Einfach digital: das codia DMSforum 2020

Das traditionelle Info-Event rund um DMS in der öffentlichen Verwaltung findet am 30. September 2020 online statt

codia DMSForum 2020
(PresseBox) ( Meppen, )
Die codia Software GmbH verlegt ihr jährliches Info-Event ins Web: Am 30. September 2020 findet das codia DMSforum 2020 online im Live-Stream statt. Bis auf den gewohnten physischen Veranstaltungsort erwartet die Teilnehmenden ein spannendes Programm: ein Tag rund um DMS und eAkte in der öffentlichen Verwaltung und die Digitalisierung von Verwaltungsprozessen mit Praxiseinblicken in Lösungen „out of the box“. Die Teilnahme am Online-Event ist komplett kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung unter codia.de/codia-dmsforum.

Auf dem codia DMSforum wird über innovative Lösungen zur Umsetzung der eAkte in der öffentlichen Verwaltung gesprochen. Dazu gehört auch der Blick über den Tellerrand, denn moderne Verwaltungen können heutzutage auch noch mehr für ihre Digitalisierung tun. Man erfährt, wie die eAkte sinnvoll und intuitiv um die elektronische Signatur ergänzt werden kann, wie medienbruchfreies mobiles Arbeiten aussehen kann und auch wie mit einer organisationsweiten Suche verwaltungsweit sowie systemübergreifend problemlos die relevanten Informationen gefunden werden können.

Mit Kundenvorträgen werden bereits erprobte Einblicke zum Thema Mitarbeiter-App und zur gleichzeitigen Einführung von Sach- und Fallakten von der Stadt Paderborn sowie dem Landratsamt Ansbach gegeben. Die abschließende Podiumsdiskussion widmet sich dem Thema „Die Verwaltung und die Cloud – unbegründete Ängste?“, wo es inhaltlich um die Skepsis und den dahinter stehenden Gründen der Cloud-Nutzung in der öffentlichen Verwaltung geht - gerade im Vergleich zum zunehmenden Einsatz in der freien Wirtschaft. Diskutanten sind Sebastian Evers (d.velop AG), Marcus Egelkamp (KAAW - Kommunale-ADV Anwendergemeinschaft West), Prof. Dr. Tobias Rieke (FH Münster), Santos Reyländer (Stadt Rhede) und Nico Bäumer (Amazon Web Services).

Philipp Perplies, Geschäftsführer der codia Software GmbH: „Die Entwicklung rund um die Corona-Pandemie haben wir in den letzten Wochen aktiv beobachtet. Wir bewerten die Situation jederzeit kritisch und nehmen unsere gesellschaftliche Verantwortung als Unternehmen gegenüber unseren Mitarbeitenden und Kunden sehr ernst. Deshalb sehen wir die ursprünglich als Präsenzveranstaltung geplante Durchführung des codia DMSforums 2020 Ende September als nur eingeschränkt möglich und haben uns somit dazu entschieden, das Event in diesem Jahr online durchzuführen. Ähnliche Formate zeigen auch, dass solche Veranstaltungen digital sehr gut funktionieren. Unsere Anmeldezahlen sprechen hier ebenfalls für sich.“ Die codia nutzt die Gelegenheit, um Kunden und Interessen anhand von Fachvorträgen und Praxisbeispielen neue Erkenntnisse über die Möglichkeiten der Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung zu verschaffen.

codia ist seit 20 Jahren einer der innovativen Lösungsanbieter für das gesamte ECM-Umfeld mit Spezialisierung auf öffentliche Verwaltungen. Der größte Teil der mehr als 400 Kunden besteht dabei aus Hochschulen und Kommunalverwaltungen verschiedener Größenordnungen im gesamten Bundesgebiet. Die von der codia eingesetzten Lösungen lassen sich einfach, schnell und kosteneffizient an die jeweiligen Anforderungen anpassen oder in vorhandene Fachanwendungen integrieren, um Abläufe zu optimieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.