte Beweis dafür", unterstreicht Jan Broer, Vorstand Vernetzung der CompuGROUP Holding AG.

"Wir haben uns für die Verax-Liste entschieden, weil sich die Anwendung schon nach kurzer Zeit amortisiert hat. Das Geld, das wir für die Software und die Einführung der Verax-Liste bezahlt haben, befindet sich durch die Vermeidung von Betrug längst wieder in unserer Kasse", betont Dr. Frank Verheyen, bei der Techniker Krankenkasse verantwortlich für die Verax-Liste und die Abrechnungen mit Apotheken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Software":

Keine Angst vor dem Kollegen Maschine

Ei­ne ak­tu­el­le Stu­die von Pe­ga­sys­tems zeigt, dass Füh­rungs­kräf­te kei­ne Be­rüh­rung­s­ängs­te be­züg­lich Künst­li­cher In­tel­li­genz (KI) und Au­to­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen am Ar­beits­platz ha­ben.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.