Compart bringt neue Software für die zentrale Steuerung im Produktionsdruck auf den Markt

DocBridge® Spool entlastet Mitarbeiter von manuellen Bedienereingriffen und erhöht die Transparenz und Wirtschaftlichkeit

Bild: Shutterstock_RossHelen
(PresseBox) ( Böblingen, )
Compart, international agierender Hersteller von Software für die Omnichannel-Kundenkommunikation, gibt die allgemeine Verfügbarkeit von DocBridge® Spool bekannt – einer skalierbaren und plattformunabhängigen Software für die zentrale Steuerung und Kontrolle von Jobs im Produktionsdruck. Die Lösung, die über REST-Schnittstellen (API) zur Anbindung externer Anwendungen verfügt, basiert auf einer leistungsfähigen, flexiblen Architektur und ermöglicht die zentrale Verwaltung von Input- und Output-Konnektoren.

DocBridge® Spool ist vor allem für Unternehmen interessant, die Drucksysteme verschiedener Hersteller einsetzen. In der Regel müssten sie für jeden einzelnen Drucker einen eigenen Spooler verwenden und zudem genau wissen, welcher Druckjob an welches Spool-System gehen muss, damit die Datei auch verarbeitet werden kann. Nicht so bei DocBridge® Spool: Die Software erkennt automatisch, auf welche Druckstraße der jeweilige Job geschickt werden muss, bereitet die Jobs entsprechend auf und verteilt sie auf die zuständigen Drucker.

Konkret bietet DocBridge® Spool folgenden Nutzen:

Reduzierung von manuellen Tätigkeiten

Die automatische Zuordnung der Druckjobs (Aufträge) über Auswahl- bzw. Zuweisungskriterien entlastet den Mitarbeiter in der Produktion (Druck-Operator), der sich dadurch besser auf sein Kerngeschäft konzentrieren kann.

Performance

Aufträge (Jobs) lassen sich nach spezifischen Faktoren (u.a. verfügbare Kapazitäten, Effizienz, Rentabilität, zeitkritische Faktoren) priorisieren.

Wirtschaftlichkeit

Druckjobs mit gleichen Attributen werden nahtlos aneinandergereiht und dadurch die Maschinenrüstzeiten reduziert.

Offenheit

DocBridge® Spool verfügt über eine REST-Schnittstelle für die Anbindung von externen Anwendungen bzw. für die schnelle und problemlose Einbindung der Compart Lösung in bestehende Strukturen der Dokumentenverarbeitung.

Transparenz

DocBridge® Spool liefert eine detaillierte Übersicht zu laufenden Druckjobs einschließlich Protokollierung über REST-Schnittstellen sowie eine moderne webbasierte Benutzeroberfläche.

Flexibilität

DocBridge® Spool ermöglicht kundenspezifische Nachverarbeitungen von produzierten Druckaufträgen zur Bedienung zusätzlicher Kanäle (z.B. Archivierung nach Druck in einem anderen Format).

Datenkonsistenz ("House Keeping")

Auf der Basis frei konfigurierbarer Regeln ermöglicht DocBridge® Spool das problemlose Bereinigen der Datenbasis abgearbeiteter Aufträge (z. B. Aufräumen/Löschen von veralteten Dateien bzw. Logfiles.

Mehr zu DocBridge® Spool auf dem Comparting, dem internationalen Fachkongress für die Omnichannel-Kundenkommunikation, am 18. und 19. November 2020

Mehr Informationen sowie Online-Registrierung zum Comparting unter www.compart.com/de/comparting-2020
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.