COHERENT auf der VISION 2012 - Produkt Highlights

ColdRay
(PresseBox) ( Dieburg, )
Vom 6. bis zum 08. November trifft sich in Stuttgart die internationale Bildverarbeitungsbranche auf der VISION 2012. Die Firma COHERENT stellt folgende Laserquellen auf ihrem Stand Nr. 1G10 in Halle 1 aus:

ColdRay
- Kompakter thermoelektrisch gekühlter Diodenlaser
- 375 nm, 405 nm, 445 nm, 473 nm, 640 nm, 660 nm, 785 nm, 810 nm, 830 nm
- Verschiedene Linienlängen
- Flexible Linienabstände
- Leistungen bis zu 200 mW

Die ColdRay-Serie aus der Lasiris(TM) -Produktfamilie bietet eine hohe Lebensdauer und exzellente Stabilität bei Wellenlänge, Leistung und Strahllage. Die thermoelektrische Stabilisierung des Lasers sorgt für eine konstante Laserdioden-Temperatur, was den Einsatz in Applikationen ermöglicht, die eine hohe Beständigkeit der Laserparameter erfordern.

Für Anwendungen, die eine homogene Ausleuchtung benötigen, können die ColdRay-Laser auch mit unserem Flat-Top-Generator ausgestattet werden, einem innovativen Strahlformungs-Modul, das ein Gauss'sches Strahlprofil in einen "Flat-Top" (quadratisch oder rechteckig) umwandelt. Die primären Applikationen liegen in der industriellen Qualitätskontrolle.

PowerLine
- Kompakter Hochleistungs-Laserlinien-Generator
- 375 nm, 405 nm, 445 nm, 670 nm, 810 nm, 980 nm
- Hochleistungslaser in kompakter Bauweise
- Hohe Strahllagestabilität

Der Lasiris(TM) PowerLine -Laser ist ein Liniengenerator für anspruchsvolle Anwendungen in der industriellen Bildverarbeitung und in der Wissenschaft. Er bildet die Brücke zwischen den bekannten SNF-Lasern und denen der Magnum Serie, und ist durch seine thermoelektrische Temperaturstabilisierung in der Lage homogene Laserlinien mit hohen Leistungen zu erzeugen.

Die PowerLine-Laser wandeln den typischen Laserspot in unterschiedlichst strukturierte Lichtmuster. Dabei wird sowohl für einzelne Linien, als auch für Muster aus mehreren Linien eine Homogenität von bis zu ±15% erreicht. PowerLine-Laser wurden für die Bildverarbeitung, die Hochgeschwindigkeits-Qualitätskontrolle, 3D-Triangulationsmessungen, Strömungsvisualisierung und die fluoreszenzinduzierte Qualitätsprüfung entwickelt.

Magnum II
- Hochleistungs-Laserlinien-Generator
- Homogene, nicht-Gauss'sche Intensitätsverteilung entlang der Linie
- 635 nm, 665 nm, 680 nm, 808 nm, 810 nm
- Leistungen bis zu 7 W

Der Lasiris(TM) Magnum II-Laser ist ein Hochleistungs-Liniengenerator, der für besonders anspruchsvolle industrielle Applikationen entwickelt wurde. Es gibt ihn in einer großen Auswahl von Leistungen und Abstrahlwinkeln, und er bietet durch den Einsatz patentierter Optiken zur Linienerzeugung eine sehr homogene Intensitätsverteilung. Zudem verfügt der Laser über eine hohe Strahllage- und Fokusstabilität.

D/er Magnum II ist geeignet für die Hochgeschwindigkeitskontrolle von Straßen und Bahngleisen, das 3D-Profiling und - Mapping, die Inspektion von Gewebe- und Heißstahlplatten, die Strömungsvisualisierung, die Bildverarbeitung und die fluoreszenzinduzierte Qualitätsprüfung.(vielleicht anders formulieren, da der Absatz eine Wiederholung von oben darstellt - siehe bitte PowerLine bzw. obige Korrektur)

StingRay
- Wellenlängen: 514 bis 830 nm
- Leistung bis zu 200mW
- Externe Fokussierbarkeit
- Externe Linienreferenz
- Verbesserte Service Monitor Funktion
- RS232-Schnittstelle

Mechanisch kompatibel mit der vorherigen SNF Serie. Firmware-Upgrade im Feld möglich
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.