High-End LiDAR Technologie von Blickfeld auf der IAA und im Praxiseinsatz

Neuer Cube Range-1 Sensor für 3D Mapping und smarte Infrastruktur

Blickfeld präsentiert LiDAR-Technologie auf der IAA in München
(PresseBox) ( München, )
Die Münchner LiDAR Sensor-Experten von Blickfeld demonstrierten auf der Internationalen Automobilausstellung IAA in München ihre hochentwickelte LiDAR-Technologie und überzeugten damit auch gleich in der Praxis. Mit Hilfe der Blickfeld-Sensoren wurden die Besucher auf dem Messegelände gezählt, wodurch ein problemlosen Ablauf der Veranstaltung sichergestellt werden konnte. Darüber hinaus zeigte der deutsche Hersteller auch weitere Einsatzmöglichkeiten für ihre revolutionäre LiDAR-Technologie, wobei vor allem das Lager- und Vorrats-Management besonders hervorstach. Außerdem wird sich Blickfeld bald auch auf der Sicherheitsexpo in München präsentieren, die vom 24.11.-25.11.2021 stattfinden wird.

Mehr Reichweite, mehr Auflösung - der LiDAR Sensor Cube Range-1

Mit dem neuen Cube Range 1 hat Blickfeld auch einen neuen LiDAR Sensor im Programm, der mit noch größerer Reichweite und höherer Auflösung überzeugt. Zusammen mit seinem niedrigen Gewicht von lediglich 385 Gramm, den geringen Außenabmessungen und der dazugehörigen Erkennungssoftware eignet sich das Device hervorragend für 3D Mapping und smarte Infrastruktur. Außerdem können Sie das Gerät auch sehr unkompliziert in Sicherheitsapplikationen integrieren.

Mehr Informationen zum Messeauftritt von Blickfeld und zum Cube Range-1 erhalten Sie bei CompoTEK.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.