Oracle Database 11g: höhere Performance, niedrigere Kosten. Kann das wirklich funktionieren?

Wissen ist die entscheidende Basis von Erfolg. Deswegen wird das Thema Data-Warehouse zunehmend ein Kriterium der Unternehmensstrategie. Com training and service veranstaltet aktuell als Oracle Vertriebspartner die Roadshow: „Was ist neu an 11g?“

(PresseBox) ( München, )
Oracle Database 11g bietet hohe Performance und Skalierbarkeit auf Windows-, Linux- und UNIX-Servern und sorgt für schnelle Amortisation durch Übergang von einem Einzelserver zu Grid Computing, ohne dass eine einzige Codezeile geändert werden muss. 11g wird den wachsenden Datenmengen durch Bilder und Videos in Unternehmensdaten gerecht. Die Art der Daten haben sich im Laufe der Zeit verändert. Der Trend geht von textbezogenen Daten in Richtung Bild- und Videodateien.

Oracle Database 11g priorisiert selbstständig die Daten und sorgt so für eine optimale Auslastung der vorhandenen Speicherkomponenten. Durch diese intelligente Speicherverwaltung werden gleichzeitig die Zugriffszeiten und die Betriebskosten signifikant gesenkt. Die schnelle Implementierung von Anwendungen bringt darüber hinaus Tempo in die Prozesse und die bessere Nutzung des vorhandenen Speichers erleichtert die nahtlose Arbeit.

Auch Datenbank-Sicherheit ist nach wie vor ein Top-Thema und die Gründe dafür liegen auf der Hand: Unter anderem sind das unzureichende Überwachungssysteme in virtualisierten Umgebungen, Schwächen im Datenbankdesign sowie unzureichender Schutz der Core-Komponenten. Auch das Prinzip der minimalen Rechte wird bei der Applikationseinbindung nicht immer beachtet und Datensicherungen werden nicht ausreichend engmaschig durchgeführt. Mit der Datenbank 11g von Oracle wurde nun ein System gefunden, das diese Sicherheit bietet.

„Datenbanken sind für Hacker ein interessantes Ziel“, weiß Dipl.-Ing. René Reutter, Certified Information Systems Security Professional (CISSP). Sie enthalten sensible Daten und müssen deswegen unbedingt geschützt werden. Für ihn gewinne die Datenbank-Sicherheit immer mehr an Bedeutung.

Oracle 11g arbeitet mit automatisierter Verschlüsselung. Die Informationen können vor unerlaubten Zugriff interner Mitarbeiter gesichert werden und auch die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben wird erleichtert. Zusätzlich lässt sich mit 11g ein festes Zeitfenster für den Zugriff definieren.

Com-Roadshow „Was ist neu an 11g?“

Bei der Com-Roadshow „Was ist neu an 11g?“ erfährt man was die Datenbank wirklich kann, ob es die Kosten senkt und was die Umstellung für die Mitarbeiter und Unternehmensstruktur bedeutet.

Noch bis zum 18.11. 2008 kann man die Chance nutzen und an der Informationsveranstaltung zum Thema Oracle Datenbank 11g teilnehmen. Die Com-Roadshow machte unter anderem schon an den Com-Standorten München, Nürnberg, Bielefeld und Erfurt halt. Die verbleibenden Tourstationen sind:

07.11. Saarbrücken /Saarland
10.11. Cottbus/Brandenburg
11.11. Dresden/Sachsen
12.11. Leipzig/Sachsen
13.11. Köln/NRW
18.11. Dortmund/NRW

Begleiten Sie uns durch ein spannendes und abwechslungsreiches Programm mit Vorträgen von Oracle-Fachreferenten zu Themen wie Datenmanagement, Datenkomprimierung transparent und ohne Performanceverlust oder Security & Compliance.

Die Vorträge können in einem universitären Ambiente verfolgt und mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm genossen werden, nach dem Vorbild der amerikanischen Graduation Ceremony. In verschiedenen Spielen sollen Wissen oder Ihre motorischen Fähigkeiten gefordert werden. Selbstverständlich werden diese nicht unbelohnt bleiben. Gewinnen Sie einen 5 Tageskurs der Com zum Thema: „Oracle Database 11g: New Features for Administrators“.

Melden Sie sich für die kostenfreie Informationsveranstaltung an unter:
http://roadshow.com-training.com

Agenda
(Die Agenda kann in den einzelnen Standorten thematisch und zeitlich abweichen. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem durchführenden Com Trainingscenter.)

11:45 Uhr Begrüßung
12:00 Uhr Oracle Firmenüberblick
12:10 Uhr Datenmanagement
Anforderungen an die IT und Kosten/Aufwand versus Nutzen
12:25 Uhr Daten ihrem Wert entsprechend speichern
ILM mit Bordmitteln der Oracle Database 11g
12:50 Uhr Große Datenmengen in sinnvolle Einheiten aufteilen
Partitionierung mit der Oracle Database 11g Option
13:10 Uhr Datenkomprimierung transparent und ohne Performanceverlust
13:30 Uhr Pause
14:00 Uhr Wie viel Verfügbarkeit muss ich mir oder kann ich mir leisten
Hochverfügbarkeitsszenarien mit Oracle Database 11g
14:20 Uhr Security & Compliance
Der nächste Audit kommt bestimmt
14:45 Uhr Automatisiertes Systemmanagement
Reduzierung manueller Administration durch das lernende System
15:00 Uhr SOA – Oracle Middleware Technologie
15:15 Uhr Das Angebot von Com
15:30 Uhr Diskussion und Austausch mit Teilnehmern und Referenten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.